wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Warnung des Wetterdiensts: Großflächen-Schneefront bringt Gefahren für Beruf ...

Warnung des Wetterdiensts: Großflächen-Schneefront bringt Gefahren für Berufsverkehr zum Wochenstart

News Team
17.12.2017, 16:04 Uhr
Beitrag von News Team

Der Deutsche Wetterdienst hat eine Amtliche Warnung vor Schneefall der Stufe Orange herausgegeben.


400 m Amtliche WARNUNG vor SCHNEEFALL

So, 17. Dez, 22:00 – Mo, 18. Dez 10:00 Uhr

Es tritt im Warnzeitraum oberhalb 400 m Schneefall mit Mengen zwischen 5 cm und 10 cm auf. In Staulagen werden Mengen bis 15 cm erreicht. Verbreitet wird es glatt.

In der Nacht zum Montag erreicht uns von Nordwesten her ein Frontensystem mit großflächigen Schneefällen.

ACHTUNG: In der Nacht zum Montag zieht ein großräumiges Niederschlagsgebiet von Benelux und der Nordsee nach Deutschland. Dabei kann es bis in tiefe Lagen schneien und im morgendlichen Berufsverkehr für Behinderungen sorgen!

Die Neuschneemenge liegt meist bei 3 bis 6 cm in recht kurzer Zeit. In den westlichen Mittelgebirgen kann es auch 7 bis 10 cm neuen Schnee geben, vereinzelt auch noch etwas mehr! Im Rheinland geht der Schnee später in Schneeregen oder Regen über.
Im Osten und Süden klart der Himmel örtlich auf und es gibt leichten Frost. Dort, wo die Bewölkung nicht auflockert werden Temperaturen um 0 Grad erwartet.

Am Montag ziehen sich Schneefälle nach Süddeutschland zurück und hier schneit es vor allem im Alpenraum. Dabei kann es dort noch örtlich 5 bis 10 cm Neuschnee geben. Ansonsten liegen die Mengen nur noch bei 1 bis 4 cm.

Im Westen regnet es gebietsweise etwas. Von der Ostsee bis nach Ostbayern ist es dagegen meist trocken und örtlich scheint sogar die Sonne.

Der wind schwächt sich dabei wieder ab und dreht im Westen auf westliche Richtungen. Dort ist besonders im Bergland auch Nebel möglich.

Aktuell sind folgende Warnungen in Kraft:


SCHNEEFALL/GLÄTTE:
Vor allem im Osten und Südosten noch örtlich Schneeschauer mit Mengen zwischen 1 und 5 cm. Im Alpenraum Neuschnee um 10 cm möglich.
Örtlich auch im Norden glatt.

FROST:
Vor allem in höheren Lagen leichter Frost.

WIND:
Auf dem Brocken Sturmböen 8-9 Bft.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren