wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Zweithöchste Unwetter-Warnstufe in diesen Landkreisen - DWD warnt vor heftigem Starkregen

News Team
10.05.2018, 09:17 Uhr
Beitrag von News Team

Heute erreicht eine Kaltfront von Westen her Deutschland und überquert bis Freitagmorgen große Teile des Landes. Auf ihrer Vorderseite kommt es in der Warmluft teils zu starken Gewittern, warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstagmorgen.

VIDEO: Tief Ursula lässt es krachen


GEWITTER:
Am Donnerstagmorgen in der Westhälfte einzelne Gewitter. Dabei besteht die Gefahr von Starkregen von 20 bis 30 l/qm innerhalb weniger Stunden. Zum Nachmittag hin dann besonders in der Osthälfte Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit, Hagel mit Korngrößen um 2 cm und (schweren) Sturmböen (Bft 9 bis 10, bis 100 km/h). Lokal unwetterartige Entwicklungen!

Im Moment gilt in diesen zwei Landkreisen die zweithöchste Unwetterwarnstufe (Stufe 3):

- Emmendingen
- Ortenaukreis

Der DWD warnt vor möglichen Gefahren: Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können unter anderem Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen sind möglich (Details: www.hochwasserzentralen.de). Es können zum Beispiel Erdrutsche auftreten. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!

In der Nacht zum Freitag im Osten noch örtlich Gewitter, anfangs auch noch kräftig, bald aber abschwächend und nach Osten abziehend.

STARKREGEN:

Im Südwesten gebietsweise gewittriger Starkregen mit Mengen von 20 bis 35 l/qm binnen weniger Stunden. Lokale Unwetter (> 35 l/qm binnen 6 h) nicht ausgeschlossen.

WIND:

Heute von West nach Ost entlang der Kaltfront teils auch außerhalb von Gewittern einzelne steife Böen bis 60 km/h (7 Bft) aus westlicher Richtung.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren