wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Das sichere Deutschland!

13.03.2018, 17:05 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Das sichere Deutschland!

Aus T-online

Bekannter festgenommen  
17-Jährige in Wohnung in Flensburg erstochen
13.03.2018, 16:33 Uhr | AFP, pdi, dpa

Fernsehen an, 17 jährige erstochen. Zeitung 14 Jährige in Wohnung erstochen aufgefunden. Fast jeden Tag Mord und Totschlag, erstochene Frauen, vergewaltigt, zerstückelt, versklavt und zur Prostitution gezwungen oder Massenschlägerei bei Großfamilie mit verletzten Polizisten. Ein Rechtssystem dass schon lange aufgegeben scheint. In unserem Land kann sich jeder bewaffnen ob mit Messern, Beil Machete oder Schusswaffen. Wer nicht weis, wer was hat, wo her er kommt oder was er will, der Lässt Tür und Tor dem Verbrechen offen stehen. Wenn wir aus falsch verstandener Gutsmenschenmanier Parallelgesellschaften, Mehrfachehen und Religionsrichter in unserem Land zulassen brauchen wir uns über den Zerfall unserer Zivilgesellschaftlich und unserem Rechtssystem nicht wundern. Nur Phrasen und Lippenbekenntnisse von Politikern helfen uns da nicht weiter, nur ein Aufstand der rechtschaffenen in Deutschland bringt unsere Politmarionetten zum Handeln. Es wird höchste Zeit zu Handeln bevor die Kugeln die jetzt in unserer Hauswand stecken demnächst in unseren Körpern zum Tode führen.

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
da kann man doch nur sagen danke Merkel
  • 17.03.2018, 15:19 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Zum Thema Sicherheit. Heute in Bild ein Bericht über meine Stadt Heiligenstadt. Einbruch bei Juwelier mit Straßenpoller. Diese Stadt hat Ca. 17000 Einwohner, Bis vor 2 Jahren so gut wie keine Kriminalität. Weder Raub, Mord oder Überfälle. In den letzten 2 Jahren Belästigung durch Nordafrikaner. Schüsse auf Hausfronten und jetzt erstmals dieses Kapitaldelikt an einem Juwelier. Von aggressiven und betrunkenen Polen, arbeiten in einer geförderten Fleischfabrik, mit nächtlichem Gegröle und werfen von sogenannten Polen böllern ganz zu schweigen. Da werden Briefkästen mit diesen illegalen Böllern gesprengt und fast jeden Tag ist irgendwo Wandalismus zu beobachten. Von Gruppenansammlungen vor Geschäften von Flüchtlingen mal abgesehen, haben wir direkt gegenüber von unserem Haus einen Wohnblock der KoWo, dort erschallt den ganzen Tag bei offenem Fenster orientalische Musik und beglückt damit die Nachbarschaft. Wie gesagt das alles seit zwei Jahren, bis dahin war das eine kleine, ruhige und friedliche katholische Stadt mit netten Bürgern. Hier kann man die Zerstörung einer Kultur durch übertriebenen Zuzug von Fremden erstklassig erkennen.
  • 16.03.2018, 14:15 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
merkel regiert wieder weiter , das Unrecht und der Wahnsinn gehen weiter .
zugereisste kriegen von der regierung mehr zuspruch , wie das eibene arbeitende volk .
armes Deutschland erwache !
  • 15.03.2018, 16:33 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Jürgen,
vor 30 Jahren hätte ich Dir noch entgegnet, so was gibt es in Deutschland nicht, da gab es noch Recht und Ordnung. In der heutigen Zeit kann man diese Formulierung nicht mehr verwenden. Der deutschen Regierung sollte man einen Psychater zur Seite stellen, vielleicht kann der uns noch vor weiterem Unheil beschützen - ein Versuch wäre es wert.
  • 15.03.2018, 11:08 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der letzte Absatz ist Realität, die Gerüstbauer haben sich gewundert dass in der neu gestrichenen Giebelwand schon Einschüsse zu sehen sind.
  • 13.03.2018, 17:14 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren