wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Japan: Freizeitpark friert 5.000 Fische in Schlittschuhbahn ein

News Team
30.11.2016, 12:44 Uhr
Beitrag von News Team

Der japanische Freizeitpark Space World in der Stadt Kitakyūshū hatte eine kuriose Idee für seine Schlittschuhbahn: Rund 5.000 Fische froren Mitarbeiter im Eis ein. Die Besucher konnten sie von der Oberfläche aus sehen. Laut einer Werbung des Parks, sollen die Fische „ein Gefühl des Ozeans“ verleihen.

Rund 25 verschiedene Fischarten fanden sich in der 250 Meter langen Eisbahn. Einige bildeten zusammen das Wort „Hello“, dem die Besucher folgen konnten.
Die Fische kaufte der Freizeitpark aus lokalen Märkten. Laut einem Unternehmenssprecher waren sie bereits tot und nicht zum Verzehr geeignet.

Proteste im Netz


Der Aktion folgte heftige Kritik. Auf der Facebook-Seite von Space World beschimpften Nutzer das Unternehmen. Andere beklagten den mangelnden Respekt vor den Tieren und die erschreckende Moral von Space World.

Der Freizeitpark hat sich für die Aktion inzwischen entschuldigt. Er will das Eis auftauen und eine Gedenkveranstaltung für die Fische abhalten. Laut dem Unternehmen war das aber bereits vor dem Protest geplant gewesen.

Tierquäler hackt Hund die Schnauze ab – weil sein Bellen nervt

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
krank-einfach nur krank..
  • 30.11.2016, 14:27 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.