wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Knaller für Kulturfreunde: Palermo wird Hauptstadt Italiens!

Knaller für Kulturfreunde: Palermo wird Hauptstadt Italiens!
wize.life Freizeittipp
04.12.2017, 12:10 Uhr

Das war überfällig: Palermo wird Kulturhauptstadt Italiens 2018. Die Geschichte der Hauptstadt Siziliens ist geprägt von wechselnden Herrschern und Kulturen wie den Phöniziern, Arabern, Normannen und Staufern, die alle ihre Spuren hinterließen. Besonders geprägt haben die Araber und Normannen das Erscheinungsbild der Stadt, in der man noch heute den Mix aus Okzident und Orient spürt. Seit kurzem ist das arabisch-normannische Erbe übrigens UNESCO-Weltkulturerbe. Lange Zeit verfiel die historische Altstadt, doch seit den 90ern rappelt sich Palermo auf und bringt seine geheimnisvoll schönen Seiten immer besser zum Ausdruck: das quirlige Zentrum, Märkte, Palazzi und Kirchen, Theater, Museen und Galerien, Parks und das wunderbar ursprüngliche Hinterland. Mit der Ernennung zur Kulturhauptstadt wird Palermo belohnt für seine Anstrengungen - und motiviert so weiter zu machen.

Palermo Teatro Massimo
Palermo Teatro Massimo

Hauptstadt der Kultur

Zum Pflichtprogramm in Palermo gehören u.a. der Normannendom mit den Königsgräbern, der Normannenpalast mit der für ihre byzantinischen Mosaiken berühmten Cappella Palatina und die orientalisch anmutende Kirche San Giovanni degli Eremiti. Beim Besuch des Museo Archeologico Regionale gibt es Funde aus über 2000 Jahre Geschichte zu sehen. Am besten erschließt sich die Stadt aber bei einem Bummel wie z.B. durch das ursprüngliche Kalsa-Viertel, das mit restaurierten Palästen, Galerien und Lokalen aufwartet. Auch ein Besuch im Teatro Massimo oder in der schaurig-schönen Kapuzinergruft ist ein Erlebnis. Beim Besuch eines Teatro dei Pupi (Marionettentheaters) taucht man tief in traditionelle Volkskunde ein.
Weitere Highlights Siziliens sind die vielen Events und Feste - wie der Fackelzug für Santa Rosalia Mitte Juli.

Chiesa san Giovanni degli Eremiti
Chiesa san Giovanni degli Eremiti

Freilichtmuseum Palermo

Spaziert am besten einfach durch die Stadt, die lasst die Bauwerke auf euch wirken, macht ein Päuschen in den Parks oder bei einem Café auf der Piazza. Und vergesst nie: Essen&Trinken! Auf Sizilien werdet ihr eine - im Vergleich zum Festland - neue Dimension von Rezepten und Geschmacksrichtungen entdecken. Die arabisch und normannisch geprägte Vergangenheit hat Palermos Kultur und Küche wesentlich geprägt. Buntes Treiben und sizilianische Spezialitäten könnt ihr auf den Märkten Vucciria, Ballarò und Capo entdecken.

aaptMarkt Palermo
aaptMarkt Palermo

Anreise und Ausflüge

Heute leben gut 1 Million Menschen im Großraum. Tourismus ist ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor. 2018 ist ein perfekter Anlass, Palermo zu besuchen. Bei der Anreise könnt ihr wählen zwischen Direktflügen mit Lufthansa, Easyjet oder Ryanair von verschiedenen deutschen Städten (Flugzeit ab Frankfurt 2:15 Minuten). Die Billig-Carrier sorgen dafür, dass man schon für 50 € hin- und zurück kommen kann. Aber rechnet mal mit 100-150€ im "Normalfall".
Mietwagen sind günstig und man sollte ein älteres Modell wählen. Autos sind nicht wichtig auf Sizilien, aber hilfreich, um die Umgebung zu erkunden wie Monreale und seinen Dom mit berühmten Mosaiken, die traumhaften Strände wie im Naturreservat Zingaro oder San Vito lo Capo, das raue Hinterland Richtung Corleone oder die schöne Nachbarstadt Cefalù (per Autobahn 1 h).

Strand und Felsen von Cefalù
Strand und Felsen von Cefalù

Bahn-Freaks können einsteigen auf der europäischen Eisenbahnachse Berlin - Palermo. Gut 30 Stunden soll die Fahrt von Berlin dauern. Vorteil ist: Man kann grandiose Zwischenstopps einflechten in Florenz, Rom oder Neapel oder der Amalfiküste. Wenn man Zeit und Muse hat, ist das eine wahrhaftige Alternative.
Mehr Infos zu Sizilien findet ihr hier über die Webseite von Visit Sicily.

Also auf nach Palermo 2018

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren