wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Selbstbewusstsein: Frauen sind selbstkritischer als Männer

News Team
27.07.2018, 11:15 Uhr
Beitrag von News Team

Vielen Menschen fühlen sich unsicher und wünschen sich selbstbewusster zu sein. Motivations-Coach Cristián Gálvez hat die Antworten!

25 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich komme da nicht so richtig, gedanklich mit. Da geht ein Fußballer hin und giebt einem Möchtegern - Mogul die Hand. Nun fallen alle Möchtegern-Politiker über den Fußballer her. Wie kannst du einem Landsmann die Hand geben, der mit Recht und Ordnung in unserem Sinne nichts am Hut hat. Nun kommt dieser Gefängnis-Aufseher nach Deutschland. Er darf über einen roten Teppich stolzieren und die Front der Bundeswehr ablaufen. Ich bin mal gespannt, wie dieser Regent diesmal den Besuch in der BRD vermarktet. Frage, ist das so in eurem Sinne?
  • 29.07.2018, 13:46 Uhr
kann dir nur zustimmen
  • 12.08.2018, 18:46 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein gesundes Selbstbewusstsein ist sicherlich im Leben hilfreich, im privaten wie auch im Berufsleben. Als ehem. Verkaufsleiter eines Chemieunternehmens habe ich Bewerber interviewt die einen Übermaß an Selbstbewusstsein hatten, die sehr viel erzählten was die früher alles geschafft haben - und was die in der neuen Stelle alles schaffen wird. Im Nachhinein stellte es sich heraus, dass solche Typen oft nur Blender waren. Meistens wurden diese Leute innerhalb eines Jahres entlassen weil die nicht im Ansatz die notwendigen Leistungen gebracht haben. Oft konnten die aber nicht verstehen weshalb die entlassen wurden, waren empört und weiter von sich überzeugt. Sicherlich gehen die weiter durchs leben von einem Job zum nächsten und blenden für einige Jahren weiter. Selbstbewusstsein ja, aber mit dem eigenen Können nicht übertreiben. Ein bißchen Bescheidenheit an den Tag legen und dann im Nachhinein dem Gegenüber überraschen, ist sicherlich der beste Weg.
  • 28.07.2018, 11:55 Uhr
P.S: wer wirklich was "oben drinn"hat haussiert nicht damit der zeigt was er kann.....so denke ich auch......
  • 29.07.2018, 22:22 Uhr
Peter solche Erfahrungen habe ich auch gemacht. Ich habe Menschen kennen gelernt, die damit angeben, was sie alles können, aber wenn man sie für die Aufgaben einsetzen möchte, können sie diese nicht erfüllen.
Aber es gibt auch Menschern, die zu bescheiden sind, die werden von vielen Menschen übersehen. Ein "gesundes Selbstvertrauen "ist in der heutigen Zeit schon angebracht.
  • 30.07.2018, 19:57 Uhr
wenn ich bescheiden bin, heißt es aber nicht ,dass ich nicht auch selbstbewusst bin....
  • 30.07.2018, 20:03 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Früher wurde ich in der Arbeit Tiraniesiert vom Polier es war ein Polendeutscher oft durfte ich mit meinen Kolegen nicht unterhalten nur am Feier Abend,und später meiner Frau bis ich mich Scheiden lies.Und Gottseidank Jetzt alleine in Freiheit.
  • 27.07.2018, 22:14 Uhr
Lieber im Wald bei der wilden Sau als zuhause bei der bösen Frau.
  • 27.07.2018, 22:28 Uhr
Eine Böse Frau schenkt man dem Teufel zum Geburtstag
  • 27.07.2018, 23:27 Uhr
Ich war streng erzogen worden auch mit schlägen .als ich 12 Jahre alt war fing ich an schüchtern zu werden auch mit 18 hatte ich kein mut ein Mädchen mal an zusprechen von dem andern ganz zu schweigen.Mir ist bei gebracht worden man darf erst Mädelsansprechen mit 30 Jahre und drüber aber nur wenn man sie heiraten will.Selbst vor ein paar Jahren als die vom Fernsehen mit der Kamera da waren um mich zu fragen bekam ich kein vernünftiges Woirt raus ohne zu Stottern ob wohl ich noch nie normal gestotter habe .Heute muss ich sagen das ist an erzogen worden .
  • 27.07.2018, 23:37 Uhr
man kann autoritär von einem Elternteil u. vom anderen Teil nicht autoritär erzogen werden - jeder hat Recht. Nach einem schweren Verkehrsunfall mit 15 Jahren hatte ich schwere innere Verletzung und 4 fachen Beckenbruch. Nachdem ich wieder lauffähig war hatte ich eine Krücke von einem Bettnachbar erwischt und bin damit über den Krankenhausflur gelaufen. Ich konnte mein jetzt mein Ego steigern. Hatte aber nicht mit dem Arzt gerechnet der von hinten kam und mit einem Fußtritt die Krücken weg trat. Heute bin ich dem Arzt dankbar er hat gezeigt das man auch ohne seelische Krücken leben kann.
  • 28.07.2018, 11:37 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gibt Menschen, die werden mit einem Selbstbwewusstsein geboren und andere müssen es sich schwer erarbeiten. Dann trägt die Erziehung der Eltern einen erheblichen Anteil.
Meine Tochter wurde mit einem starken "Ego" geboren und mein Sohn war eher schüchtern.
Aber Hochintelligent. Diese Kombination trifft oft aufeinander. Ich wurde auch mit einer natürlichen Selbstsicherheit geboren. Dies wurde von meinen Eltern in Grund und Boden
gestampft.Sie wollten ein liebes, angepasstes Kind. Später hatte ich große Schwierigkeiten
mich anderen gegenüber zu behaupten.Ich lebte in einen ständigen Zwiespalt. Wann soll ich besser angepasst sein, oder wann kann ich mich durchsetzen. So kann man ein ganzes Menschenleben versauen.
  • 27.07.2018, 18:14 Uhr
Ein Menschenleben versaut man nur durch das Essen von Schweinefleisch.
  • 27.07.2018, 21:07 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich glaube, dass viele Ereignisse in meinem Leben dazu geführt haben mich selbstbewusst zu sein. Mit 28 plötzlich Witwe mit 2 kleinen Kindern, nebenher dann eine 2,5 jährige Weiterbildung, damit ich halbtags genug verdiente um uns zu ernähren.

Später beruflich 25 Jahre mit Akademikern diskutiert. Musste auch vor vielen Menschen reden.
So konnte ich nicht nach Hause kommen und Mäuschen spielen und mich für einen Mann klein machen.
Damit kamen viele Männer nicht klar, denn in unserer Generation gibt es noch viele Paschas
Ist nicht böse gemeint, war eine andere Zeit.
  • 27.07.2018, 17:08 Uhr
Über 30 Jahre lang wurde ich von Modifizierten Nazis, Abzockratten. Mengelejüngern und Mitgliedern der Modernisierten Gestapo verfolgt. Dadurxh wurde ich selbstbewusst.
  • 27.07.2018, 21:25 Uhr
Noch klüger als die Akademiker sind die Akadamiker. Die wissen einfach alles weil Sie weiblich sind.
  • 27.07.2018, 22:33 Uhr
Es gibt zwei Arten von Akademikern: die, welche bei den Menschen zur Schule gingen und die, welche bei Gott zur Schule gingen. Weiblichkeit ist keinesfalls ein Kriterium für die Qualität oder Quantität des Wissens. Es ist das Verhältnis zwischen Mann und Frau bzw. Männern und Frauen, welches Wissen offenbart. Darum funktioniert auch das Verhältnis zwischen Mensch bzw. Menschen und Computer nicht. Wer sich nicht offenbart, der kann nicht als Mann oder Frau gelten. Wer nicht als Mann oder Frau gelten kann, der kann nicht Teil des Verhältnisses zwischen Mann und Frau bzw. Männern und Frauen sein. Darum entwickelt sich kein Wissen aus der Computerisierung im Allgemeinen. Selbst wenn das Verhältnis, ob Mann oder Frau, bekannt ist, nützt das nichts, wenn nicht auf den Anderen eingegangen wird. Dies kann nicht geschehen, wenn der andere sich verbirgt.
  • 28.07.2018, 06:54 Uhr
Am klügsten sind Akadamiker die einen Doktortitel haben und zusätzlich auch noch der einzig wahren richtigen Religion angehören. Die können sogar, im Gegensatz zur Bildzeitung erklären warum Memut Özil einfach alles richtig gemacht hat als er seinen Rücktritt von der deutschen Fußball Nationalmannschaft erklärte. Die wahre Liebe gibt es nur einmal.
  • 28.07.2018, 22:03 Uhr
Wieso durfte ich dann drei wahre Lieben haben?
  • 29.07.2018, 12:16 Uhr
Der Özil hat mindestens fünf Lieben. Seine Religion,Erdogan, das Geld, den Fußball und seine Freundin. Seine wahre Liebe ist jedoch die Türkei.
  • 29.07.2018, 22:23 Uhr
Hast du ihn gefragt oder spekulierst du? Ich spekuliere nicht. Er könnte genau so gut allr hassen, weil er nichts wie Ärger mit denen allen hat.
  • 29.07.2018, 23:16 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eigentlich gilt meine Antwort der Stimme aus dem "Himmel". Sachlich antworte ich: Das Selbstbewusstsein hängt von etlichen Faktoren ab, die der himmlische Sprecher nicht erwähnt hat. Verkürzt.Entscheidend bleibt wieviel Allgemeinwissen habe ich gespeichert?
Nicht nur ich sage, sondern ein Dr.Dalke u.a. betonen:Zu viele meinen nach dem 4O.Lj: Ich habe genug Wissen im Kasten( Gehirn) also genügt mein Selbstbewusstsein bis ans Lebensende. Es werden keine Fragen gestellt. Die Stimme tat es auch nicht. Unser Denken ist beinahe überall davon überzeugt: Es ist alles gedacht. Erst wenn man bereit ist die eigene Begrenzung zu sehen, wird man - Frau oder Mann selbstkritischer. Wurde klar, dass die Ausgangsbehauptung falsch ist? Es kommt auf den Charakter an, ob man selbstkritisch ist oder nicht.
  • 27.07.2018, 16:27 Uhr
Mit vierzig werden die Schwaben gescheit, die Anderen werden es nicht in alle Ewigkeit. Das sagen die Schwaben und glauben es auch.
  • 27.07.2018, 22:30 Uhr
wize.life-Nutzer eine tolle Meinung.
  • 27.07.2018, 22:51 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich sag mal so wers glaubt kommt in Himmel wer nich aber auch
  • 27.07.2018, 15:30 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren