wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Dreiste Zettel an Autos: Schrift-Experte erklärt, wen er als Täter vermutet

Dreiste Zettel an Autos: Schrift-Experte erklärt, wen er als Täter vermutet

News Team
14.04.2018, 09:51 Uhr
Beitrag von News Team

Zwei besonders dreiste Fälle von Unfallflucht veranlassen die Polizei in Bayern zu einer öffentlichen Fahndung. Die Ermittler zeigen Zettel, deren Verfasser sie nun jagen. Der Graphologe Werner von Kiedrowski hat für wize.life das Schriftbild analysiert und ist sich sicher: Die Gesuchten sind zwei junge Frauen.


Wie die Polizei in Germering bei München mitteilte, fanden in letzter Zeit zwei Autofahrer sehr ähnliche Zettel an ihrem Fahrzeug. Die Unbekannten schreiben jeweils, gegen einen Wagen gefahren zu sein. Weil der Unfallverursacher beobachtet worden sei, tue er nun so, als hinterlasse er die Daten auf dem Zettel am Auto. In Wirklichkeit verabschiedet er sich rotzfrech mit Smiley.

Wer erkennt die Schrift der Übeltäter?
Wer erkennt die Schrift der Übeltäter?

wize.life hat den Graphologen und Schriftsachverständigen Werner von Kiedrowski gebeten, einen Blick auf die Zettel zu werfen. "Die graphologische Analyse berücksichtigt das Bewegungs-, Form- und Raumbild einer authentischen Handschrift", erklärt der Experte. Er kommt zu dem Schluss, dass die Zettel von sehr jungen Frauen geschrieben wurden. "Es handelt sich um zwei verschiedene Verfasserinnen im Alter von 16 bis 22 Jahren."

Da Text, Duktus und Fundorte ähnlich sind, geht von Kiedrowski davon aus, dass sich die beiden sogar kennen. "Ich gehe davon aus, dass sie in Kontakt stehen", erklärt der Graphologe. Er meint, dass eine der Täterinnen das dreiste Vorgehen vorgibt und die andere sich mitziehen lässt. "Auf dem linken Zettel sehen wir die Schrift der treibenden Kraft, rechts schreibt eher der Mitläufer-Typ."

Die Polizei ermittelt gegen die Unbekannten wegen einer Straftat. Für die Beamtend liegt "nicht nur ein schlechter Scherz, sondern auch Unfallflucht" vor.

Die Ermittler richten sich an die Öffentlichkeit:

Sollte jemand die Schrift erkennen, sagt doch bitte der Polizei Germering unter der Telefonnummer 089/8941570 Bescheid!


Die Beamten klären auf: "Wer's richtig machen will, erst warten, Name und Adresse hinterlassen und in jedem Fall der Polizei sofort Bescheid sagen."

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren