wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Benützen Sie diese Windows-Version? Dann bekommen Sie bald Probleme!

Benützen Sie diese Windows-Version? Dann bekommen Sie bald Probleme!

News Team
15.04.2017, 11:37 Uhr
Beitrag von News Team

Windows ist das meistgenutzte Betriebssystem für PCs weltweit. Für eine der Windows-Versionen wurde jetzt aber der Support eingestellt - ihr solltet dringend wechseln.

Mehr zum Thema

24 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
hm.................
  • 30.04.2017, 09:50 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich benutze Windows 7 und dieses wird es hoffentlich noch ein paar Jahre geben. Vista hatte ich nie auf meinem PC. Ich glaube, es wurde selten benutzt.
  • 16.04.2017, 17:35 Uhr
  • 0
Ich hab sie alle durch angefangen mit Windows 3.11
danach Windows 95 war super anschließend Windows 98
auch mit Windows 2000 hab ich gearbeitet.
Danach Windows XP ich sage immer noch das beste Windows das es je gab. danach Vista dann Windows 7 das Siebener Programm war auch in Ordnung nur das es einigen älteren Programmen den Zugriff verwehrte Windows 8 danach 8,1 und jetzt 10. Hatte noch kein Windows Programm mit dem ich mehr rumärgern musste.
  • 01.05.2017, 15:51 Uhr
  • 0
Habe auch mit Windows 3.11 angefangen, habe aber nicht so viele Programme gehabt wie Sie. Bisher hatte ich mit Windows 7 keine Probleme, auch nicht mit älteren Programmen, könnte es mir aber bei Windows 10 vorstellen.
Mir gefallen die Kacheln bei Windows 10 nicht.
  • 01.05.2017, 16:35 Uhr
  • 0
@ Ulli: Die Kacheln kann man ausblenden.
Ich habe Windows 10 so eingestellt das die Ordner und die Ordnerstruktur wie bei Windows7 sind. So kann ich Wahlweise mit oder ohne Kacheln arbeiten.
Mittlerweile finde ich die Kacheln gar nicht mehr so schlecht, ich hatte am Anfang auch eine Aversion dagegen.
  • 01.05.2017, 19:17 Uhr
  • 0
@Ulli: Wenn Du aber ein älteres Office hast das läuft nicht mehr mit Windows 10 erst ab Office 2007 geht es.
Aber nachdem es im Internet Original Microsoft Office Pakete ab 13,- Euro gibt ist das kein Problem.
  • 01.05.2017, 19:21 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
für welches Sythem?
  • 16.04.2017, 13:41 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Oder einfach auf Linux wechseln
  • 16.04.2017, 08:14 Uhr
  • 3
Windows 10 ist darauf ausgerüstet, uns auszuspionieren. Die neue US-Methode ! ! !
  • 16.04.2017, 08:48 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Updates beseitigen Fehler? Das Produkt ist schon beim Kauf defekt? Ist das etwa Schummelsoftware?
  • 16.04.2017, 00:26 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dieses Video ist leider nur Angstmache:
Ich benutze seit x Jahren einen P3-Rechner (Einkern 800MHz) mit 2 GB RAM und Windows 2000 Pro, zugegeben ohne direkte Internetanbindung, ideal im Netzwerk mit Windows XP, Windows 7 Pro und Windows 10 Pro. Der P3-Rechner ist der schnellste im Netzwerk, Datenablage auf einem zentralen Speicher.
Zugegeben: Aller 5-7 Jahre sollte man sich aus technischen Gründen einen neuen Rechner zulegen, solange dauert der Standardsupport bei Microsoft. Nach 5-7 Jahren gibt es leider auch keine Sicherungsprogramme für die "alten" Betriebssysteme, die vor Viren, Trojanern und Würmern schützen.
Auch wenn die Wohnung noch so klein ist: Der "alte" PC kann immer noch in Betrieb bleiben. Ein Netzwerkswitch mit 5 Ports kostet max. 20 €. Die Router/Modems für den Internetzugang enthalten i. d. R. einen DNS-Server, so dass das Netzwerk eigentlich kinderleicht zu erstellen ist.
Ansonsten, es gibt genügend leistungsfähige und mirosoftkompatible Programme, die kostenfrei sind oder nur einen kleinen Taler kosten und wunderbar gepflegt werden.
  • 15.04.2017, 21:01 Uhr
  • 5
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Soso...........und wenn nicht...............es wurde auch geraten, sich für das neue DVB-T2 einen neuen Reciever zu kaufen, weil ansonsten der Bildschirm bald schwarz sein sollte.
Komischerweise gucke ich noch immer DVB-T auch ohne neuen Reciever..............alles nur Geldmacherei...............Verarsche hoch 2
  • 15.04.2017, 20:50 Uhr
  • 5
Der "Umstieg" auf T 2 erfolgt jetzt erst mal in Großstädten.
Die anderen Gebiete folgen später!
  • 28.04.2017, 13:23 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Na klasse!! Dann kann ich meine ganzen Programme, Spiele usw in die Tonne schmeissen!? Das sind hunderte von Euros! Die meisten werden auf win10 bestimmt nicht, oder nicht mehr richtig laufen! Und mit Linux schon gleich gar nicht!
Scheiß Computer, scheiß microsoft!!
  • 15.04.2017, 17:49 Uhr
  • 0
Doch die laufen. Da muss man sich keine Gedanken machen
  • 15.04.2017, 20:45 Uhr
  • 0
Was soll die ganze Panikmache. Wenn der Rechner durchhält laufen auch alte Windowsversionen in Jahren noch.
  • 15.04.2017, 23:46 Uhr
  • 3
@Daniel Hirsch leider laufen sie nicht alle
Ich denke da immer an mein Karteikartenprogramm Cardfile.exe
War zu W95 Standard in Windows, ist sang und klanglos verschwunden. Bis Windows 7 konnte ich es nutzen dann war es vorbei. Ok ich hab Ersatz gefunden
Mit AZZ. Cardfile.exe Ist natürlich nur englisch aber damit konnte ich meine unzähligen Cardfile Dateien weiterverwenden.
  • 01.05.2017, 16:03 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Den Rechner vom Netz trennen Solange Du nicht mehr online gehst,
kannst Du das Teil benutzen solange du willst.
Abgesehen davon das ältere Office Versionen sowieso auf dem neuen Windows 10 nicht mehr funktionieren. Und ab und an braucht es eben mal eine Neuen PC mit neuem Betriebssystem.
Da ich schon länger mit dem kostenlosen Open Office arbeite war auch diese Hürde nicht sehr Groß. Und wenn es mal nicht klappt, die alte Vistakiste eingeschaltet mit Mikrosoft Office das Dokument erstellt auf einen USB Stick kopiert und auf dem neuen PC mit OpenOffice geöffnet und weitergearbeitet.
  • 15.04.2017, 15:53 Uhr
  • 5
Hallo Ka.Ja.
Was ist das bitte für ein Programm!
Würde mich interesieren.
Selbst habe ich Window 7.
Ich bitte um Benachrichtung
Cornelia
  • 22.04.2017, 17:40 Uhr
  • 0
Hallo Cornelia Open Office ist ein komplettes Office mit Word Excel und PowerPoint, Dem Office von Microsoft ebenbürtig.
Nur das die Programme anders heißen Word heißt Writer Excel heißt Calc und PowerPoint heißt Impress. aber das beste daran OpenOffice kostet nichts ist Deutsch und kostenlos.
Ich selbst verwende seit geraumer Zeit LibreOffice, das ist , das selbe in grün, es gefällt mir aber etwas besser. Ist natürlich auch kostenlos. damit mach ich meine ganzen Büroarbeiten, führe ein Haushaltsbuch erstelle Tabellen für unseren Verein erstelle Urkunden Präsentationen mit Bildern Text und Musik-Untermalung und vieles mehr.
  • 22.04.2017, 19:32 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
1. wenn man alles hat was man braucht in seiner windows umgebung dann ists erstmal vollkommen wurscht ob der Support eingestellt wird oder nicht denn bei support geht es in erster Linie um Fehlerbeseitung und um die Unterstuetzung neuer Hardware. Also laeuft grundsaetzlich erstmal alles auf dem Rechner weiter !
2. es ist vollkommen wurscht welches Linux man nimmt!
  • 15.04.2017, 13:35 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren