Märchen

Beitrag von wize.life-Nutzer

Woher kommt das Böse?

Es lebt' einmal ein Mann, der sann über viele Weltendinge nach. Er quälte sein Gehirn am Meisten, wenn er des Bösen Ursprung kennen wollte. Da konnte er sich keine Antwort geben. „Es ist die Welt von Gott“, - so sagt' er sich, „und Gott kann nur das Gute in sich haben. Wie kommen
böse Menschen aus dem Guten?“ Und immer wieder sann er vergebens; die Antwort wollte sich nicht finden lassen. Da traf es sich einmal, daß jener Grübler auf seinem Weg einen Baum erblickte, der im Gespräch war mit einer Axt. Es sagte zum Baume jene Axt: „Was dir zu tun möglich ist, ich kann es tun, ich kann dich fällen; du mich aber nicht. Da sagte zu der eitlen Axt der Baum: „Vor einem Jahr nahm ein Mann das Holz, woraus er deinen Stiel verfertigt hatte, durch eine andere Axt aus meinen Leib.“ Und als der Mann die Rede hatt' gehört, erstand in seiner Seele ein Gedanke, den er nicht in klaren Worten bringen konnte, der aber voll Antwort gab: Wie das Böse aus dem Guten stammen kann.

Rudolf Steiner
7. 1992

Mehr zum Thema