wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Neuer Sozialminister Heil: So steigen die Renten in Ost und West

Neuer Sozialminister Heil: So steigen die Renten in Ost und West

News Team
20.03.2018, 13:04 Uhr
Beitrag von News Team

Gute Nachrichten für alle Rentner: Im Westen sollen heuer die Renten um 3,2 Prozent und im Osten um 3,4 Prozent steigen. Das teilte Bundessozialminister Hubertus Heil (SPD) am Dienstag in Berlin mit.

Ursächlich für die besseren Renten seien die gute Lage am Arbeitsmarkt sowie die Lohnsteigerungen der Vergangenheit, so Heil.

Spätestens am 1. Juli 2024 soll der Rentenwert von West und Ost einheitlich sein.

VIDEO: 5 Zentimeter Neuschnee, dann 14 Grad Plus - am Wochenende kommt der Frühling

185 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine Frechheit das Renten überhaupt besteuert werden,dazu ein Freibetrag von 9000 Euro..wie lächerlich.
  • 24.03.2018, 10:09 Uhr
  • 1
wo liegt das Problem?
immer mehr Rentner haben eine so geringe Rente, daß sie den Freibetrag nicht ausschöpfen können!
"Grundsicherung nach 38 Jahren Arbeit
Regierungsdaten zeigen: Jeder zweite Beschäftigte muss mit Armutsrente rechnen"
Quelle: https://www.focus.de/finanzen/alters...401121.html
  • 24.03.2018, 17:51 Uhr
  • 2
leider ist das so,aber es erklärt nicht warum überhaupt Rente besteuert wird..
  • 26.03.2018, 19:02 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
habt Ihr heute das gelesen?
http://www.spiegel.de/politik/deutsc...199120.html
und uns Müttern haben sie nicht mal die 30 Euronen für die Mütterrente gegeben.., was für ein Staat!!!! Sozial für alle, nur nicht für die eigenen Bürger...,
es ist kaum mehr zu glauben!
  • 22.03.2018, 20:10 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bereue es keine Minute, die AfD gewählt zu haben !
  • 22.03.2018, 18:12 Uhr
  • 2
Hallo Karl,
bei der nächsten Wahl sind hoffentlich noch einige Wähler schlauer geworden. Alle Parteien die gegenüber den Rentnerinnen und Rentnern sowie gegen die Familien so unsozial sind, sollten bei den Wahlen nicht mehr berücksichtigt werden. Nur als Beispiel: In Ungarn schenkt der Präsident Orban jedem Haushalt 40 € für den Gasanschluß und die Frauen können ab 50 Jahre in Rente gehen - so etwas nenne ich sozial! Und was schenkt uns Frau Merkel?
  • 22.03.2018, 19:29 Uhr
  • 0
danke Karl - ich bereue auch nix.
  • 22.03.2018, 20:07 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Aber unseren Asylanten darf es an nichts mangeln.Sie arbeiten nichts, wohnen und fressen auf undere Kosten und der Rentner kann sehen wo er bleibt.
Schade das die AfD nicht mehr Stimmen bekommen hat!
  • 22.03.2018, 17:37 Uhr
  • 2
was macht dich so sicher, daß sie nicht mehr Stimmen bekommen hatte?
"Mehr Stimmen für die AfD in NRW
Die Überprüfung der Auszählungen zur Landtagswahl hat Fehler zulasten der AfD ergeben"
Quelle: http://www.zeit.de/politik/deutschla...ruefung-afd
"Bei der nordrhein-westfälischen Landtagswahl hat es in etwa 50 von insgesamt mehr als 15.000 Stimmbezirken Unregelmäßigkeiten zulasten der AfD gegeben. Wie der Landeswahlausschuss mitteilte, wird die Zahl der AfD-Zweitstimmen um 2.204 auf insgesamt 626.756 Stimmen nach oben korrigiert. "
  • 25.03.2018, 08:26 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wer kann mir erklären, warum ich, die ich 2021 in Rente gehe, 82 % meiner Rente versteuern muss? Wer erklärt mir, warum Rentner, die vor 10 Jahren in Rente gegangen sind, dies nicht tun müssen? Erklärt mir jemand diese "Diskriminierung" von uns Rentnern, ich kann nicht soviel würgen.., wie ich...... muss....
  • 21.03.2018, 20:02 Uhr
  • 4
Ich bin vor über 6 Jahren in Rente gegangen (65 Jahre) und muß über 60 % meiner Rente versteuern, obwohl ich bis auf die letzten paar Jahre meine Rentenbeiträge voll versteuert habe. Ich zahle also doppelt Steuern .
  • 21.03.2018, 21:10 Uhr
  • 4
Wie es richtig geht zeigen Dänemark, Schweden, Österreich zwecks Bildung und Rente, was bei uns aber gewollt nicht möglich ist, auch wie unten erwähnt wegen Unterschlagung der Rentenbeiträge damals.

J. Fischer sagte 2005:
"Die Ausplünderung Deutschlands ist Staatspräson
Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger , disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind.
Das wird immer wieder zu Ungleichgewichten führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, in dem soviel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden- Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet !"
  • 22.03.2018, 10:35 Uhr
  • 1
@ Angelika,
die Erklärung ist doch sehr einfach!
Es ist halt einfacher von 10.000 Armen 100.- € abzuknöpfen, als von einem superreichen 1000.- € ...
denn die wehren sich ...
die armen Schlucker jedoch nicht, die wählen sogar CDU/CSU, FDP und SPD!
Wenn die Wähler sich einig wären, statt diesen Parteien mal den Linken ihre Stimme zugeben, dann wäre der Teufel los ...
Wenn CDU/CSU, FDP und SPD an der 5% Hürde scheitern, die ex-PDS schlappe 70% bekommen und die Grünen und die AfD sich um den Rest balgen, könnten die EX-SEDler zeigen, wie linke Politik im Erstfall aussieht ...
aber da wird eher eine Frau zum Papst gewählt, als daß der mündige Wahlbürger mal konsequent ist ...
  • 22.03.2018, 15:49 Uhr
  • 4
Guten Abend Tommy,
daß eine Frau zum Papst gewählt wurde, soll ja schon vorgekommen sein. Vielleicht wieder holt sich die Geschichte - es sieht danach aus, wenn ich das Geblöcke mancher Korrespondenten und EU-Politiker höre. Die Nullen sind doch in jeder Partei zu finden - nicht nur in den Büchern..
  • 22.03.2018, 19:38 Uhr
  • 0
naja, ich glaube, daß selbst den Katholen der Unterschied zwischen Mann und Frau klar ist, und daß die Katholen nie im Leben wissentlich eine Frau zum Papst wählen ...
  • 22.03.2018, 20:46 Uhr
  • 2
Wer weiß es Tommy, was noch alles auf uns zu kommt?
  • 23.03.2018, 14:50 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hurra ist das nicht toll was die Regierung wieder für uns Rentner tun? Ja Verarsche hoch 10. Bei einem Armutsrentner wie meiner Nachbarin, werden aus 500 € Rente eine Erhöhung von 15 €. Nein es werden 0 €. Da diese 15 € gleich von der Aufstockung vom Sozialamt wieder abgezogen wird ist das wieder eine Nullnummer. Allerdings bedeuten diese 3 % ja auch wieder die Automatische Erhöhung der Diäten. Die Diäten erhöhen sich ab 01.07 um 215 € auf 9542 €. Eine Gesellschaft von perversen Selbstbedienern die immer für sich und ihren Getreuen sorgen, deshalb haben sie auch wieder Hunderte von Jasagern und Mitläufern zu Staatssekretären gemacht.
  • 21.03.2018, 17:04 Uhr
  • 8
super echt super wie recht du doch hast ,,,,,
  • 22.03.2018, 10:46 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn ihr wissen wollt, wo die Gelder der DDR Rentenkasse geblieben sind, einfach mal den Vereinigungskanzler oder Herrn Krause fragen. Es waren doch einige damit beschäftigt, DDR Finanzen in die gesamtdeutschen Finanzen zu schieben. Selbst die privaten Rentenversicherungen von DDR Bürgern wurden ohne zu fragen entwendet.
  • 21.03.2018, 10:52 Uhr
  • 7
Frau Merkel ist doch die Vorsitzende vom Club De Bimbes, vielleicht weiß sie wo die Gelder geblieben sind? Sicherlich wurden sie unter den Armen der CDU - Ost verteilt.
  • 22.03.2018, 19:42 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dann steigt auch wieder die Krankenkasse dan bleiben von 20Euro vieleicht10Euro und die Lebensmittel weden Ja auch wieder steigen Owe.
  • 20.03.2018, 21:37 Uhr
  • 6
Hallo Franz,
wann warst Du das letzte Mal einkaufen? Dann hättest Du bemerkt, daß die Grundnahrungsmittel alle zwischen 10 und 20 % teuerer geworden sind. Schon bevor die Rentner ihre Rentenerhöhung mit der sogenannten Teuerungsrate von sage und schreibe 2 % lt. Statistischem Bundesamt vor gerechnet bekamen.
  • 22.03.2018, 19:47 Uhr
  • 0
Dass diese Regierung im Auftrage des Kapitals unterwegs ist, dürfte schon seit langem klar sein, schließlich betreiben CDU/CSU/SPD schon lange ihre Ausplünderungskoalition des kleinen Mannes und der kleinen Frau.
Dass aber ausgerechnet die AfD als Alternative gesehen wird, ist mir vollkommen unverständlich.
Die radikalen Sprüche bzgl. der Flüchtlingspolitik könnte man ja noch glauben, wenn man naiv genug ist.
Wer ihr Programm zu Wirtschafts-und Sozialpolitik durchliest, sieht, wohin der Hase bei denen läuft, wenn sie zu sagen hätten.
Ihre Steuerpolitik schont die Reichen und entlastet nicht die mittleren und kleinen Einkommen. Langzeit-Arbeitslose werden mit "gemeinnütziger" Zwangsarbeit beglückt für eine Vergütung unterhalb des Mindestlohnes,, sonst gibt es Abzüge von Hartz4 . Das heißt dann für´n Appel und ´n Ei Hundescheiße aufsammeln mit der Androhung von Obdachlosigkeit und Hunger bei Gehorsamsverweigerung. Das hat der rechte Stammtisch immer gefordert, dass die "faulen" Arbeitslosen gefälligst "Schnee schippen" sollen !
So beabsichtigen sie, mit denen ganz unten umzugehen, während die Herren geschont werden.
Zum Thema Rente musste Gauland offen zugeben, kein Konzept zu haben.
Und diese Leute werden hier zur Wahl empfohlen !
Und wie die "Herrschaften" über Deutsche denken, die rassisch nicht in ihr völkisches Bild eines Deutschen passen, haben sie hinlänglich verkündet.
Die sollen ins Land ihrer "Vorväter" entsorgt werden.
Bevor der deutsche Michel die einzige politisch glaubhafte Opposition die Linke wählt, wählt er die rechte Schein-Alternative AfD, die schon längst vom Kapital unterstützt wird, weil sie mehr noch als die FDP am radikalsten dessen Interessen vertritt.
  • 24.03.2018, 11:49 Uhr
  • 0
Guten Tag Herbert,
sprichst Du mit uns armen, ungebildeten Wichten wieder? Aber Flax beiseite, in vielen Punkten hast Du sicherlich recht, aber zu mindest ist er ehrlich genug zuzugeben, daß erst noch an einem schlüssigen Rentenkonzept gearbeitet wird. Was machen aber Deine anderen Parteien? Die SPD glaubt immer noch zusammen mit der CDU, daß das beinahe 200 järige Rentenkonzept in der heutigen Zeit noch reperabel ist. Ein umfassendes Renten- und Steuerkonzept ist Fehlanzeige. Eine Partei die versucht durch Diskussionen zu einer Lösung des Problems zu kommen ist mir persönlich lieber als x Arbeitskreise die auf keinen Nenner kommen. Leider hat die Linke von den zwei ihrer klugen Köpfe verloren und eine Frau Wagenknecht alleine kann den Karren nicht aus dem Dreck ziehen, den Rest der Partei kann mit den Eifersüchteleien vergessen!
  • 24.03.2018, 13:12 Uhr
  • 0
Peter,
meinst du nicht , dass eine Partei, die sich Alternative für Deutschland nennt und sich als solche verkaufen will, ein Rentenkonzept haben sollte, wenn sie sich schon zur Wahl stellt ?
Was du über die Linke sagst, orientiert sich leider an Personen und nicht an Inhalten. Ich empfehle dir, mal einige Reden der Linken im Bundestag anzuhören.
Und, die Auseinandersetzungen innerhalb der Linken sind gegen das gnadenlose Hauen und Stechen innerhalb der AfD ein Kindergeburtstag !
Wie sagte Gauland selber: "Wir sind ein gäriger Haufen."
Wer weiß, was aus dieser Gärung noch alles entsteht, die bisherigen "Produkte" erscheinen mir genauso wie die Gärungsprodukte des menschlichen Körpers,
es knallt und stinkt.
  • 24.03.2018, 13:30 Uhr
  • 0
HvS,
meinst du nicht, daß eine Partei, die sich christlich nennt, die christlichen Werte verrät, indem sie Waffen an Saudi-Arabien oder in die Türkei verkauft, damit diese Frauen und Kinder, dank deutscher Waffen effektiver abschlachten können?

"Dort, wo Grenzen überschritten, Regeln missachtet oder Gesetze gebrochen werden, gilt für mich null Toleranz", sagte ... am Freitag in seiner ersten Rede im neuen Amt im Bundestag."
NEIN, nicht Gauland, sondern Seehofer sagte das ...
Quelle: https://www.msn.com/de-de/nachrichte...?li=BBqgbZL

hört sich an wie AfD:
"Union will Syrer ab Sommer 2018 abschieben
Einem Bericht zufolge wollen CDU/CSU noch in diesem Jahr eine Rückführung syrischer Flüchtlinge beschließen. Teile des Landes sollen als sicher ausgewiesen werden."
Quelle: http://www.zeit.de/politik/deutschla...du-csu-2018
tja, ich habe den Eindruck, daß CDU/CSU auf Biegen und Brechen die AfD rechts überholen wollen ...
ihre Chancen stehen gut!
  • 24.03.2018, 18:08 Uhr
  • 2
Tommy,
was an der Politik der CDU christlich sein soll, habe ich eh nie verstanden.
Dass die AfD im Grunde laut ausspricht, was hinter verschlossenen Türen von
( fast ) allen anderen Parteien auch gedacht wird und bisher öffentlich tabuisiert war, ist auch meine Meinung.
Der Unterschied zwischen Gauland und Seehofer ist für mich, dass Gauland zumindest nicht so tut, als hätte seine Politik irgendwelche christlichen Prinzipien.
Insoweit halte ich Seehofer für den größeren Demagogen.
  • 24.03.2018, 18:53 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Minister Unheil: wird sowieso wieder weggesteuert- hä,hä!!!!!!!! Ätsch, ätsch- ausgelacht!!!!!!
  • 20.03.2018, 21:02 Uhr
  • 5
Ja Dietmar - ich geh 2021 in die Rente - ich hab dann 82 % meiner Rente zu versteuern..., kann mir irgendjemand irgendwann erklären, warum ich 82 % meiner Rente versteuern muss und andere, die vor 10 Jahren in Rente gingen, nix? Ich hab diese Ungerechtigkeit echt nicht auf dem Schirm.....
  • 21.03.2018, 20:00 Uhr
  • 1
Ja, und ich möchte nach Möglichkeit Schäuble-mäßig möglichst lange im Büro arbeiten- um auch die Jüngeren zu ärgern.......Die zunehmende Rentenbesteuerung haben wir wohl dem Putin-Freund Schröder zu verdanken, dem Superlobbyisten schlechthin!!!!
  • 21.03.2018, 20:55 Uhr
  • 2
Hatte dieser Riesenstaatsmann auf dem Schirm, damit die Leute privat vorsorgen mit Riester, Rürüp & Co.!!
  • 21.03.2018, 20:57 Uhr
  • 1
Und Kumpel Maschmeier kassiert.......
  • 21.03.2018, 20:57 Uhr
  • 2
Lobbykratie!!!!!
  • 21.03.2018, 20:57 Uhr
  • 3
Liebe Angelika,
ich mußte Krankheitshalber 2003 in Rente gehen. Zuerst wurden mir von meiner betrieblichen Altersversorgung ca. 25% für Krankenkassen- und Pflegeversicherungsbeitrag abgezogen. danach bekam ich eine sogenannte Minirente zu viel für das Sozialamt und davon werden 50% jährlich von der Anfangsrente versteuert. Die laufenden Rentenerhöhungen werden voll versteuert. Das ist das (un)soziale Deutschland, dafür bekommen wir Multi-Kulti.
  • 22.03.2018, 19:56 Uhr
  • 0
danke Peter Hilbert - ich versteh das einfach alles nicht.... warum 25 % für KK- und Pflege abgezogen? Ich dachte und denke, es sind für uns Rentner irgendwann dann mal ca. 11,5 % insgesamt? Was sind das für Gesetze?
  • 22.03.2018, 20:06 Uhr
  • 0
Während einer Fußballmeisterschaft wurde das ganz leise beschlossen, die Mehrheit meiner Bekannten wußten es auch nicht. Das BSoz.G begründete es damit, weil der Arbeitgeber diesen Beitrag als Betriebsausgabe deklariert und keine Krankenkassenbeiträge und Pflegeversicherung dafür bezahlt wurden.
Zu Deiner zweiten Frage: Die Gesetze werden von den gewählten Bundestags- Abgeordneten beschlossen, die die Bevölkerung gewählt haben und i.d.R. Null- bzw. keine Ahnung haben von der Materie über die sie Beschlüsse fassen.
  • 22.03.2018, 20:14 Uhr
  • 2
Puh..., viele arbeitende Bürger wissen hier vieles nicht - wieviele Mütter hab ich angesprochen, ob sie das gelesen haben, dass sie uns den dritten Rentenpunkt verweigert haben (Mütter, die NUR ein oder zwei Kinder) vor 1992 bekommen haben.., die wussten alle von nix. Und weisst Du warum? Weil es in der Presse nicht geschrieben wird.., weil es einfach ignoriert wird - und weil die Mitmenschen einfach dumm gehalten werden sollen.
  • 22.03.2018, 20:18 Uhr
  • 1
Ja Angelika,
während meines Berufslebens hatte ich wenig Zeit mich um Politik zu kümmern. Erst als ich berentet wurde habeich Kurse bei der DRB besucht, weil ich hinter das Geheimnis der Rentenberechnung steigen wollte. Da habe ich mit bekommen welche Mogelpackungen die Regierung auf die Wege gebracht hatte. Während die 30 er Jahrgänge noch eine gute Rente erhalten, wurde bei den 40 er Jahrgängen schon kräftig an allen Ecken und Enden Abstriche vorgenommen. Frägst Du einen Abgeordneten was überhaupt noch bewertet wird, bekommst Du keine Antwort, weil er es nicht weiß. Simmt also mein Satz mit den Nullen!
  • 23.03.2018, 14:47 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
nach dem motto:50.-€ erhöhung und steuern dann 55.-€.das ist die gerechtigkeit dieser unsäglichen regierung.wenn jedoch um diätenerhöhung als nettozahlung geht sind sich aller dieser faulen strolche einig.mir wir speiübel
  • 20.03.2018, 20:27 Uhr
  • 8
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren