wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
STARKES GEWITTER in 5 Bundesländern und UNWETTER in 2 Landkreisen: DWD gibt  ...

STARKES GEWITTER in 5 Bundesländern und UNWETTER in 2 Landkreisen: DWD gibt amtliche Warnung heraus

News Team
17.07.2018, 19:11 Uhr
Beitrag von News Team

Der Deutsche Wetterdienst erwartet auch an diesem Dienstag wieder rege Gewitteraktivität. Den Nachmittag über nahmen die Warnungen zu. Vor allem im Süden kracht es vielerorts. Dazu fallen große Regenmengen


Landkreiswarnungen des Deutschen Wetterdienstes
Landkreiswarnungen des Deutschen Wetterdienstes

Amtliche WARNUNG vor STARKEM GEWITTER

Di, 17. Jul, bis 20 Uhr
Von Westen ziehen Gewitter auf. Dabei gibt es Starkregen mit Niederschlagsmengen bis 20 l/m² pro Stunde sowie Windböen mit Geschwindigkeiten um 60 km/h und kleinkörnigen Hagel.

In diesen Kreisen und Städten gilt eine amtliche Wetterwarnung (Stand: 19 Uhr):
Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm
Bundesstadt Bonn
Kreis Ahrweiler
Kreis Aichach-Friedberg
Kreis Ammerland
Kreis Biberach
Kreis Cloppenburg
Kreis Dachau
Kreis Dillingen a.d. Donau
Kreis Donau-Ries
Kreis Düren
Kreis Emmendingen
Kreis Euskirchen
Kreis Freudenstadt
Kreis Fürstenfeldbruck
Kreis Günzburg
Kreis Landsberg am Lech
Kreis Neu-Ulm
Kreis Ostallgäu
Kreis Rastatt
Kreis Rottweil
Kreis Starnberg
Kreis Unterallgäu
Kreis Vechta
Kreis und Stadt Augsburg
Kreis und Stadt Oldenburg
Kreis und Stadt Osnabrück
Ortenaukreis
Rhein-Sieg-Kreis
Stadt Baden-Baden
Stadt Memmingen
StädteRegion Aachen
Wesermarsch - Binnenland

Amtliche UNWETTERWARNUNG vor SCHWEREM GEWITTER mit HEFTIGEM STARKREGEN

Di, 17. Jul, bis 19.30 Uhr
Es treten Gewitter auf. Dabei gibt es heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen um 30 l/m² pro Stunde sowie Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h.

In diesen Kreisen und Städten gilt eine amtliche Unwetterwarnung (Stand: 19 Uhr):
Kreis Ammerland
Kreis Wesermarsch - Binnenland

IM VIDEO: Bis zu 32 Grad - doch hier drohen auch Gewitter

WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 17.07.2018, 17.18 Uhr

Am Nachmittag und Abend bevorzugt im Süden und Südwesten vereinzelte Gewitter mit Starkregen, Unwetter gering wahrscheinlich. Richtung Oder und Neiße teils kräftiger Regen.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE

Bei schwachen Luftdruckgegensätzen bestimmt weiterhin warme und recht trockene Luft das Wetter in Deutschland. Der äußerste Osten wird allerdings von einem Tiefdruckgebiet über Osteuropa beeinflusst.

GEWITTER: Am Nachmittag und Abend bevorzugt im Süden und Südwesten sowie im zentralen Mittelgebirgsraum, aber auch im Nordwesten vereinzelte Gewitter. Dabei lokal eng begrenzt kleinkörniger Hagel bis 2 cm Korngröße und Starkregen bis 25 l/qm in einer Stunde möglich. Unwetter bzgl. Starkregen mit Mengen über 25 l/qm in kurzer Zeit vor allem im Süden und Südwesten nicht ausgeschlossen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren