wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Studie beweist: Wer Sport macht und auf die Ernährung achtet, wird im Job be ...

Studie beweist: Wer Sport macht und auf die Ernährung achtet, wird im Job besser bezahlt

News Team
23.01.2018, 19:46 Uhr
Beitrag von News Team

Wer hätte das gedacht? Sport hält nicht nur fit und gesund, sportliche Menschen verdienen auch noch mehr Geld. Zu diesem Ergebnis kam laut „Focus Online“ eine aktuelle Studie des IW Köln.

Die Forscher fanden heraus, dass sportliche Berufseinsteiger durchschnittlich knapp drei Euro Stundenlohn mehr erhalten als Bewegungsmuffel. Untersucht wurden Probanden zwischen 27 und 31 Jahren, die gerade ins Berufsleben einsteigen.

Solche, die einmal pro Woche Sport machten erzielten dabei im Schnitt 2,92 Euro höhere Stundenlöhne (Brutto). Abhängig von der Arbeitszeit könnte das am Ende bis zu 5000 Euro mehr Gehalt bedeuten.

Gesunde Ernährung auch ein Faktor


Die Studie zeigte auch, dass sich neben Sport auch eine gesunde Ernährung auf das Einkommensniveau auswirkt. So erhielten Arbeitnehmer, die in den Jahren vor ihrem Berufseinstieg stark auf eine gesunde Lebensweise geachtet hatten, einen bis zu 2,18 Euro höheren Stundenlohn.

Wido Geis vom Institut der deutschen Wirtschaft hat eine Erklärung für die kuriosen Ergebnisse.


Gesundheitsbewusstes Verhalten stärkt die physische und psychische Konstitution und damit auch die Leistungsfähigkeit als Arbeitnehmer.

Außerdem würde sich Sport positiv auf das Auftreten und Fremdwahrnehmung auswirken und könne dabei helfen, nützliche Kontakte zu knüpfen bzw. zu pflegen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren