wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Kritik an Özil & Gündogan nach Erdogan-Foto

News Team
15.05.2018, 12:00 Uhr
Beitrag von News Team

Özil und Gündogan haben sich mit dem türkischen Präsidenten ablichten lassen. Bei der Nationalelf müssen nun beide zum Rapport.

Ein politisches Statement war es nicht, sagt Gündogan.

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich finde nur bedenklich, dass auf einem der beiden Trikots, die dem Erdogan überreicht wurden, von "meinem Präsidenten" die Rede und Erdogan gemeint war ... deshalb sollte derjenige, der ihn als "seinen" Präsidenten ansieht, folgerichtig dann auch in "sein" Land gehen und für dies spielen. Unser Präsident heißt nicht Erdogan und ist auch nicht der, der das Trikot erhalten hat.
  • 16.05.2018, 15:06 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das sich die beiden Sportler nach wie vor zu ihrer türkischen Volkszugehörigkeit bekennt ist nicht verwerflich, aber politisch Stellung zu nehmen und öffentlich für einen Despoten zu werben, geht gar nicht!
Das ist eine eindeutige Tätigkeit, also Rot und raus aus der DFB-Elf!
  • 16.05.2018, 14:09 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und was ist mit unseren Politikern die Erdogan in den Arsch kriechen und den Waffenlieferanten die mit dem Kerl Riesengeschäfte machen ??? Lasst die Beiden doch für uns kicken ,wenn sie ihre Leistung bringen
  • 16.05.2018, 09:41 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren