wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Tief Elisabeth wird zur Schneebombe - Hier müssen Sie besonders vorsichtig sein

News Team
28.03.2018, 11:06 Uhr
Beitrag von News Team

Mittwoch wird es richtig nass. Es kommt zweimal Regen bei uns an. Der erste Regen ist bereits am Morgen angekommen und am Nachmittag kommt dann Tief Elisabeth mit kräftigem Regen und stürmischen Winden. Und dann entwickelt sich noch eine heftige Schneelage in der Nacht.


Radar und 10-Tage-Vorschau: Klicken Sie hier und geben Sie den Ort Ihrer Wahl ein


Nördlich der Elbe geht der Regen in leichten Schneefall über. Der Schnee kann nicht liegen bleiben, aber es wird matschig. Auch Hamburg und Berlin sind davon betroffen. Weiter südlich bleibt es zunächst bei leichtem Regen, ehe am Nachmittag Tief Elisabeth von Westen aufzieht. Es setzt kräftiger Regen ein und stürmische Winde wehen. Es sind auch einzelne Sturmböen mit dabei. Über den Bergen im Süden sind auch Orkanböen möglich. Die Temperaturen liegen bei +5 bis +12 Grad.

In dieser Region schneit es besonders viel

In der Nacht zum Donnerstag zieht das Tief Elisabeth in den Nordosten. Hier trifft der Regen auf die kalte Luft über der Ostsee wird nochmal Feuchtigkeit aufgenommen. Elisabeth entwickelt sich zu einer kleinen Schneebombe. Besonders in Schleswig-Holstein setzt heftiger Schneefall ein.

In der Nacht fallen bis zu 10 Zentimeter Neuschnee. Auch an der übrigen Ostseeküste ist mit starkem Schneefall zu rechnen. Dazu gibt es Sturmböen aus östlichen Richtungen. Der Schnee wird sich bis zum Morgen halten können. Es ist mit glatten Straßen und erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Auch an den Alpen regnet es und es fällt auch Schnee in höheren Lagen.

Die Tiefstwerte liegen bei +3 Grad im Süden und 0 Grad im Schneefallgebiet im Norden.
Am Donnerstag bessert sich das Wetter. Der Schneefall zieht ab und der Schnee schmilzt. Am Nachmittag gibt es noch ein paar kräftige Schauer im Westen, aber es schein auch viel die Sonne bei +2 bis +10 Grad.

Am Karfreitag bleibt es zunächst freundlich. Am Nachmittag kommt von Südwesten Regen auf. Es kann auch gewittern bei bis zu 17 Grad. Am Ostersamstag gibt es dann wieder viel Regen und starken Schneefall im Norden.

Die besten Vorhersagen für Ihren Ort finden Sie auf weather.com

Mehr zum Thema

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum haben unangenehme Wetterlagen auch immer einen weiblichen Namen
  • 29.03.2018, 08:37 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Grünen haben schon lange ihr Linie verloren und gehören nicht mehr oben bei denen.Das die überhaupt noch gewählt werden verstehe ich nicht wie auch die SPD und CDU die haben doch längst ihr Pulver verschossen .
  • 28.03.2018, 22:03 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wo sind denn die Grünen mit ihr Klimawandel
  • 28.03.2018, 18:16 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
also Arschbome, kenne ich
  • 28.03.2018, 16:58 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schneebombe ... wie das wieder klingt. Liebes New-Team, könnt' Ihr nicht endlich aufhören, Wetterdienst zu spielen. Der Wetterdienst macht dies wesentlich seriöser als ihr.
  • 28.03.2018, 14:51 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren