wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Die Qual der Wahl

Die Qual der Wahl

28.05.2013, 15:12 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

In einigen Monaten ist es mal wieder soweit,die Bundestagswahl. Bereits jetzt schon sollte sich der Plichtbewusste Bürger von jeder Partei das Wahlprogramm kommen lassen, damit er noch Zeit hat,diese bis zu dem anstehenden Wahltermin Wort für Wort durchzulesen. Erst dann ist er ja überhaupt in der Lage,seiner Staatsbürgerpflicht nachzukommen und der Partei die Stimme zu geben, die seiner Meinung nach am besten für Deutschland ist.

Natürlich bedarf es auch umfassender Information. Jeder Spitzenkandidat der unterschiedlichen Parteien wird von mir auf Herz und Nieren geprüft. Meinem unbestechlichem Auge entgeht dabei nichts.

Angela Merkel
Da wäre als erstes unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel. Auf der Habenseite steht ohne Zweifel, daß sie einen ziemlich konsequenten Sparkurs bei den Schuldenländern innerhalb der EU verfolgt. Das wäre zumindest schon einmal ein Grund, die CDU zu wählen. Aber halt.., war es nicht eben genau diese CDU unter Helmut Kohl, die sich damals im Hauruck-Verfahren für eine Aufnahme von Griechenland ausgesprochen hat, obwohl man die vorgelegten Zahlen Griechenlands bezweifelt hat? Obendrein...,Angela Merkel hat für mich nun einmal die Ausstrahlung eines Kühlschranks.

Peer Steinbrück
Dann wäre da noch der Peer Steinbrück, ohne Zweifel ein genialer Redner, was er sich in der Vergangenheit auch immer gut bezahlen lassen hat. Mit untrüblichen Gespür für Fettnäpfchen jeder Art spürt er diese auf, um dann natürlich auch reinzutreten. Ist er erst einmal drin,schaut er in die Kameras mit unschuldigem Blick wie ein kleines Kind,so nach dem Motto: War ich das? Ich wollte doch nur Spielen!

Die Grünen

Dann wären da noch die beiden Spitzenkandidaten der Grünen. Steuererhöhungen in das Wahlprogramm aufzunehmen, ein mutiger Schritt.Warum spielen die Grünen nicht gleich Russisches Roulette, das würde auf dasselbe rauskommen. Wann kapieren die Grünen endlich, daß man mit Steuererhöhungen keine Wahl gewinnen kann? Ich möchte als Plichtbewusster Wähler Ernst genommen werden, also kann ich gefälligst auch erwarten, daß man mich anlügt,mir Versprechungen macht, an die sich nach der Wahl keiner mehr erinnert.

Die FDP
Die FDP...., da habe ich manchmal den Eindruck,die sind für alles und nichts..., Hauptsache, die schaffen irgendwie die 5 Prozent Hürde.

Die Linke
Die Linkspartei wird im Gegensatz zur FDP wohl aller Wahrscheinlichkeit wieder in den Bundestag einziehen. Nicht zuletzt Dank eines Charismatischen Gregor Gysi,einer Sarah Wagenknecht und unser allseits geschätzter Oskar Lafontaine. Letzterer erlebt gerade seinen fünften Frühling, was ihm natürlich gegönnt ist. Ehemaliger SPD Vorsitzender, jetzt in der Linkspartei Fraktionsvorsitzender im Saarland..., man darf gespannt sein. Vielleicht überrascht er uns noch alle. Obwohl,es würde mich nicht großartig wundern, würde er bei der übernächsten Bundestagswahl als Spitzenkandidat der Piraten antreten.

