wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Was nun Herr Gabriel?

08.03.2018, 12:38 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Was nun Herr Gabriel?
Von der SPD abgeschossen ohne Posten.
Aus T-online
Scheidender Außenminister  
Sigmar Gabriel nicht Teil des künftigen Kabinetts
08.03.2018, 10:09 Uhr | dpa

Seit Wochen herrschte Ungewissheit über die politische Zukunft von Sigmar Gabriel. Nun hat die SPD-Spitze entschieden. Auch Umweltministerin Barbara Hendricks verlässt das Kabinett.

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) wird der neuen Bundesregierung nicht angehören. Darüber hätten ihn der kommissarische SPD-Vorsitzende Olaf Scholz und die designierte neue Parteichefin Andrea Nahles informiert, schrieb Gabriel am Donnerstag auf Twitter. Zuerst hatten "Spiegel Online" und die "Süddeutsche Zeitung" darüber berichtet.

Also was nun Herr Gabriel? Müssen wir uns Sorgen machen um ihre Zukunft? Ich glaube nicht, es sind doch sicher dankbare Konzerne da, für die sie als Wirtschaftsminister so einige Gefallen getan haben. Denn es ist ja in der Politik immer anders als im Bürgerleben, Angst um Arbeit oder Posten kennen nur die Arbeitnehmer unsere Ex-Volksvertreter finden immer einen der ihnen noch einen Gefallen schuldig ist. Mir zeigt der Umgang der Partei mit seinen Leuten aber dass ich in dieser Partei nichts mehr zu suchen habe, mauscheln, manipulieren und abschießen, so zerstört man den Zusammenhalt total.

