wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Weil sie nicht reinrassig sind - 6 Wolf-Babies sollen erschossen werden!

Weil sie nicht reinrassig sind - 6 Wolf-Babies sollen erschossen werden!

News Team
25.10.2017, 13:46 Uhr
Beitrag von News Team

In Thüringen hat eine frei lebende Wölfin sechs Junge bekommen. Behörden wollen die fünf Monate alten Welpen jetzt zum Abschuss frei geben - weil sie Mischlinge sind.

Das Pech der Kleinen: Ihr Papa ist kein Wolf, sondern ein Hund!

Wie Wunderweib berichtet, wurden auf einem Truppenübungsplatz bei Erfurt im Landkreis Gotha Aufnahmen von der frisch gebackenen Mama und ihren Kleinen gemacht. Weil die Welpen Hybride aus Wolf und Hund sind, hat das Thüringer Umweltministerium jetzt Schritte eingeleitet, die zum Abschuss des Nachwuchses führen sollen. Grund für diesen Schritt sei eine Empfehlung der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) gewesen.

Aus diesen Gründen sollen die Mischlingswelpen getötet werden:

1.) Durch ihre vermischten Gene könnten die Tiere bei einer Paarung den Bestand der reinrassigen Wölfe gefährden.
2.) Durch eine Kastration könnten die Tiere ihre Scheu verlieren und so für Menschen gefährlich werden.
3.) Bisherige Versuche Wolf-Hund-Mischlinge in einem Gehege zu halten, endeten dramatisch. Die Tiere verletzten sich so schwer, dass sie getötet werden mussten.

Ein Landwirt fordert sogar, auch die Mutter zu erschießen, weil sie ihm bereits 39 Schafe, knapp die Hälfte seiner Herde, gerissen hat.

So stehen die Chancen der Wolf-Hund-Mischlinge:


Wölfe stehen unter Schutz - selbst wenn es sich um Hybride handelt. Tierschützer, die gegen den geplanten Abschuss protestieren, haben mit einer Petition im Internet bereits über 17.000 Unterschriften gesammelt.

HIER GEHT'S ZUR ONLINE-PETITION!

_______________________________________________________________________

Märchenhaft! Verwahrloster Straßenwolf findet große Liebe und wird glücklich


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.