wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Sie beißen selbst durch Jeans: Giftige Dornfinger-Spinnen schwärmen jetzt in ...

Sie beißen selbst durch Jeans: Giftige Dornfinger-Spinnen schwärmen jetzt in Deutschland aus

News Team
24.10.2016, 12:13 Uhr
Beitrag von News Team

Sie sind klein und beißen zu: Die giftigen Ammen-Dornfinger-Spinnen verbreiten sich inzwischen auch in Deutschland. In diesem Sommer wurden etliche der etwa 1,5 Zentimeter großen Krabbler in Berlin und Brandenburg gesichtet.

Das Wissenschaftsmagazin Galileo geht davon aus, dass sich die neu in Deutschland heimisch gewordene Spinnenart derzeit vermehrt. "Genau jetzt dürfte es bei uns plötzlich viele, viele kleine Spinnen geben", schreibt das Portal im Internet

Im Hochsommer bauen die Weibchen zwischen Halmen eingewebte Brugespinster, um darin ihre Eier abzulegen. Ende September bis Anfang Oktober schlüpfen die jungen Dornfinger. Das Weibchen verteidigt das Brutgespint dann noch drei Wochen lang und beißt dabei notfalls auch zu. Im späten Oktober schwärmt der Nachwuchs dann zu Hunderten aus.

Nach Angaben von Galileo vermag die Dornfinger-Spinne sogar durch Kleidungsstücke wie Jeans und T-Shirt zu beißen. Ein Biss ist schmerzhaft, die Vergiftungserscheinungen halten sich aber in Grenzen. Sie seien in etwa mit einem Wespenstich vergleichbar, heißt es.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.