30 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn er schlau ist, nimmt er seine Pension und hakt die SPD ab.
  • 12.03.2018, 21:24 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jemand der seine Meinung dreht und wendet wie bei einem Brummkreisel und Heute dein Freund ist und dir Morgen das Messer ins Kreuz rammt ist kein Guter Diplomat. Für mich ist es nur normal dass sich die Partei von diesem Heuchler getrennt hat.
  • 11.03.2018, 15:31 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alexander, nichts aus dem Zusammenhang zerren. Das gehört sich nicht. - Gabriel ist ein sehr anerkannter Außenminister, aber die Sozis können mit guten Leuten eben nicht umgehen. Beispiele wie Helmut Schmidt u.a. gibt es genug. Auch ein zukunftsweisender SPD Nachwuchs wie Kevin wird kurzfristig "allein" zu Haus sein. Wenn man als Partei wie die SPD sich im Abwärtstrend befindet stinkt der Fisch am Kopf. Scholz hatte eine Rechnung zu begleichen wegen Gabriels Wahrheit! Über Frau Nahles muss man hier nicht reden. Ich freue mich das sich aus dem Nichts neue junge Köpfe wie die OB aus Flensburg melden und Mut
beweisen zu kandidieren, auch wenn ein Strippenzieher wie Stegner sich dagegen entscheidet. " Sie hatte sich bei ihm nicht gemeldet" sagte er auf Nachfrage. Bei Meckerern meldet man sich doch auch nicht!
  • 11.03.2018, 11:35 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
jetzt hat er endlich was ihm zusteht.jemand der sein volk als pack bezeichnet gehört nicht in die öffentlichkeit.
  • 09.03.2018, 16:31 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
So ist es in der Politik und auch im Leben: Die einen "kommen" - die anderen "gehen".
  • 09.03.2018, 10:03 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bedauere Frau Hendricks nicht wieder im Umweltministerium zu sehen. Sie war die einzige, die von den Autofirmen Nachbesserung der Dieselfahrzeuge gefordert hat. Vielleicht muß sie gerade aus diesem Grund gehen.
  • 08.03.2018, 22:12 Uhr
Ja dann hätte sie auch darauf hinweisen müssen, dass der Durchgang (Deutschland in der Mitte) der vielen LKW´s eine immense Luftverschmutzung bringt. Die Befahrung unserer Meere. Ein Vielfaches von 2003. Der Flugzeugverkehr usw. Nun sollen die Diesel PKW´s, die wenigen es richten?
  • 09.03.2018, 17:01 Uhr
Tonnenweise Abgase könnten vermieden werden, wenn die Bahn mehr Güter transportieren würde. Das Problem wird wieder einmal auf die Bürgerebene verschoben. Strafgelder machen die Luft nicht sauber, sondern nur Verringerung der Verursacher.
  • 10.03.2018, 16:16 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Herr Gabriel hat jetzt endlich Zeit für seine kleine Tochter !
  • 08.03.2018, 20:13 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich hoffe der Märchenerzähler Gabriel fängt nicht gleich an zu heulen dass er kein überbezahlten Job mehr hat und auf der Tasche bleibt der den Steuerzahler trotzdem liegen.
  • 08.03.2018, 18:30 Uhr
jetzt profitiert ein anderer von unseren Steuergeldern.., die wir brav abdrücken jeden Monat..., eigentlich ist es egal für wen, oder?
  • 08.03.2018, 21:00 Uhr
jetzt heisst er "Maas" oder so? ist doch egal.., unsere Steuern werden weiterhin verprasst an diese sogenannten ...... mir fällt jetzt das richtige Wort nicht ein.., ich lass es, sonst wird mein Beitrag noch gelöscht....
  • 08.03.2018, 21:03 Uhr
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Hallo Ihr lieben Mitdiskutierenden,
schauen wir einmal einige Zeit zu, ob sich nicht doch eine Visionärin findet, die etwas vernünftiges zu stande bringt, trotz Merkels "weiter so!" lassen wir uns überraschen. Die SPD will ja ihr Profil schärfen, warten wir es einfach mal ab.
  • 09.03.2018, 15:02 Uhr
" Die SPD will ja ihr Profil schärfen, warten wir es einfach mal ab. "
mit dem extrem geistreich Spruch: " ab jetzt gibts was auf die Fresse"
wird die SPD kaum ihr Profil stärken können.
nach der neusten Prognose, hat es die SPD geschafft, wieder zweitstärkste Partei zu sein ... gemeinsam mit der AfD kommt sie auf 15% ...
Quelle: https://www.wahlrecht.de/umfragen/insa.htm
  • 10.03.2018, 10:35 Uhr
Hallo Tommy,
geben wir dieser ungewollten Regierung die Chance und hoffen wir, daß das was auf uns zu kommt, uns nicht unser ganzes Hab und Gut kostet.
  • 12.03.2018, 18:19 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wir müssen uns um ihn eine Sorgen machen ...
er wird dieses Jahr 59 und hat im Gegensatz zu vielen gleich altrigen finanziell ausgesorgt ...
ich vermute, daß in der SPD ihm nur wenige eine Träne nachweinen ...
seit seiner Mittelfinger-Aktion ist er für mich "untendurch" ...
schön, daß dich deine Partei abgesägt hat
  • 08.03.2018, 16:41 Uhr
Du meintest "keine" Sorgen machen.., die haben alle ausgesorgt, bis an ihr Lebensende - und die Lebensabschnittsgefährtinnen ebenso...., und das bezahlen wir Steuerzahler.., oder wie immer Du uns nennen möchtest... hab ein schönes WE..,vlg
  • 08.03.2018, 20:59 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Diese alte Herren - Riege mit Dame hat genau so abgewirtschaftet, wie Frau Merkel!
Es ist ein letztes Aufbäumen vor dem endgültigen Zusammenbruch. Bei der nächsten Wahl werden sie so abgewatscht, wenn sie wieder 4 Jahre nichts zu stande bringen und nur Stillstand herrscht. Finanz- und Rentenreform? Die kleinen Staaten wie Finnland und jetzt auch Alaska machen es den großen reichen Ländern vor, wie man ein BGE Bedingungsloses Grundeinkommen finanziert. In Deutschland waren sie bis lang nicht fähig eine richtige Reform zu machen. Nur immer klein, kleine Reförmchen aber dafür sehr groß aufgebläht.
  • 08.03.2018, 15:28 Uhr
danke Peter - und das hoffe ich.., abgewatscht wären sie bereits geworden, hätte es Neuwahlen gegeben.., aber der "Sumpf" lebt weiter..., grins...
  • 08.03.2018, 20:47 Uhr
Darum haben sie "dafür" gestimmt, damit es keine Neuwahlen gibt. Ein Schelm wer Böses dabei denkt
  • 09.03.2018, 07:26 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren