Tal bei Steinachern, Bayerischer Wald
Tal bei Steinachern, Bayerischer WaldFoto-Quelle: ©MartinStauder

Steinachern - Bayerischer Wald, Eindrücke eines Wochenendes

Beitrag von wize.life-Nutzer

steinachern – meine heimat

steine achern in steinachern
die hohen und die flachen
sie krachen still und leise
lachen in der nebelschneise
ranken sich steinrankenhoch
träumen von einer weltenreise
doch übers tal hinaus sie niemals achern
oh weh und ach
der bach erstarrt im eise
apfelblütemtraum

xxxxx xxxxx xxxxx xxxxx


im wald

allein
waldeinsamkeit
der weg ist weit
im nebel heulen sirenen
die pilze am wegesrand
bringen mich um meinen verstand
giftige lampions und der rausch
umsäuselt das dickicht meiner gedanken
der specht klopft an mein hirn
der kuckucksruf, der alte zopf,
im suff verfehlt er die richtung
verzettelt auf einer lichtung
es fehlt, es fehlt
nur nebelhauch
die sirenen heulen
die waldesruh hinweg
waldeinsamkeit

xxxxx xxxxx xxxxx xxxxx


wanderung

platt
die teerstraße wundgelaufen
mein fuß
der kleine zeh zwackt an schuhleder
die sonne im rücken
ein moped rast vorbei
vergesssen das schottische rind
vergessen die lust am schreiben
die zunge brütet den spreichel aus
vergessen das maß bier
nichts im übermaß
aber der weg ist weit.

xxxxx xxxxx xxxxx xxxxx


blick

der weiße schleier
löst sich im schönwetterblau
schuhsohlen am waldesrand
das land schlägt wellen aus
der himmel ist gerührt
wie friedlich die bäume sich strecken
man könnte glauben
die menschen haben die erde verlassen
nur die roten und weißen tupfer
erinnern an ihnen

xxxxx x xxxxx xxxxx xxxxx


frühaufsteh-haiku

saftiges grün
die birke schweigt
umgarnt vom brautschleier

Mehr zum Thema