wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Kopf in Mikrowelle zementiert - Youtube-Trend bringt Jugendliche in Lebensge ...

Kopf in Mikrowelle zementiert - Youtube-Trend bringt Jugendliche in Lebensgefahr - Warnung teilen!

News Team
12.12.2017, 13:44 Uhr
Beitrag von News Team

Manche Leute tun für Ruhm einfach alles. Sogar das eigene Leben scheint da ein nicht zu hoher Preis zu sein.




Ein junger Youtuber aus Großbritannien bezahle diesen Drang nach Aufmerksamkeit nun fast mit seinem Leben. Er ließ seinen Kopf in eine Mikrowelle zementieren.


<script async src="//component-vvs.glomex.com/glomex-embed/1/glomex-embed.js"></script><glomex-player data-player-id="jc59xniww3ijd4" data-playlist-
id="v-bhtkx2vjfnu1" data-width="588" data-height="330"></glomex-player>





Die Feuerwehr von West Midlands schreibt auf Twitter:

Wir sind ernsthaft unbeeindruckt. Fünf unserer Feuerwehrleute waren schwer damit beschäftigt, einen Youtube-Scherzkeks zu retten, dessen Kopf in einer Mikrowelle einzementiert war.




Die Feuerwehr war zu einer Garage in Fordhouses, Wolverhampton, gerufen wurden. "Was lustig klingt, war todernst", sagte ein Sprecher. "Der junge Mann hätte ersticken oder sich schwerst verletzen können."

Freunde hatten den Kopf des jungen Mannes in eine Plastiktüte gesteckt und in mit Spachtelmasse in einer Mikrowelle fixiert. Der Zement härtete aus.

Über einen Schlauch sollte der Scherzbold Luft bekommen, was zunehmend schwieriger für ihn war.

Eineinhalb Stunden hatten seine Freunde vergeblich versucht, ihn aus der Zementhölle zu befreien, bevor sie die Feuerwehr riefen.

Die Feuerwehr fräste den Mann letztlich frei. Eine Stunde brauchten die Einsatzkräfte dafür. Zeit, in der ein Mensch dringend Hilfe brauchen könnte, der unverschuldet in Not geriet.

Es handelte sich um eine gefährliche Youtube-Challenge.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren