wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Drei Lebensgeschichten - brillant erzählt von Alex Capus
Drei Lebensgeschichten - brillant erzählt von Alex Capus

Drei Lebensgeschichten - brillant erzählt von Alex Capus

Von wize.life-Nutzer - Mittwoch, 15.10.2014 - 20:05 Uhr

Alex Capus, Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer, Carl Hanser Verlag, 2013, 19,90 €

"Nur einmal können die drei einander begegnet sein: im November 1924 am Hauptbahnhof Zürich, wo die Geschichte einsetzt. Danach führen ihre Wege auseinander und bleiben doch auf eigentümliche Weise miteinander verbunden. Der pazifistische Jüngling Felix Bloch studiert Atomphysik bei Heisenberg in Leipzig, flüchtet 1933 in die USA und gerät nach Los Alamos, wo er Robert Oppenheimer beim Bau der Atombombe helfen soll.
Die rebellische Musikantentochter Laura d'Oriano versucht sich als Sängerin, doch da ihr das große Talent fehlt, lässt sie sich als Spionin rekrutieren.
Der Kunststudent Emile Gilliéron folgt Schliemann nach Troja, zeichnet Vasen und restauriert Fresken, fertigt auf Wunsch auch Reproduktionen an - und muss bald einsehen, dass es von der Kopie zur nicht deklarierten Fälschung nur ein kleiner Schritt ist.
Alex Capus treibt seinen Erzählstil des faktenreichen Träumens zu neuer Meisterschaft. Er zeichnet die exakt recherchierten Lebensläufe dreier Helden nach, die durch die Macht der Umstände gezwungen werden, von ihren Wünschen und Hoffnungen abzulassen - um schließlich in der Niederlage zu triumphieren."
(Umschlagtext)

Ich habe das Buch meiner Frau geschenkt, doch ihren Geschmack nicht getroffen, dafür meinen umso mehr. Am besten gefällt mir die Geschichte von Laura.

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
..in der Niederlage truimphieren ,das muss ich noch bedenken oder kann man das so verstehen-jetzt erst recht .
Ja, Kunigunde, da hast du recht, das klingt sehr abgehoben, eben Werbetext! Nicht wörtlich zu nehmen.
Trotzdem ein sehr lesenswerter Roman, sehr sympathische "Helden"! Besonders Laura, die ja nicht triumphiert, sondern letztlich hingerichtet wird, aber ihren Lebensweg sehr mutig und konsequent bis zum bitteren Ende geht.
Uli, ich kann Deine Frau verstehen-schönen Gruß an sie , denn das Ende von Laura lädt nicht unbedingt zum Lesen ein
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren