wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wettbewerb
Wie gut kennen Sie sich mit der Karibikinsel Dominica aus?

Wie gut kennen Sie sich mit der Karibikinsel Dominica aus?

News Team
15.05.2017, 16:53 Uhr
Beitrag von News Team

Es war einmal eine Familie, die lebte in einem weit entfernten kalten Land namens Schweiz. Eines Tages packten die Eltern ihre drei Kinder ins Auto und fuhren mit ihnen durch die Alpen nach Italien. In jenem Sommer 1973 sah Klein-Annette zum ersten Mal in ihrem Leben das Meer. Und genau in jenem Moment wusste sie, dass irgendwann in ferner Zukunft, wenn sie groß sein würde, sie irgendwo in einem warmen Land am Meer leben würde.

„Über die Jahre führten mich meine Reisen immer weiter in den Süden, insgeheim immer auf der Suche nach dem perfekten Ort. Während einer USA-Reise verbrachte ich einige Wochen in Florida und plötzlich war mir klar: Kuba ist ja grad um die Ecke! (Damals war ich noch leidenschaftliche Salsa-Tänzerin).

Die Karibik! Nie kalt, fast immer Sonnenschein und überall Meer!
Zwei Jahre später lernte ich bei einem Tauchurlaub in Ägypten buchstäblich unter Wasser Stefan kennen. Wir waren beide an einem Punkt, wo wir uns ein sesshaftes Leben an einem schönen Ort vorstellen konnten.

Unsere erste Karibikreise führte uns in die Dominikanische Republik. Und so entdeckte auch ich, dass Dominica NICHT die Dominikanische Republik ist. Meine Neugierde war geweckt und ich wollte mehr über diese Insel erfahren, die nicht mal den Reisebüros bekannt war! Und eine Insel, die offiziell „ Sonntagsinsel“ heißt, musste einfach besonders sein!

Als wir dann definitiv beschlossen, die Karibik zu unserer neuen Heimat zu machen, bestand ich darauf, uns als erstes Dominica anzusehen. Sollten wir nicht finden was wir suchten, konnten wir ja weiter ziehen. Im Januar 1996 flogen wir nach Guadeloupe, verbrachten eine Woche dort und nahmen endlich die Fähre nach Dominica. Als wir uns der Insel näherten, sah ich diese unglaublich hohen, grünen Berge in diesem unglaublich blauen Meer und ich wusste, dass dies mein Platz auf der Welt war, wo ich leben und (hoffentlich nicht allzu bald) sterben würde.

Schon nach der ersten Woche fingen wir an, ein Stück Land zu suchen. Ich hatte eine klare Vorstellung, was ich machen wollte und nichts passte. Der Immobilienhändler, der einzige von sieben empfohlenen der tatsächlich existierte, wollte uns ein Stück Land zeigen, das für mein Projekt einfach zu klein war. Er ließ nicht locker und eines Tages, als wir in der Nähe etwas anderes angeschaut hatten, gab ich nach und er fuhr mit uns den Hügel hinauf auf die Klippe ins Gestrüpp. Mittendrin stand ein schöner Baum und ich fragte, was das für ein Baum sei. Bei näherem Hinsehen erkannte ich, dass der eigentliche Baum irgendwann umgestürzt war und was man jetzt sehen konnte, war ein ehemaliger Ast der aus dem alten Stamm sich zum neuen Stamm entwickelt hatte. Ich schaute zu Stefan hinüber und sagte: „Wenn wir das hier kaufen, heißt es Tamarindenbaum.

Das war die Geburtsstunde des Tamarind Tree Hotels. Herrliche Lage 1.8 km südlich des Dorfes Salisbury an Dominicas Westküste auf einer 30m hohen Klippe mit einer wunderbaren Aussicht auf das karibische Meer und den höchsten Berg der Insel (Morne Diablotin).

Machen Sie bei unserem Wissensquiz über die Karibik mit und gewinnen Sie einen dreitägigen Aufenthalt für 2 Personen im Tamarind Tree Hotel.


wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren