wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Schnee bis ins Flachland und mancherorts zweistellig unter Null - Die Aussichten fürs Wochenende

News Team
16.03.2018, 15:43 Uhr
Beitrag von News Team

Das Wochenende wird vor allem im Norden stürmisch. Es wird ziemlich frostig und sogar sehr weiß. Der Samstag bringt im Norden viele dichte Wolken. Immer wieder muss mit teils kräftigem Wind gerechnet werden. Direkt an der Nord- und Ostseeküste sind sogar einzelne stürmische oder orkanartige Böen möglich. Achten Sie hier besonders auf aktuelle Warnungen.

In den Mittelgebirgen fällt Schnee. Hier sollten Sie vor allem auf die Straßenverhältnisse achten. Südlich der Mittelgebirge hält sich noch eine etwas mildere Luft. Doch im Tagesverlauf erreicht die kalte Luft auch den Süden. Die Niederschläge gehen in Schnee über. Die Schneefallgrenze sinkt bis ins Flachland.

Radar und 10-Tage-Vorschau: Klicken Sie hier und geben Sie den Ort Ihrer Wahl ein

Auch im Norden bekommen wir es mit Schnee zu tun. Direkt an der Ostseeküste sind, durch den Lake-Effekt bedingt, einige Schneeschauer unterwegs. Dazu bleibt es frostig kalt. Die Höchstwerte am Samstag erreichen im Norden nicht mehr als -2 bis -1 Grad. Dazu weht weiterhin ein starker bis stürmischer Wind aus Osten. Erst im Laufe der Abendstunden lässt der Wind allmählich nach.

In den Mittelgebirgen fällt weiterhin etwas Schnee. Die Nacht auf Sonntag bleibt frostig kalt. Die Frühtemperaturen liegen bei -11 bis -2 Grad.

Am Sonntag lässt der Wind mehr und mehr nach. Vor allem im Norden kann sich die Sonne etwas häufiger zeigen. Im Süden halten sich noch dichte Wolken.

Ab Montag geht es im Norden rauf mit den Temperaturen. Im Süden hält sich noch kalte Luft.

Die besten Wetter-Vorhersagen hat der weatherchannel.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren