wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ostsee bald ein Schleim-Bad? - Quallen glibbern Richtung Deutschland

Ostsee bald ein Schleim-Bad? - Quallen glibbern Richtung Deutschland

News Team
24.07.2018, 14:35 Uhr
Beitrag von News Team

Wegen des heißen Sommers könnte die Meerwalnuss dieses Jahr für Ostsee-Urlauber zu einem echten Ärgernis werden. Die Tiere sondern soviel Glibber und Eier ab, dass Gästen im Wasser ein wahres Schleim-Bad droht.

Wie der MDR berichtet, tritt die Wassernuss seit etwa zehn Jahren regelmäßig in der Nordsee auf, aber deutlich später. Gewöhnlich kommen die schleimigen Quallen erst Ende August oder Anfang September in großen Zahlen in die Ostsee, so dass die Urlauber bereits wieder weg sind. Durch das heiße Wetter ist dieses Jahr aber alles anders und die Wassernuss ist bereits jetzt schon angekommen. Das könnte unangenehme Folgen für die Badegäste haben.
____________________________________________

Im Video: Quallen - Von der Plage zum Wundermittel


____________________________________________

Es kann passieren, dass die Tiere so viele Eier und Schleim erzeugen, dass davon das Waser der Ostsee in Strandnähe dickflüssig wird. Was sonst im Herbst niemanden störte kann 2018 tausende Urlauber in Glibber baden. Die Meeresbiologin Dr. Jamileh Javidpour wirbt aber für die Schleimquallen, von ihnen drohe keine Gefahr:

Die tun nix.

Dafür könnte sich den Ostsee-Urlaubern ein majestätisches Schauspiel bieten, dass für den Glibber entschädigen könnte. Die Meerwalnuss ist bioluminiszent. Sie schillert nachts blau bis regenbogenfarben und könnte die Ostsee so zum Leuchten bringen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren