wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Eklat bei Merkels Wahl zur Kanzlerin! AfD-Mann zu Geldstrafe verdonnert

Eklat bei Merkels Wahl zur Kanzlerin! AfD-Mann zu Geldstrafe verdonnert

News Team
14.03.2018, 14:16 Uhr
Beitrag von News Team

Der Bundestag hat Angela Merkel zur Kanzlerin gewählt - sie hat ihren vierten Amtseid abgelegt. Insofern ist also alles beim Alten.

Doch es gab auch Misstöne während der erneuten Kanzlerwahl. Merkel verbuchte nur 364 Stimmen auf sich und damit gerade einmal neun mehr als die benötigte Mehrheit. Bemerkenswert: Sie erhielt damit 35 Stimmen weniger als die 399 Sitze, über die das Regierungsbündnis aus CDU, CSU und SPD verfügt.

Der AfD-Abgeordnete Petr Bystron muss wegen seine Verhaltens bei der Abstimmung ein Ordnungsgeld von tausend Euro bezahlen.

Im Video erteilt Parlamentspräsident Schäuble dem AfD-Abgeordneten einen öffentlichen Rüffel!


240 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Oh je armes Deutschland du mußt jezt nochmal Muudiee ertragen!!!
  • 19.03.2018, 08:13 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich finde den ganzen haufen in Berlin einfach nur zum Kotzen,,,,unglaubwürdig , Machtgeil,und Verlogen,,,,Handeln die Posten untereinander aus wie wenn es nie eine Wahl gegeben hätte,,, ich denke die hätten das Grundgesetz geändert wenn es nötig gewesen wäre nur um auf ihren Posten zu bleiben,,,,, armes Deutschland ...Monate langes hin und her .......kein respekt vorm Wähler... Wenn wir eine echte Demokratie hätten, dann hätte es ganz eindeutig Neuwahlen geben müssen.
  • 16.03.2018, 07:44 Uhr
  • 1
Die Macht scheint eben nicht mehr vom Volk auszugehen. Uber ein Volk, dass sich nicht selbst wertschätzt, geht "jeder hinweg.
  • 26.03.2018, 15:49 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine freie und geheime Wahl soll doch den Wählenden schützen. Wenn dieser aber diesen "Schutz" nicht will und sein Wahlergebnis selber öffentlich macht, so sehe ich darin keinerlei vergehen.
Andererseits muss er als Bundestagsabgeordneter wissen, was er bei einer Abstimmung im Bundestag darf und was nicht.
  • 16.03.2018, 00:28 Uhr
  • 0
  • 16.03.2018, 09:23 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich verstehe das Problem nicht
Ah...Moment...doch
Es war einer von der AFD
  • 15.03.2018, 19:16 Uhr
  • 3
Sie haben ja sowas von recht .......danke
  • 16.03.2018, 07:45 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Auf welcher Grundlage hat der Bundestagspräsident den Abgeordneten Bystron bestraft ? Ich habe die anonymen Abstimmungen immer so verstanden, dass der Abstimmende damit geschützt wird. Wenn er sein Abstimmungsverhalten bekannt gibt, so betrachte ich das als seine eigene Angelegenheit. Das soll man bestrafen ? Nachtigal, ick hör dir trapsen.
  • 15.03.2018, 18:39 Uhr
  • 3
Das sollte sich doch klären lassen.
  • 16.03.2018, 19:41 Uhr
  • 0
Wer CDU Wählt wählt, wählt auch AFD oder umgekehrt, beim Schäuble ging der dritte Schuss daneben. Das ist der Teuerste Schwerbehinderte im Rollstuhl als Politiker von dem Gehalt kann sich manch andere Schwerbehinderte neidisch werden. Was sich neckt und hasst, liebt sich heimlich. Die CDU hat Ihren Nationalismus auch nach 70 Jahren noch nicht aufgearbeitet. Was ich dazu sagen möchte alle drei Parteien haben Dreck am Stecken, deshalb ein weiter so. Dieser Steinmeier der hat die eigenen Genossen über den Tisch gezogen. Als Bundespräsident halte ich nicht viel von Ihm. War genauso ein Duckmäuser wie die Kanzlerin. Bei Geheimwahl kann ich wählen wenn ich will, und nicht was der Schäuble sagt. Wartet mal ab bei den nächsten Wahlen, das gibt es dasselbe Desaster, oder die Groko löst sich von alleine auf. Dann gibt es nur noch ein Minderheitsregierung. Wo dann die Kanzlerin auf Stimmenjagd geht, um eine Mehrheit im Bundestag durchzupeitschen. Der Islam gehört nicht zu Deutschland, Muslim ja. Auch da versucht man das dem Volk einsuggitieren.
Unsere Politiker sind doch doch sowas verlogen wie sie im Buch stehen.
  • 26.03.2018, 15:05 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es war doch nicht alles schlecht in der ehemaligen DDR mit der Genossin Merkel und CO. Das Beste, was die Genossen vollbracht hatten, mit ihrer komischen Politik, war doch der Mauerfall. Wo man nicht mit rechnen konnte, dass nun der Westen mit der Linken und den ewigen Gestrigen, einen Klotz am Bein hat. Ich hoffe, dass die Groko dies meistert und endlich den Ossis die Gleichberechtigung mit dem Westen einleitet. Z.b. gleiche Löhne, gleiche Arbeit, u.s.w. Dann wird wohl wieder Ruhe in Gesammt-Deutschland einkehren.
  • 15.03.2018, 11:51 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da hat der Herr Bundestagspräsident wohl in weiser Voraussicht schon seinen Frust abgelassen, weil er wusste, das er kurze Zeit später den "VIERTEN MEINEID" der Angela Merkel über uns erklären lassen musste. Ich denke mal, das die ehemalige hochdekorierte FDJ - Sekretärin heute tausend innerliche Abgänge hatte, das sie in den nächsten evtl. 4 Jahren das deutsche Volk wieder mal zur Schlachtbank führen darf. Wir Deutschen scheinen uns wohl im dreckigen Politsuhl äußerst wohl zu fühlen. Ich kann nicht verstehen, das auch so viele Westdeutsche nicht darüber nachdenken und diese Frau nicht in die Hölle schicken.
So jetzt könnt ihr mich wieder sperren und verteufeln. Ich bin Protestant, hier stehe ich, ich kann nicht anders, hat mein Martin Luther damals vor dem Papst gesagt und das sind auch meine Worte. Sollte sich doch noch mal hier ein Widerstand formieren, Frau Merkel, sie finden mich in der 1. Reihe gen Berlin.
  • 14.03.2018, 22:42 Uhr
  • 14
Jeden Mittwoch, 18:00 Uhr vor dem Kanzleramt.
  • 14.03.2018, 23:08 Uhr
  • 3
nach diesen markigen Worten, würde mich interessieren, wie du dir ein Staat vorstellst?
Ich frage bewusst nicht nach der Staatsform, sondern einfach konkrete , umsetzbare Vorschläge wie oder wer unser Land besser regiert.
Aber nach deinen Worten zu urteilen, bist du nicht an einer sachlichen Auseinandersetzung interessiert.
  • 15.03.2018, 10:03 Uhr
  • 1
Auf deine Frage, wer unser Land besser regieren könnte kann ich nur sagen, jeder außer Merlel, Spahn und Maas.
  • 15.03.2018, 11:26 Uhr
  • 6
Es ist angebracht, sachlich zu diskutieren und Beleidigungen sollten tunlichst vermieden werden. Auch sollte mit "offenem Visier" dirkutiert werden.
  • 15.03.2018, 13:08 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine mutige Entscheidung von Petr Bystron. Die Politik sollte transparenter werden. Daher sollte das GG dahingehend geändert werden daß jeder Wähler weis wie sein Abgeordneter im Bundestag abgestimmt hat. Geheimhaltung ist hier fehl am Platze. Deutschland braucht mehr Transparenz und Demokratie. Vielen Dank Petr Bystron.
  • 14.03.2018, 22:21 Uhr
  • 16
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich finde das nicht gut als Rache einen zu bestrafen am Tag der Vereidigung der Merkel ob wohl die keiner mehr haben will .Darum hat die SPD und CDU das so geschaukelt das es keine neue Wahlen mehr geben wird denn dafür hatten alle beide angst vor gehabt das sich nicht mehr gewählt wird.
  • 14.03.2018, 21:48 Uhr
  • 10
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bisschen hart die strafe.
  • 14.03.2018, 20:51 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren