wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
So hip war die DDR: Das Germina Speeder-„Rollbrett“

So hip war die DDR: Das Germina Speeder-„Rollbrett“

News Team
06.05.2016, 14:42 Uhr
Beitrag von News Team

Die Sonne lacht und lockt Freizeit-Sportler jeder Generation nach draußen. Auch in der DDR rollte die Jugend auf Brettern durch die Straßen. Besonders beliebt war das Skateboard „Speeder“ des VEB Kombinat Germina. Ein „Werbefilm“ preist die Vorzüge des Jugend-Sportgeräts. Zum Sich-Wegrollen komisch!

Es war „die Antwort der DDR auf das imperialistische Skateboard“, schreibt die Jugendseite jetzt.de. Und so wird das Speeder im Video beschrieben: „Rasant, wendig und sicher: Ein Rollbrett, das den hohen Ansprüchen junger Menschen von heute gerecht wird!“ Es wurde als Erzeugnis des VEB Schokoladen-Verarbeitungsmaschinen aus Wernigerode produziert, das dem Kombinat Nahrungs- und Genussmittel Maschinenbau (Nagema) angehörte. Die Produktion begann Ende 1986; laut Wikipedia kostete ein Germina Speeder 135 Mark.

Das Video ist allerdings kein offizieller Werbespot – sondern aus der Doku-Erzählung „This Ain’t California“ („Das ist nicht Kalifornien“) aus dem Jahr 2012. Weitere Informationen dazu finden Sie auch auf der Seite Schlecky Silberstein.

So richtig ernst genommen wurde das Germina Speeder als Skateboard aber anscheinend nicht: Hobby-Rollbrettfahrer bauten es vielmehr auseinander und nutzten die Einzelteile, um ihre eigenen Bretter damit zu bauen. Trotzdem hat das Sportgerät heute definitiv Kult-Status.

Top 30 Greatest Songs 1950-1959

Initialize ads
Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.