wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Warum ich

12.02.2014, 17:42 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Warum ich frag ich mich
warum hat es mich erwischt
was hab ich gemacht
das ich werd bestraft

Warum ich , frag ich mich
wann hat das mal ein ende
wann wird sich das gute
auch mal an mich wenden

Warum ich, frag ich mich
was soll ich nur machen
soll ich noch mal alles durch machen
soll ich noch mal kämpfen
oder einfach leckt mich
doch am Arsch denken

Warum ich,frag ich mich
warum hab ich diesen
Krebs in mir
warum passiert das immer
nur mir

Warum ich , frag ich mich
was soll ich machen
soll ich heulen
oder lachen
soll ich schrein
oder einfach
leise sein

Warum ich , frag ich mich
keine antwort
ich darauf bekomme
egal wie oft ich mir
die Frage stelle
warum ich, frag ich mich

44 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Martina, Du schaffst das. Ganz bestimmt.
  • 04.03.2014, 14:09 Uhr
danke
  • 04.03.2014, 15:59 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich schenke dir einen Sack voll Mut und Optimismus und wünsche dir alles Gute
  • 04.03.2014, 11:44 Uhr
danke babara
  • 04.03.2014, 12:06 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Martina...
Ich weiß Du bist stark!!!
Nimm den Kampf auf für, um Dich
weil Du weißt wie schön es ist zu leben.
In Gedanken schicke ich Dir meine ...
Nur zur Sicherheit!
  • 04.03.2014, 11:39 Uhr
danke michaela
  • 04.03.2014, 12:06 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Krankheit ist NIE eine Strafe - höchstens eine Chance (wenn auch schwer nachzuvollziehen) - ich weiß von was ich rede...
Ganz viel Kraft und Energie für Dich
Brigitte
  • 04.03.2014, 11:05 Uhr
danke brigitte
  • 04.03.2014, 11:19 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
es macht mich stumm und jeden Kleinigkeiten-Meckerer hier sollte es auch stumm machen. Was hat schon für eine Ewigkeit scrollen Aufreger gegeben.
Liebe Martina - ich schenk Dir meine Zeit - mehr kann ich Dir leider nicht geben. Wünsch Dir viel Kraft und mein SB-Ohr wirst Du immer haben. Schreib mir, wenn Dir danach ist und die Kraft reicht.....
Liebe Grüße
Roswitha
  • 14.02.2014, 16:30 Uhr
danke roswitha du bist soooooooo lieb
  • 14.02.2014, 16:32 Uhr
bitte gerne - das ist das Mindeste was ich für Dich tun kann...
  • 14.02.2014, 16:35 Uhr
danke petra
  • 15.02.2014, 06:45 Uhr
Meine Nummer hast du... kann dir nur meine Zeit geben , verbunden mit meinem Ohr.
  • 15.02.2014, 08:16 Uhr
ich wuensche Dir viel Kraft und leihe DIR mein OHR
  • 04.03.2014, 02:15 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
hallo martina ,habe ich auch alles hinter mir und habe mir im geheimen die gleichen fragen gestellt . krankheit ist auch machmall ein weg zur innere tsaerke zu finden ,nicht zaudern annehmen, meine erfahrung: ich bin nach einem gewissen abstand gestaerkt wieder im leben angekommen
  • 14.02.2014, 09:39 Uhr
hallo marianne, es ist garnicht so einfach im moment
da ich das schon mal durch gemacht habe
und dann taucht die frage auf warum schon wieder ich
aber ich weis das ich positiv denken muss / soll
was ich auch versuche zu machen
  • 14.02.2014, 09:45 Uhr
Martina ich wünsche dir alle Kraft der Welt
  • 14.02.2014, 09:52 Uhr
danke
  • 14.02.2014, 09:54 Uhr
Und ich bin auch noch da ,es gibt immer Menschen die an dich denken ......kleines
  • 14.02.2014, 12:12 Uhr
danke
  • 14.02.2014, 12:18 Uhr
danke marianne
  • 15.02.2014, 06:26 Uhr
hallo marianne habe deine mitteilung gelöscht wegen deiner mail adresse nicht das sie jemand anderes in die finger bekommt ich habe sie mir notiert
  • 15.02.2014, 06:28 Uhr
danke petra

aber bitte weine nicht mehr sonnst fange ich auch an zu weinen
und dann gibt es bei sb eine überschwemung
  • 03.03.2014, 20:41 Uhr
danke petra
  • 03.03.2014, 20:48 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Genau das ist Real Leben, die Realität. Man kann Mut machen, Ratschläge geben,
Tipps geben, Wege aufzeigen. Das tut natürlich gut. Aber, man ist selbst mit Belastet.
Wenn einem die Ängste auffressen ist das Scheisse. Wenn hier liebe Menschen Motivieren möchten, dann ist es für Dich eine Anteilnahme. Das ist wichtig. Aber je mehr Hoffnung Du bekommst, je mehr Du das annimmst, kannst Du Dir selbst ein Wunder antun. Martina, wenn Du das postest, dann gehe ich davon aus, dass Du betroffen bist.
Je mehr Du selbst Dir Hoffnung gibst, desto mehr kann Dein Körper darauf reagieren.
Ich wünsche Dir das. Du hast das Verdient.
  • 12.02.2014, 21:23 Uhr
danke
  • 12.02.2014, 21:26 Uhr
Heinrich
  • 12.02.2014, 23:01 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sag einfach, ich nehm dich nicht an ! Ich hab es so gemacht und er ist geflohen. Versuche es mal !!!!!!!!!!! Viel Glück dabei !
  • 12.02.2014, 21:08 Uhr
danke
  • 12.02.2014, 21:10 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
frag nicht warum.du bekommst keine antwort.meine ganze familie ist betroffen,habs also in den genen.wann erwischts mich?such dir hilfe im denken.
  • 12.02.2014, 21:06 Uhr
ich hatte das ganze schon mal dur gemacht , ich weis das ich positiv denken muss , aber im moment ist das nicht so einfach
  • 12.02.2014, 21:10 Uhr
die zeit der traurigkeit muß auch sein,nimm sie dir.ich umarme dich.
  • 12.02.2014, 21:21 Uhr
danke
  • 12.02.2014, 21:22 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist einfacher ohne "Warum", Martina. Viel einfacher ...
  • 12.02.2014, 19:29 Uhr
ja das weis ich , aber man fragt es sich trotzdem immer wieder
  • 12.02.2014, 19:33 Uhr
Nein. Du tust dir nur selber weh damit.
  • 12.02.2014, 20:43 Uhr
was soll ich machen, versuch mich ja abzulenken um an was anderes zu denken ,
  • 12.02.2014, 20:47 Uhr
Liebe Martina,4 meiner Freundinnen waren auch betroffen,3 sind heute völlig gesund ,eine hat die Krankheit zum 2.Mal überstanden.Also bitte nicht den Kopf in den Sand stecken.Und Versuch alles,um dein Immunsystem zu stärken.Wenn du Hilfe brauchst oder Jemand zum " onlinequatschen"melde dich über unseren privaten Account.Liebe Grüsse
  • 12.02.2014, 21:45 Uhr
danke beate
  • 12.02.2014, 21:48 Uhr
Mir hat's geholfen, die Augen auf zu machen. Ein Jahr lang hab' ich in der Chemo gesessen, immer mit den selben Menschen. Und manches Mal war der Stuhl mir gegenüber oder neben mir leer, obwohl die Behandlung nicht abgeschlossen war. Seidem finde ich es nicht mehr ungerecht, dass ich mich durch den Krebs kämpfen "durfte". Wenn du dich schon ablenken musst, dann sei einfach froh

Ich weiß, das hört sich vielleicht komisch an, aber mir hat's geholfen, auf diese Weise damit umzugehen. Ich war immer stark genug.
Also fast.
Stark genug ist man ja nie ...
  • 12.02.2014, 21:51 Uhr
werds versuchen und danke :
  • 12.02.2014, 21:53 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren