wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Irrtümer über Smartphones

Irrtümer über Smartphones

18.09.2016, 09:57 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Liebe SB- Freundinnen und Freunde,
heute möchte ich Euch Tipps für euer Smartphone geben.
Vollständiges Entladen und Laden schadte dem Lithium-Akku auf Dauer sogar obwohl dieser moderne Akku vieles verträgt.
Nicht unbedingt! Spritzwasser hält jedes Smartphone aus, sogar kleine Tauchbäder. Ob und wie Smartphones Wasserdicht sind oder nicht, klären IP Standards in eurer Betriebsanleitung.
Telefonieren soll teurer sein, aber nicht in Europa. Reisende haben ab 15.Juni 2017 keine Zusatzkosten mehr für Telefonate in die EU. Bis dahin fallen einige Cents zum heimischen Tarif 6 Cent in der Minute an.
Handy Telefonate im Freien beim Gewitter ziehen keinen Blitzschlag an wie manchmal fälschlicher Weise von sich gegeben wird.
Ob Hintergrund Apps den Akku belasten ist falsch, denn er verbraucht mehr Strom eine App neu zu starten, als sie aus dem Stand-by in den Aktiv-Modus zu versetzen.
So liebe Freunde ich hoffe ich konnte etwas dazu beitragen was ihr vielleicht noch nicht wisst.
Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende, Euer Thomas Bardohl

Mehr zum Thema

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine Frage an den Smartphone-Experten:
WIE BRINGT MAN EIN BILD AUS WWW ODER EIN VIDEO AUS YOUTUBE AN EINE WHATSAPP-MESSAGE?
Habe mir erst kürzlich ein Smartphone zugelegt, das Meiste kann ich inzwischen handhaben, außer dem oben genannten Problem.
  • 27.09.2016, 20:54 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
und im Ausland sollte man die Option Daten-Roaming für den Internetzugang abgeschaltet lassen, um nicht in eine Kostenfalle zu laufen.
  • 18.09.2016, 11:37 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Zu ergänzen wäre vielleicht noch, dass man WLAN unterwegs ausschalten sollte, um Strom zu sparen.
  • 18.09.2016, 11:31 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.