wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Unter minus 10 Grad! Kälteriegel schiebt Schnee und Eis bis ins Flachland hi ...

Unter minus 10 Grad! Kälteriegel schiebt Schnee und Eis bis ins Flachland hinein

News Team
30.12.2016, 16:08 Uhr
Beitrag von News Team

Schneefälle bis ins Flachland und Temperaturen bis unter minus zehn Grad sind zu erwarten.

Meteorologe Dominik Jung von "Wetter.net" bestätigte gegenüber "Bild":

Die Anzeichen für einen Wintereinbruch verdichten sich.

Der Deutsche Wetterdienst meldete bereits für Silvester Tiefsttemperaturen von -1 bis -6 Grad, im Süden sogar bis -10 Grad. Nur an Nord- und Ostsee soll das Thermometer nicht unter den Gefrierpunkt fallen.

Meteorologe Christoph Hartmann vom "DWD" kündigte zudem Schneefälle an:

Die Niederschläge im Bereich der Kaltfront gehen in Schnee über und je nach Intensität des Schneefalls und der Bodenwärme kann sich auch in den Niederungen eine Schneedecke ausbilden.

Bis zu 25 cm Neuschnee


Zuerst ist im östlichen Bergland sowie im Berchtesgadener Land Schnee möglich. Im Erzgebirge sogar bis zu 25 cm Neuschnee. Im Süden besteht wegen der sinkenden Temperaturen und Regens Glättegefahr.

Im neuen Jahr bleibt der Winter zunächst. Es soll flächendeckend trocken und winterlich kalt bleiben mit Werten von -4 bis plus 6 Grad.

Stellenweise rechnen die Meteorologen von Wetter online mit Tiefstwerten unter minus 10 Grad.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.