Die Piraten
Die Piraten. Eine nette,zusammengewürfelte Gruppierung Politikinteressierter,die eine völlig neue Form der Politik befürworten. Vorbei sind die alten Wahlslogans wie zum Beispiel "Nah bei dem Menschen". Vorbei diese Kräfteverzehrenden Wahlveranstaltungen, wo man als Spitzenkandidat völlig fremden Menschen die Hände schütteln und noch so tun muss, als würde man sich wirklich darüber freuen. Vorbei diese Wahlkampfstände in der Stadt, wo man Stundenlanfg Luftballons und bedruckte Kugelschreiber sowie Prospekte verteilt. Die Piraten machen das alles mit dem PC. Jeder darf mit dem PC einen eigenen Antrag einbringen, über den dann Stundenlang diskutiert wird.

Letztens habe ich irgendwo gelesen, da soll es sogar einen Beauftragten für die Getränkeautomaten geben. Wie wurde der wohl gewählt? Wie lange wurde über diese Wahl wohl diskutiert und würde sie einer Gerichtlichen Überprüfung standhalten,wenn man diese Existenzielle Entscheidung der Piraten anfechtet? Wie muss ich mir einen Wahlstand der Piraten in der Stadt vorstellen? Stehen da anstatt Menschen nur PC`s rum,auf die jeder was eintippen darf? Wie viele PC`s würden am Abend überhaupt noch da stehen,denn so einen PC, den kann man ja gebrauchen, wenn er da schon ohne Aufsicht rumsteht?

Fragen über Fragen, was die Piraten betrifft. Vielleicht liest ja einer von ihnen diese Zeilen und kann mir diese dann mit einer Mail beantworten.

Hosentaschen-Lotterie
Alles in allem..., es ist wieder mal eine Qual der Wahl. Bereits jetzt schon bin ich Hypernervös, weil ich nicht weis, wie ich mich entscheiden soll. Schließlich will ich ja meinen bescheidenen Anteil dazu beitragen, dass es mit Deutschland weiterhin Bergauf geht. Ich sehe schlaflose Nächte auf mich zukommen, bis der Tag der Bundestagswahl endlich da ist. Dann stehe ich endlich in der Wahlkabine, sehe den Wahlzettel vor mir mit den vielen Kreisen..., in einem von ihnen soll ich jetzt mein Kreuz machen.

Mein Kreuz, das über Wohl und Zukunft von Deutschland entscheidet. Ich bin mir dieser großen Herausforderung fast schmerzlich bewusst. Mir wird Schwindelig angesichts dieser Verantwortung. Ich will das nicht! Wenn ich das Kreuz jetzt an der falschen Stelle mache,dann bin ich wohlmöglich Schuld,wenn es mit Deutschland Bergab geht.

Ich rufe das Schicksal zu Hilfe. Habe mir jede Partei auf einen kleinen Zettel geschrieben,diese Zettel sind alle in meiner Hosentasche. Wie bei der Ziehung der Lottozahlen hole ich einen Zettel vor.., das Schicksal hat entschieden. Diese Parteil soll für die nächsten Jahre Deutschland Regieren.Wenn es schief läuft,es war nicht meine Schuld,das Schicksal hat es so gewollt.

Ich habe mein Bestes getan!

18 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ja das Hoffieren von China ist falsch.. Aber auch wir haben die Weisheit nicht mit löffeln gegessen. Ich finde es nicht richtig das wir uns über andere erhaben fühlen. Wir können es nicht gut finden aber da ist China weit hinten.. Was ist mit Afrika?? Das Medikament zur verhinderung das ungeborene Aids bekommen kostet nur ein paar cent. Wird aber nicht ausgegeben. Nun ja und das ist jetzt sehr bösartig in ein paar Jahren kann mann in Afrika Land erwerben weil niemand mehr da ist.. Sorry aber was sollen wir tun wir Spenden und es kommt meist in die falschen Hände.. Oder was ist mit Syrien wie kann man denen nur Waffen geben. GELD ist das eigentlich alles worum es geht???
  • 28.05.2013, 21:21 Uhr
Geld regiert leider dieWelt,Marion und wer was anderes behauptet,der lügt.
  • 28.05.2013, 21:58 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich muss sagen, die "Wahlempfehlung" ist irgendwie gelungen.
Das Lesen machte richtig Spass, auch wenn ich in dem Einen oder Anderen etwas anders denke.
  • 28.05.2013, 18:03 Uhr
Das ist doch schön,daß das Lesen Spaß machte,nicht mehr und nicht weniger wollte ich erreichen.Freut mich,wenn es mir gelungen ist.
  • 28.05.2013, 18:16 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
und die Satiere ist gut gelungen Kompliment an den Autor
  • 28.05.2013, 17:24 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich stimme Sylvia Rogowski leider zu. Wir haben heute niemanden mehr dem man vertrauen kann. Frau Merkel kümmert sich zwar um Europa aber wer kümmert sich um uns?? Die Jugendlichen die Alten(positiv gemeint) und die Migranten? Auf weiter Flur ist da niemand. Steuern rauf oder runter bei Normalverdienern macht das 1-5 Euro aus Pro Mon. Brot kostet inzwischen 3-4 Euro. Lebensmittel sind fast unerschwänglich.. Genau wie Mieten. Aber mann erzählt uns das durch den Euro alles Billiger geworden ist. Das Stimm bedingt. Alle Sachen (Waschm.ect.) die man nicht essen kann sind billiger geworden nur wer kauft sich jedes Jahr ein neues Auto...oder ähnliches?? Aber nicht wählen bedeute die Stimme dem Falschen zu geben. Wir suchen uns am besten das kleinste Übel raus und versuchen es dann mal damit.
  • 28.05.2013, 17:21 Uhr
Danke Marion! Ich kann das nur voll und ganz Unterschreiben.Es ist einfach nicht mehr einzusehen,daß Milliarden zur Stabilisierung des Euros ausgegeben werden,während hier in Deutschland die Tafeln immer mehr Zulauf haben,weil sich immer weniger was zu Essen leisten können.Andererseits sind wir nun einmal Exportweltmeister,unseren "Wohlstand" hier in Deutschland können wir nur dann halten,wenn andere Länder auch in der Lage sind,die Exporte zu bezahlen.Da nimmt man dann es auch gerne in Kauf,dass die führenden Machthaber von China hier hofiert werden und in China selber werden die Menschenrechte mit Füssen getreten.Was dabei heraus kommt,hat man gerade erst heute wieder in den Nachrichten gesehen.In China gibt es ja diese unsägliche Ein-kind-Politik.Wenn da ungeplant ein zweites kommt,dann wird das so wie heute gesehen mal eben in der Toilette entsorgt.Aber was soll`s....,die Milliarden aus China,die nehmen wir gerne.Es ist ein einziger Kreislauf....,eine Lösung habe ich auch nicht.
  • 28.05.2013, 18:27 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich betrachte den Beitrag als humoreske Einlage mit (leider) ernstem Hintergrund.

Sind wir nciht nach jeder Wahl enttäuscht über die nicht eingehaltenen Versprechnungen?

Zudem fehlen in Deutschland charismatische Politiker. Wie man im Kabinett Merkel nur allzu deutlich sehen kann, sind die Minister wohl von einem Tag auf den anderen austauschbar.
  • 28.05.2013, 12:58 Uhr
Danke Sylvia..,genau SO wollte ich meinen Beitrag auch verstanden wissen,als humoreske Einlage mit ernstem Hintergrund.Besser hätte ich es nicht ausdrücken können! Davon einmal abgesehen,nicht nur im Kabinett von Merkel sind die Minister austauschbar..,die sind es in jedem Kabinett.Wenn einer zu Populär wird,gefährdet der natürlich auch die Macht des Regierenden..,da kann es schnell passieren,daß er entweder Weggelobt oder aber ausgetauscht wird.
  • 28.05.2013, 13:06 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schön zu lesen,Petra,dass ich anscheinend nicht nur den einen oder anderen zum Schmunzeln,sondern auch zum Nachdenken bringen konnte.Dafür alleine hat es sich ja schon gelohnt!
  • 28.05.2013, 12:37 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nun ja, Hans-Josef,
wenn man Satire nicht als solche erkennt - und nicht nur mir ging es so - sondern darin nur allgemein Abwertendes findet, so sollte sich der Autor fragen, ob er für den Satire-Stil prädestiniert ist.
  • 28.05.2013, 12:08 Uhr
Liebe Heidi...,ich habe überhaupt kein Problem damit,dass sie ihre eigene,ganz persönliche Sicht der Dinge haben und eben aufgrund dessen meinen Beitrag nicht als Satire erkannt haben.Das akzeptiere ich nicht nur,sondern vor allem respektiere ich auch.Es wäre schön,würden Sie mir umgekehrt denselben Respekt entgegen bringen und mir einfach abnehmen,dass dieser Beitrag als Satire gedacht war,auch wenn Sie anscheinend eine andere Vorstellung darüber haben,was Satire ist und was nicht.Das Zauberwort heisst wie fast immer,wenn Menschen sich miteinander austauschen: Toleranz!
Ich denke,damit ist alles gesagt.
  • 28.05.2013, 12:33 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja, Hans-Josef, due hast wirklich dein Bestes gegeben und eben kommt die Meldung Lafontaine tritt in die AfD ein und Steinbrück wird deren Vorsitzender. Angela zögert noch, das kennen wir von ihr, wird sich aber bald entscheiden.
  • 28.05.2013, 11:52 Uhr
Ja Jürgen..,so isse nun mal,unsere Angela...,immer ein bißchen Zögerlich,immer abwegen,ob das gut ist oder nicht..,aber ich bin zuversichtlich,dass sie bald einer der führenden Köpfe der AfD ist.
  • 28.05.2013, 12:34 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sind Sie Politik-Wissenschaftler?????
Das da oben ist Ihre Meinung ---- Gott sei Dank habe ich meine eigene.
Einige Passagen erinnern mich an Stammtischgeschwätz: (Ausstrahlung eines Kühlschranks).
Aber leider urteilen viele Leute so oberflächlich.
  • 28.05.2013, 10:11 Uhr
Liebe Heidi....,ich will mich zwar nicht rechtfertigen für meinen Beitrag,aber dennoch nur als dezente Anmerkung: Der Beitrag ist überwiegend eine Satire..,zumndest war das von mir so beabsichtigt.Wenn Sie das jedoch anders interpretieren so in Richtung "Stammtischgeschwätz",dann ist das natürlich Ihre Sicht,die Ihnen auch keiner nehmen soll.Aber wie anders soll sich diese ganze Politikverdrossenheit ertragen lassen ohne den nötigen Sinn für Humor?Daher ein kleiner Tip: Manchmal hilft es auch einfach,wenn man darüber Lachen kann.Sie können es anscheinend nicht,das tut mir leid,aber das ist dann wirklich alleine nur Ihre Sache.
  • 28.05.2013, 11:30 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wir sollten uns genau informieren , welchen Politikstil und welche Ziele hinsichtlich der Rentenentwicklung und dem Lebensstandard der Senioren die einzelnen Parteien verfolgen. Die Schere zwischen Rentnern und Pensionsempfängern geht immer weiter auseinander. Die Rentenkassen wurden geplündert, es wurde versucht , Jung gegen Alt auszuspielen und für Zockerbanken sind Milliarden von Euro vorhanden.
Nur für ein Leben in Würde ist für viele ältere Menschen , die ihr Leben lang gearbeitet haben , nicht bezahlbar.
  • 28.05.2013, 09:51 Uhr
Auch hier,liebe Bärbel kann ich mich nur wiederholen: Der Beitrag soll mehr eine Satire von mir sein,aber in der Sache hast Du natürlich Recht mit dem,was Du hier geschrieben hast.Das ist unbestritten!
  • 28.05.2013, 11:36 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren
Weitere Beiträge von diesem Nutzer