wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Forscher streiten: Ist das die Vorhaut von Jesus?

Forscher streiten: Ist das die Vorhaut von Jesus?

News Team
06.08.2017, 09:38 Uhr
Beitrag von News Team

8 Päpste erkannten ihre Echtheit an, doch 1983 verschwand die Heilige Vorhaut unter ungeklärten Umständen. Dann machte sich ein Journalist auf ihre Spur.

Die Reliquie der heiligen Vorhaut soll Papst Leo III. von Karl dem Großen anlässlich seiner Kaiserkrönung am 25. Dezember 800 in Rom geschenkt worden sein. Karl wiederum soll sie von einem Engel oder von der Kaiserin Irene von Byzanz bekommen haben.

Die heilige Vorhaut wurde zusammen mit anderen Reliquien in der Kapelle Sancta Sanctorum im Lateran aufbewahrt. Der Legende nach soll die Reliquie beim Sacco di Roma 1527 von einem beteiligten deutschen Söldner gestohlen worden sein, der wiederum auf dem Rückzug nördlich von Rom von Graf Anguillara festgenommen und in der Burg von Calcata festgesetzt wurde.

Der Soldat soll das Reliquiar in seiner Zelle versteckt haben, wo es erst 30 Jahre später wiedergefunden und seither in der Pfarrkirche des Ortes aufbewahrt wurde. 1584 gewährte Papst Sixtus V. einen Ablass für das Pilgern nach Calcata. Die heilige Vorhaut wurde regelmäßig bis 1983 bei Prozessionen öffentlich gezeigt. 1983 verschwand sie jedoch unter ungeklärten Umständen. Der Versuch des britischen Fernsehjournalisten Miles Kington im Jahr 1997, die heilige Vorhaut zu finden, endete erfolglos.

Bei Laufzeit 30:27 ist die Heilige Vorhaut zu sehen

Fotos von der Heiligen Vorhaut

Es gibt jedoch noch weitere Theorien

Im 13. Jahrhundert berichtete die Mystikerin Agnes Blannbekin, sie hätte beim Kosten der Eucharistie das Empfinden von Christi Vorhaut in ihrem Munde verspürt. Der Kurator der Vatikanischen Bibliothek, Leo Allatius († 1669) soll darüber spekuliert haben, dass die Heilige Vorhaut mit Jesus zum Himmel empor stieg und sich in einen der Saturnringe verwandelte. Diese Ringe waren erst im Jahre 1610 mittels eines der ersten Teleskope entdeckt worden.

Durch Papst Benedikt XVI. wurde am 14. September 2007 das Fest der Beschneidung Christi am 1. Januar wieder in sein altes Recht gesetzt.

(Quelle: Wikipedia)
___________________________________________________________________

9/11: FBI veröffentlicht noch nie gesehene Bilder des zerstörten Pentagon

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren