wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
So verschwendet die ARD unser Geld! Prüfer stellen Sender miserables Zeugnis ...

So verschwendet die ARD unser Geld! Prüfer stellen Sender miserables Zeugnis aus!

News Team
25.01.2018, 09:43 Uhr
Beitrag von News Team

Schwerer Rüffel für die ARD! Der durch unsere Gebühren finanzierte Sender sieht sich dem Vorwurf ausgesetzt, nicht sparsam genug zu sein und viel zu viel Geld auszugeben. Das berichtet "Bild". Die Kritik kommt von offizieller Seite: Die Prüfer der Gebühren-Kommission KEF gehen in ihrem jüngsten Bericht hart mit den ARD-Anstalten ins Gericht.

Nahezu bizarr ist, wie unterschiedlich aufwändig eine Sendeminute bei den verschiedenen Anstalten ist. Wie "Bild" erfuhr, produziert Radio Bremen pro Mitarbeiter mit 13105 Sendeminuten fast dreimal so viel wie die Kollegen des WDR (4645) und des Bayerischen Rundfunks (4936).

Auch beim "Tatort“ herrschen unterschiedliche Maßstäbe: München verbrät 370.000 Euro mehr als der ARD-Durchschnitt von 1,54 Millionen, wie "Bild" unter Berufung auf den Bericht weiter schreibt.

Das glasklare Fazit: „Die Kommission sieht vor allem die ARD und ihre Gremien gefordert, den zum Teil erheblichen Kostenunterschieden nachzugehen und Wirtschaftlichkeitspotenziale zu erschließen.“

ARD will mehr Gebühren


Pikant: Ab 2021 soll der verpflichtende Rundfunkbeitrag steigen. Ansonsten "würden kurzfristig drei Milliarden Euro fehlen, die wir im Wesentlichen im Programm einsparen müssten", so zuletzt der BR-Intendant.

Mann zahlt Zwangsgebühr nicht und landet im Knast


Mehr zum Thema
GEZ

17 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer sein Geld automatisch überwiesen bekommt, egal was er leistet, der hat auch kein großes Interesse daran, die Geldgeber zu verwöhnen. Das sieht man teilweise bei einigen "priviligierten" Beamten, aber ganz deutlich bei den "Öffentlich Rechtlichen". Ob den Zahlern das Programm gefällt ist doch völlig wurscht! Hier werden Konserven auf allen Sendern getauscht und zum x-ten Mal gesendet. Ich sage, wie man viel Geld sparen kann:
1. Von den 99 Sendern in ARD und ZDF wird die Nachtsendung von Null Uhr bis zum frühen Morgen nur noch als Konferenz für alle gesendet. Das im Wechsel, so spart man viel Geld.
2. Jede Sendeanstalt hat noch x Regional-Redaktionen davon könnte man bestimmt die Hälfte streichen
3. Es werden jede Menge Sendungen nach außen vergeben, wie Anne Will, Maischberger oder Maybrit Illner usw. usw. Was kostet das?
4. Warum muß jeder Sender seine eigenen Nachrichtenredaktion haben?
5. Knallharte Honorarfragen von Schauspielern auch knallhart ablehnen

Ich könnte hier noch stundenlang Argumente sammeln, aber dazu habe ich keine Lust mehr,weil es doch nichts ändert.
Der Zug ist abgefahren, denn die Politiker sitzen in den Aufsichtsgremien und freuen sich auf die schicken Konferenzen
  • 02.02.2018, 17:18 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ARD, ZDF etc. ist Sozialismus pur. Hauptsache Produktion, egal zu welchen Kosten.
  • 31.01.2018, 18:37 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Den öffentlichen Rechtlichen gehen auch die Pensionsgelder aus auch deshalb soll die Gebühr erhöht werden.
Das Programm ist auch die Gebühr nicht wert. Und wer seine Kinder schützen will lässt Sie besser den KIKA nicht sehen.
Diese Weltbildverdrehenden Sender gehören abgeschafft.
  • 25.01.2018, 22:36 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und da diese Sender vor lauter Steuergelder nicht mehr wissen wohin damit, werden immer mehr Sender aufgekauft. Ausserdem ist es auch egal welches Programm geliefert wird, da diese Sender der Regierung dienen.
  • 25.01.2018, 17:43 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Früher nannte man die anders, wenn sie an Brücken oder sonstigen Wegen abkassierten.
  • 25.01.2018, 14:15 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Diese Zwangsgebühr ist und bleibt ein Skandal, man kanns nicht oft genug sagen, bis es mal auch bei den Parteien ankommt.
  • 25.01.2018, 12:57 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Anne LI , auch die ARD finanziert sich mit der Weil teilweise durch Werbung. Die hohen Herren bei ARD und ZDF genehmigen sich von den Beiträgen ihre üppigen Gehälter, deshalb werden die angebotenen Programme von den öffendlich rechtlichen immer schlechter weil dafür kein Geld mehr da ist.
  • 25.01.2018, 12:30 Uhr
Die Bosse der Privatsender "arbeiten" selbstverständlich ohne Gehalt

... und wie werbefinaziert läuft, das scheint auch nicht geläufig zu sein
  • 25.01.2018, 15:46 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Privatsender sind ja nur werbefinanziert

... eine entsprechende Überprüfung nach gleichen Kriterien würde mich allerdings schon auch mal interessieren.
Leider wird es dazu kaum kommen.

SCHADE eigentlich
  • 25.01.2018, 10:46 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren