wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Irrer Winter-Mix: Erst Sonne, dann Orkan-Böen und am Freitag kippt das Wette ...

Irrer Winter-Mix: Erst Sonne, dann Orkan-Böen und am Freitag kippt das Wetter komplett

News Team
05.12.2017, 16:59 Uhr
Beitrag von News Team

Das Wetter beruhigt sich. Die Schneefälle nehmen ab, der Sturm flaut ab, und es wird bis Donnerstag zunehmend milder.

Örtlich sind es dann bis zu 10 Grad, die erwartet werden. Mit der milden Luft erreichen auch schwere Stürme das Land. In Richtung Norden können die Böen gar Orkanstärke erreichen.

Am Freitag kippt das Wetter komplett. Es kommt wieder Polarluft zu uns, zum Wochenende wird es wieder kalt, die Schneefallgrenze sinkt rapide.

Der DWD teilt mit:

Die Schneefallgrenze sinkt am Freitag verbreitet auf 400 bis 200 m. So muss bis ins
Flachland mit leichten Schnee bzw. Schneeregenfällen oder Schauern gerechnet werden. In den Staulagen der Mittelgebirge und an den Alpen kann es auch längere Zeit schneien. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 0 und 7 Grad. Oberhalb von 600 Metern herrscht meist leichter Dauerfrost. Der Wind weht frisch bis böig aus West bis Nordwest. An der Küste und auf exponierten Berglagen können weiterhin schwere Sturmböen auftreten.

In der Nacht zum Samstag kommt es weiterhin zu leichten Schneefällen. Am Alpenrand und in den Staulagen der östlichen Mittelgebirge schneit es teils andauernd. Im Norden bleibt es mit Tiefstwerten zwischen 3 und 0 Grad wahrscheinlich noch frostfrei. Ansonsten geht die Temperatur auf 0 bis -6 Grad zurück, wobei mit Glätte durch Neuschnee, Schneematsch oder überfrorene Nässe zu rechnen ist.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren