wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Mütterrente?? Wo seid Ihr Mütter, die vor 1992 geboren haben?

18.01.2018, 20:31 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Schon den neuesten Gesetzesentwurf dieser sogenannten Koalition gelesen?
https://www.n-tv.de/politik/Muetterr...234206.html
Ihr müsst Euch mal vorstellen: 2,8 Millionen Mütter sollen diesen einen Punkt (z.Zt. ca. 30 Euroirgendwas) bekommen - berechtigt wären 9,7 Millionen Mütter -

wir Mütter, die wir "nur" ein oder zwei Kinder vor 1992 geboren haben, werden also von unserer neuen Koalition mehr als "diskriminiert" - dieser Haufen, der das beschlossen hat, gehört abgewählt.
Sollte dieses Gesetz so kommen, gibt es für mich nur noch eine "Alternative" - und die CSU in Bayern abgewählt.....
Wieviele Mütter in Bayern gibt es, die "nur" ein oder zwei Kinder auf die Welt gebracht haben, mit 50 DM Kindergeld, mit 6 Wochen vorher und 8 Wochen nachher Mutterschutz? Die sich dann wieder in ihren vorherigen Job gequält haben: damals mussten wir den Job wieder annehmen oder gehen...., und jetzt sollen wir diesen Mütterpunkt nicht bekommen, aber alle anderen????
Ich fass es nicht!!!!!!!

34 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Habe bereits heute vormittag eine Antwort aus dem CSU Service-Büro von Horst Seehofer bekommen.....
eine schön geschriebene, sehr freundliche lange mail. Fazit: die SPD ist schuld - die waren total dagegen, das einzige was die CSU durchsetzen konnte, war die Mütterrente für Mütter ab drei Kindern. In der nächsten Legislaturperiode sollen auch die "anderen" diesen Punkt bekommen.
Zum einen finde ich es echt gut, dass ich bereits heute, nach 3 Tagen eine Nachricht bekommen habe, zum anderen ist es mal wieder typisch für Horschtl.... kneifen, wenn es drauf ankommt. Aber ich werde weiterkämpfen. Ich hoffe, dass mich viele Mütter, die es betrifft, begleiten!
  • 25.01.2018, 20:34 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
  • 24.01.2018, 20:20 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Horst Seehofer ist wohl auch per email erreichbar - ich hab ihn grad gefragt, ob das sein Ernst sei, dass er uns Mütter, die vor 1992 "nur" ein oder zwei Kinder geboren haben, so im Stich zu lassen:
landesleitung@csu-bayern.de
  • 22.01.2018, 17:42 Uhr
Hallo Angelika, es gibt eine Petition, kann leider den Link nicht kopieren.
Einfach mal einen der beiden Sätze in Google eingeben ich habe schon unterschrieben und weitergepostet

Change org
Petition richtet sich an An die Koalitionäre der neuen GroKo aus CDU/CSU und SPD


Rentengerechtigkeit für ALLE Mütter - weg mit der geplanten "Mehrwert-Mütterrente"
  • 24.01.2018, 20:10 Uhr
danke Jutta - ich werd sie finden..... die Petition....
  • 24.01.2018, 20:12 Uhr
Super!!!!! https://www.change.org/p/an-die-koal...re_Petition Juchhu ich hab es doch geschafft
  • 24.01.2018, 20:14 Uhr
https://www.change.org/p/frau-merkel...m%C3%BCtter
die Petition ist wohl geschlossen.., so sieht das aus......
  • 24.01.2018, 20:15 Uhr
ich konnte meine Stimme noch abgeben.., danke!!!!!!!
  • 24.01.2018, 20:16 Uhr
und schon wird geschlossen.., es könnten ja zuviel ihre Meinung abgeben, gell?
https://www.change.org/p/frau-merkel...m%C3%BCtter
  • 24.01.2018, 20:18 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mütterrente steht den Mütternzu, die die längste Erziehungszeit eines Kindes hatte. Wie viele Mütter bringen ihre Kinder zur Welt. Danach landen sie leider oder auch besser in Pflegefamilien oder werden adoptiert. Politik muss eine gerechte Mütterrente beschließen.
  • 22.01.2018, 10:48 Uhr
Sorry, lieber Bernd War.., aber dieser Kommentar zeigt mir, dass Sie nix, aber auch auch gar nix verstanden haben..., nicht umsonst sind sie keine "Mutter" die vor 1992 Kinder geboren hat.....
  • 22.01.2018, 16:57 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Begriff Mütterrente suggeriert den Müttern, dass sie einen Rentenzuschuss für die vielen schlaflosen Nächte und anderen Nachteile im Beruf bekommen. Wenn es um die Beantragung geht, ist plötzlich das Kleingedruckte wichtiger. Da wird deutlich, dass nur eine relativ klein Anzahl Mütter die 30€ bekommen.
Es ist wiedereinmal eine scheinheilige Politik, die die sogen. Volksvertreter offerieren, fake news halt.
  • 22.01.2018, 08:47 Uhr
bei der scheinheiligen Politik gebe ich Ihnen insoweit recht, dass die Mütter, die "draussen bleiben" noch nicht begriffen haben, wie sehr sie diskriminiert werden.
  • 22.01.2018, 17:00 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
PS..der Antrag kann bei den Krankenkassen gestellt werden...
  • 20.01.2018, 16:07 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
super Beitrag und leider Realität...ich habe diesen Antrag gestellt..und na klar... steht mir nicht zu......da ist Scheinheiligkeit noch gelinde ausgedrückt....die jenigen die es bestrifft sollten alle diesen Antrag stellen, dann haben sie schwarz auf weiß was uns ***zusteht*** nämlich NIX..trotzdem wünsche ich Euch ALLEN noch ein schönes geruhsames Wochenende...
  • 20.01.2018, 16:06 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie scheinheilig mal wieder.
  • 20.01.2018, 15:29 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist einfach eine bodenlose Frechheit. Wir hatten damals nicht mal die Möglichkeit, die Kinder vor dem 3. Lebensjahr in Betreuung zu geben. Auch die Kindergärten waren Anfang der 70-er Jahre nur zur Halbtagsbetreuung verfügbar, jedenfalls bei uns. Meiner Mutter geht es wohl wie vielen Müttern die ihre Kinder nach dem Krieg geboren haben. Nur 2 Kinder - kein Kindergeld, der Arbeitgeber meines Vaters bekam Kindergeld, der hatte ja auch 3 Kinder. Nun kommt diese Ungerechtigkeit als Neuauflage auch bei der Mütterrente zum Tragen.
  • 19.01.2018, 19:33 Uhr
Danke Josefine Ehrmüller, für Deinen Beitrag - viele Mütter haben von diesem Gesetzesentwurf noch nix gelesen.., ich versuche gerade, es mehr als öffentlich zu machen...., bitte hilf mir.., gib diese "bodenlose Frechheit" weiter an Mütter, wie uns.... - ich denke, wir müssen uns wehren!!!!! Irgendwie!
  • 19.01.2018, 19:44 Uhr
Wir werden es auf jeden Fall versuchen. Frage mich, wo sind die ganzen Revoluzzer der 68-er Frauenbewegung?1?! Habe mit Absicht das *Innen vermieden!
  • 19.01.2018, 19:59 Uhr
Auch ich bin maßlos enttäuscht, entsetzt und fassungslos über diesen Beschluss. Wir Mütter sorgen dafür, dass dieses System der Rentenversicherung überhaupt bis in unsere Zeit überlebt hat. Das ist der gesellschaftliche Dank? Darüber kann ich nur bitter lachen!!!
  • 19.01.2018, 23:29 Uhr
die Mütterrente vor 4 Jahren hatten wir ja der CSU zu verdanken.... - ich hab grad an Herrn Horst Seehofer eine mail geschrieben, als Mutter..., er ist wohl per mail erreichbar:
landesleitung@csu-bayern.de
Vielleicht bekomme ich ja eine Antwort....
  • 22.01.2018, 17:36 Uhr
Was für eine Aufregung. Ihr habt ja Recht aber es ist doch wie immer, viel Getöse in der Presse und alle glauben, huch die tun was für uns. Eine kleine Zuckerpille um die Massen ruhig zu halten und es klappt ja ach meistens. Pisa zeigt es uns, dieses Volk verblödet immer mehr. Jetzt wollen sie eine Grundrente mit 10 % über ALG Niveau, auch wieder so eine Beruhigungspille. Denn gleichzeitig werden sie das Rentenniveau weiter absenken so das Millionen von Rentnern in der Zukunft zu Sozialfällen werden. Wie waren die Nachrichten Gestern? Jeden zweiten Tag gibt es einen neuen Milliardär auf der Welt, über die neuen Milliarden Armen spricht und schreibt keiner. Politik und ihre Macher sind pervers. kriminell und korrupt und mauscheln so lange weiter wie wir sie lassen. Leider gibt es immer noch zu viele die sich täuschen lassen.
  • 23.01.2018, 12:41 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Guten Abend Angelika und Karl,
starten wir doch einen Aufruf "liebe Mütter die Kinder vor 1992 zur Welt brachten, vereinigt Euch und wählt diesen unwürdigen Polithaufen ab!
  • 18.01.2018, 21:41 Uhr
Bisher bekommen Mütter Rentenanrechnung, für die ersten 2 Lebensjahre des Kindes. Oft haben Mütter ihre Kinder schon in dieser Zeit an Pflegefamilien abgegeben, kassieren aber Rentenanteile als Mütter. Pflegeeltern haben solche Kinder bis zur Volljährigkeit geführt. Die bekommen keine Mütterrente.Mütterrente Ein Fehler oder Absicht der ehem. GROKO.Mütterrente steht den Eltern zu, die die längste Erziehungszeit eines Kindes hatten.
Jetzt geht der Laden so weiter(Merkel). Politiker begreifen immer noch nicht, dass sie die Situation herbeigeführt haben, so wie sie jetzt ist. In Deutschland ist durch mangelhafte Politik im eigenen Land eine soziale Schieflage entstanden. Werden nicht kurzfristig die Probleme i.O. gebracht , wird die Wahlschlappe von CDU und SPD noch schlimmer. Sie zerstören ihre Parteien. Erholung ist schwierieger und dauern sehr lange. Für eigene Wünsche waren sich alle Politiker sehr schnell einig und haben schon vor Arbeitbeginn die Bezüge angehoben.
  • 19.01.2018, 12:18 Uhr
Hallo Bernd, das war doch nach dem Bekanntwerden, daß die SPD dazu gedränkt wird als Juniorpartener zu aggieren, es mit "weiter so!" und der CDU eben nichts Neues kommt. Jetzt merken hoffentlich die Letzten, daß es mit der großen Verarscherei eben so weiter geht. Anscheinend sind die Jusos die einzigen sind, die das Papier richtig beurteilten!
  • 19.01.2018, 14:12 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren