wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Gehören diese Gesetzesbrecher wirklich zu Deutschland?

25.03.2018, 14:43 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Gehören diese Gesetzesbrecher wirklich zu Deutschland?
Da sind sie wieder unsere gesetzestreuen Mitbürger. Eine Horde die sich über Alles und Jeden stellen. Gesetze? Die gelten nur für Deutsche, Regeln? Aber doch nicht für uns.
Aus Bild.de
SCHÜSSE, BURNOUTS, GROSSEINSAT
Polizei stoppt Hochzeits-Autokorso auf Autobahn

von: NOEL ALTENDORF
25.03.2018 - 09:36 Uhr

Lübeck – Nichts gegen ausgelassenes Feiern – aber das ging eindeutig zu weit!
Eine türkische Hochzeitsgesellschaft blockierte erst mit ihren Autos die A226, ließ die Reifen qualmen, und dann ballerten mehrere Teilnehmer auch noch mit Pistolen aus den Fenstern.
Um 16.20 Uhr meldeten sich diverse Fahrer, weil ein 21-Jähriger seinen Mercedes auf der Autobahn quergestellt hatte und so den nachfolgenden Verkehr stoppte. Außerdem waren aus Autos des Hochzeitskorsos Schüsse abgegeben worden.
Sofort rasten mehrere Streifenwagen los, lotsten die 26 Fahrzeuge der Feiernden auf einen Parkplatz, anschließend überprüften die Beamten alle Autos samt der Insassen.
Polizeisprecher Stefan Muhtz „Sechs Schusswaffen wurden sichergestellt. Diese müssen nun waffenrechtlich beurteilt werden. Der 21-jährige Fahrer wird sich hinsichtlich einer Straßenverkehrsgefährdung in einem Ermittlungsverfahren verantworten müssen."

Nein für mich gehören diese Menschen nicht zu Deutschland, denn wer unsere Regeln und Gesetze nicht respektiert sollte auch nicht das Recht haben sich an unserem Sozialsystem schamlos zu bedienen und uns alle damit auszunutzen. Ich hoffe Seehofer macht ernst mit seinem durchgreifen.

10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Aus dem Bericht,
Eine türkische Hochzeitsgesellschaft.
  • 10.04.2018, 13:12 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es steht in dem Bericht nichts über die Nationalität der Fahrer und Insassen der beteiligten Fahrzeuge.

In diesem Fall müsste der Staat das Recht haben alle 26 Fahrzeuge zu beschlagnahmen zu verschrotten oder anderweitig zu veräußern. Hinzu kämen Führerscheinentzug für alle Beteiligten die einen Führerschein haben.
  • 09.04.2018, 14:52 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Für Deutsche wird ein kleiner Waffenschein für Gas und Spielzeugwaffen verlangt.
Wann kommt der Waffenschein, das Deutsche mit mit Messer und Gabel essen dürfen ?????

Wenn 2 das selbe tun, ist das also noch lange nicht das selbe.
  • 26.03.2018, 09:09 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine gewollte Provokation, um Grenzen auszutesten.
  • 25.03.2018, 19:45 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ob Seehofer es schafft all diese Menschen, die sich nicht benehmen wollen wieder aus dem Land zu schaffen wage ich zu bezweifeln, denn die Grünem kennen bestimmt Anwälte die sie zu vertreten wissen, wenn auch zu Lasten der Staatskasse. Das kommt davon wenn eine Kanzlerin dem Sultan vom Bosperus in den Allerwertesten kriecht. Es ist für mich ein Zeichen, daß die älteren, moderaten Türken ihre Jugend nicht mehr im Griff haben. Vielleicht lernen es die anderen Parteien, daß wir Deutsche zwar nichts gegen Flüchtlinge haben die sich integrieren wollen, aber ausländische Mitbürger die aus der Rolle tanzen und straffällig werden sollten umgehend abgeschoben werden, ohne die Möglichkeit je wieder nach Deutschland kommen zu dürfen. Deshalb bessere Kontrollen an unseren Außengrenzen.
  • 25.03.2018, 16:20 Uhr
  • 1
Ja, leider werden oder können sie nicht abgeschoben werden. Und sie sind schon im Land und lachen über die, die unfähig sind , sich zu wehren.
  • 25.03.2018, 19:49 Uhr
  • 1
Lieber Peter, natürlich ist kaum zu ertragen was diese Leute sich hier in unserem schönen Deutschland so leisten. Aber solange die etablierten Dateien, und damit meine ich alle, außer der AfD, sich gegen die Freizügigkeit nicht vehement und gesetzmäßig dagegen wehren, solange ist das alles "fast" rechtens.
Ich vertrete schon lange den Standpunkt:
Wer hier in Deutschland geduldet wird oder einen Asylantrag gestellt hat und gegen unsere Gesetze verstößt gehört ohne Revisionsmöglichkeit r a u s !!

PS: Ich bin kein AfD-Anhänger, aber mit dieser Einstellung fangen sie die Wähler.
  • 27.03.2018, 12:04 Uhr
  • 2
Natürlich, weil sie die einzige Partei ist, die das Kind beim Namen nennt. Und zwar gegen extrem starken Gegenwind. Und jetzt, wo das Kind in den Brunnen gefallen ist, denken die Etablierten immer noch nicht daran, etwas zu verändern. Bitte, wer soll es denn machen. Es geht ja immer weiter und eine Umkehr ist ja jetzt schon äußerst schwierig
  • 27.03.2018, 13:13 Uhr
  • 2
@Lucia - Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg....
  • 27.03.2018, 20:01 Uhr
  • 2
Guten Abend Riese,
Einen Weg finden nur die Jenigen die auch ein Ziel haben und das Formulieren können. Ich hätte mir gewünscht, die Kanzlerin hätte einmal beschrieben wie sie der Bevölkerung helfen kann. Aber sie wußte ja selbst nach der Wahl nicht, was sie falsch gemacht hat. Deshalb wäre es besser gewesen sie hätte ihr Amtz zur Verfügung gestellt. Kein Ziel - kein Weg!
  • 27.03.2018, 23:50 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren