wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Rechtsextreme bekommen für Terrorismus und versuchten Mord bis zu 10 Jahre Haft

07.03.2018, 15:39 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Google Chrome

2015 haben 7 Männer und eine Frau Sprengstoffanschläge auf Asylheime und politische Gegner ausgeübt. Im selben Jahr gab es unter wechselnder Tatbeteiligung insgesamt fünf Anschläge auf das Auto eines Linken-Stadtrats aus Freital, auf ein Parteibüro der Linkspartei, auf zwei Flüchtlingsunterkünfte in der Stadt und ein linkes alternatives Wohnprojekt in Dresden.
Die Angeklagten sind der rechten Szene zuzuordnen und handelten aus einer fremdenfeindlichen Gesinnung heraus.
Das Oberlandesgericht Dresden hat die beiden Rädelsführer zu 10 bzw. 9,5 Jahren verurteilt, die anderen Mitglieder der Gruppe Freital kamen mit geringeren Strafen davon.
Das Urteil zeigt allen Terroristen, dass unser Rechtsstaat wehrhaft ist und Gewalt nicht duldet. Ein gutes Urteil zur rechten Zeit.

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
das Urteil ist noch nicht rechtskräftig ...
schaun mer mal, ob es in der nächst höheren Instanz, BGH, Bestand hat, oder kassiert wird ...

die Chancen stehen nicht schlecht, wenn ich mir das Urteil gegen die beiden Berliner Raser, die mit 170 km/h über rote Ampeln gebrettert sind und einen 69 Jahre alten Mann getötet hatten ...
"Berliner Raser-Urteil ist aufgehoben
Die Richter des Bundesgerichtshofs haben das bundesweit erste Mordurteil gegen zwei Berliner Raser für unzulässig erklärt. Sie sehen den Tötungsvorsatz nicht erfüllt."
Quelle: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeit...-urteil-auf
  • 11.03.2018, 10:25 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe das auch mit Interesse verfolgt. Kann zu dem Strafmaß nichts sagen, weil ich kein Anwalt bin. Doch 10 lange Jahre im Knast ist bestimmt kein Zuckerschlecken. Insoweit finde ich das Urteil schon abschreckend.
  • 08.03.2018, 17:28 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ob es die jenigen abschreckt, die nichts im Kopf haben, wage ich zu bezweifeln.
  • 07.03.2018, 17:06 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren