wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Ich suche Menschen mit Spaß am Schreiben

29.05.2013, 22:30 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Hallo, ich heiße Margit Rosalie kurz Maro genannt. Ich schreibe gerne Geschichten. Längere und kürzere. Möchte mich ein einem Roman versuchen und vielleicht an einer Biographie. Ich habe fast zwei Jahre die Schreibschule in Hamburg gemacht, musste aber krankheitsbedingt aufhören. Zuvor war ich auch mal fast zwei Jahre bei der VHS bei einem Schriftsteller im Kurs. Wir haben dort auch für den Lokalfunk Lesenachmittage gemacht, wobei ich in 10 Minuten Lesezeit eigene Texte vorlesen konnte. Ich habe dann noch eine Schreibschule von Weltbild abgeschlossen. Also einige Erfahrung habe ich schon zum Schreiben von Texten. Was mir fehlt sind ein paar Menschen die ebenfalls schreiben und mit denen ich mich zusammentun kann. Einerseits um auszutauschen und auch um miteinander die Texte zu lesen, bei einer Schreibblockarde sich zu motivieren. Gibt es hier ein paar Interessierte. Aus Düsseldorf um sich vielleicht mal zu treffen oder hier um schriftlich auszutauschen? Ich würde mich über ein bißchen Resonanz freuen.

Mehr zum Thema

15 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also für mich ist es neu, dass es überhaupt Schreibschulen und -kurse gibt. Ich schreibe gerne Gedichte, habe davon auch schon einige in sb und anderswo publiziert, aber ein Schreibtraining irgendwelcher Art habe ich dazu noch nicht benötigt. Wer Textideen, den entsprechenden Wortschatz, Kenntnis der deutschen Rechtschreibung und Grammatik, ein Gefühl für Versmaß, Humor, etc. hat, kann auch Gedichte schreiben.
  • 21.10.2013, 23:09 Uhr
Hallo Udo, das stimmt schon. Ich denke aber, das gilt hauptsächlich für Gedichte. Ich schreibe auch Gedichte aber ich kann halt nicht reimen. Bei mir ist es so, dass ich Kurzgeschichten schreibe und mich an einem Roman heranwagen möchte. Und die Schreibschule ist in Hamburg. Dort gibt es mehrere verschiedene Fachkurse. Das ist ein Fernstudium und man bekommt auch ein Abschlusszertifikation. Damit kann man sich auch als Lektor bewerben. Und auch beim Schreiben größerer Sachen ist es hilfreich einige Tricks und Tipps zu kennen. Also ich habe es noch nicht bereut diese Schule absolviert zu haben. Lg MaRo
  • 23.10.2013, 15:30 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Rosa, Du willst ja kein Kinderbuch schreiben - oder. Ich finde immer,ein Versuch ist es wert. Mehr als absagen kann der Verlag auch nicht.Ich wüsste auch nicht,wo man sowas noch loswerden könnte. Ich habe ja seinerzeit nur Glossen geschrieben, so 50 - 60Zeilen Die bin ich in unserer Zeitung immer losgeworden.Aber das sind ja richtige kleine Geschichten, die passen schlecht in eine Tageszeitung.Gruss Marianne
  • 08.08.2013, 14:29 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
allo Rosa,ich habe eine Geschichte versust, Die Tinni-Story mit dem kleinen Apfel ist recht niedlich. Kannst Du ja mal bei einem Kinderbuchverlag ´versuchen.
  • 07.08.2013, 13:34 Uhr
Hallo Marianne, danke für deinen Kommentar. Ich habe bisher immer gedacht, die Geschichte wäre zu kurz um sie einzureichen. Aber ich habe eine kleine Enkelin (vier Jahre alt) mag halt auch gerne kurze Geschichten. Also ich werde das mal versuchen. Lg Rosa
  • 07.08.2013, 16:10 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
hallo Rosa, meine mail: mariaspl@t-online.de vlt.klappt es da. gruss Marianne
  • 25.07.2013, 13:48 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
na dann schick doch mal.Ich bin natürlich keine Expertin, aber jahrelange redaktionelle Erfahrung sind ja auch nicht schlecht. Guss Marianne
  • 22.07.2013, 12:26 Uhr
Hallo Marianne, ich weiß leider nicht, wie ich dir eine meiner Geschichten zukommen lassen kann. Ich habe es über Nachrichten versucht, aber leider hat das nicht geklappt. Hier sind die Zeichen zu wenig, selbst für eine Kurzgeschichte. Vielleicht hast du eine Feierabend-Email-Adresse an die ich sie dann anhängen kann. Liebe Grüße MaRo
  • 24.07.2013, 14:22 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe den Beitrag eben erst gelesen. Über 20 Jahre war ich Redaktionsskretärin bei einer Tageszeitung. Toller Job! Da habe ich so ganz nebenbei auch etliche Geschichten verfasst, die alle gedruckt wurden und auch bezahlt. Also können die wohl so schlecht nicht gewesen sein,Also fass Dir ein >Herz und schreibe munter drauflos - so wie Dir der Schnabel gewachsen ist. Wird schon was werden. Gruss M.Splettstößer
  • 21.07.2013, 12:00 Uhr
Hallo Marianne, danke für deine Meinung. Das werde ich machen. Ich fange mit Kurzgeschichten an. Dürfte ich dir vielleicht mal eine zum Lesen schicken? Einfach damit du mir deine Meinung dazu geben kannst. Ich habe im Moment von niemandem ein Feedback, sodass ich gar nicht weiß, wo ich stehe.Sei ganz lieb gegrüßt MaRo
  • 21.07.2013, 21:09 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo, ich bin neu hier und noch ein bißchen fremd. Ich habe Eure Kommentare gelesen und freue mich, hier doch ein paar Gleichgesinnte anzutreffen, die gerne mal ein paar Geschichten schreiben (oder auch etwas Größeres). Aber daß ein Handwerk dahinter steckt, war mir bisher nicht bewußt. Ich habe zum Vergnügen und zur Belustigung meiner Familie in den letzten Jahren einige Reiseberichte geschrieben, und wenn ich lese, daß Maro sich gerne mit anderen Leuten austauschen würde, fühle ich mich angesprochen.
Maro, hast Du den Tag für das Autorenfrühstück in der Destille herausgefunden? Würdest Du mich dorthin mitnehmen? Ich möchte nur einmal Mäuschen spielen.
  • 13.06.2013, 23:29 Uhr
Ich habe gerade gegooglet und sehe, daß diesen Samstag, den 15.6. von 11.00 bis 13.00 Uhr wieder Autorenfrühstück ist. Ich denke, ich gehe einfach mal hin.
  • 13.06.2013, 23:32 Uhr
Hallo Gertrud,

leider habe ich deine Nachricht eben erst gelesen. Ich würde gerne mit dir zusammen mal an dem Autorenfrühstück teilnehmen. Ich hatte zwar bereits geschaut aber mich noch nicht entscheiden können. Außerdem hatte ich meine kleine Enkelin hier und die hält mich ganz schön auf Trab. Du kannst mir gerne eine mail schicken unter rosagablisch@googlemail.com. Vielleicht könnten wir auch mal telefonieren. Ich würde mich sehr freuen.

Liebe Grüße
Maro
  • 15.06.2013, 23:34 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo an alle die mir so zahlreiche Tipps gegeben haben. Ich habe inzwischen ein Schreibforum gefunden und mich da auch bereits angemeldet.
Also ich schreibe "aus dem Bauch" heraus. Aber um etwas veröffentlichen zu können, muss auch die Form stimmen. Das lernt man dann in der Schreibschule. Dort bekommt man auch Tipps wie man eine Geschichte überarbeitet. Mir hat das viel gebracht und ich habe auch den Vergleich, ob ich etwas gelernt habe oder nicht. Das sehe ich, wenn ich alte Texte und meine neueren lese. Da ich nicht nur für mich schreiben möchte sondern veröffentlichen, ist lernen und üben wichtig. Ich danke allen nochmals für die gute Resonanz.
  • 30.05.2013, 21:10 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Rosa, ich schreibe Geschichten und arbeite z.Zt. an einem etwas längerem Projekt. Ich bin auf dem Wege, ein Buch zu veröffentlichen, kann dir auch Tipps gegen Schreibblockade geben. Ich bin zwar nicht aus Düsseldorf, aber wir können gerne per E-mail kontakten. Grundsätzlich empfehle ich, viel Weltliteratur zu lesen und viel üben im selber Schreiben, nur so kannst du dich schreibmäßig entwickeln. Schau hin, wie andere Autoren das machen und finde deinen Weg. Wenn du Kurzgeschichten schreibst, dann lese Mark Twain und Hemingway (z.B.). Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, das Lektüre und fleißiges Schreiben am besten schult. Ich kann dir auch gerne Empfehlungen zu Büchern sagen, in denen du das Schreibhandwerk lernen kannst. Das ist dann das Handwerk. Gerade, wenn du dich an einen Roman heranwagst, ist es wichtig, einiges über das Handwerk zu wissen, sonst könntest du dich wirklich in eine Schreibblokkade schreiben und bleibst bei Seite 50 hängen. Liebe Grüße, maddin
  • 30.05.2013, 07:17 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren