wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Liebesgrüße aus der Lederhose: Wie konnte so etwas Menschen in den 70ern in die Kinos ziehen?

Von News Team - Donnerstag, 19.11.2015 - 10:46 Uhr

Wer kann sich noch erinnern an die seichten Sexfilmchen aus den 70ern? Es begann mit Liebesgrüße aus der Lederhose und erreichte den Höhepunkt mit dem Schulmädchenreport. Über 13 Millionen Leute wollten das sehen, ab 18 versteht sich. Ableger wie Seitensprungreport oder Hausfrauenreport konnten, völlig unverständlicher Weise, nicht mehr diese Größe erreichen. Irgendwann war das Thema durchgenudelt. Später, mit der Einführung des privaten Fernsehens, kam es nochmals zu einer kurzen Renaissance. Aber in einer Zeit, wo die Filme dann doch zu harmlos waren. Und mit dem Einzug des Internets hat sich das Pornogeschäft ohnehin ins Netz verzogen.

Freizügigkeit in Bild und Ton

Mit der Stimme aus dem Off platzierte der unsichtbare Interviewer auch die peinlichsten Fragen in Reportermanier - wie die nach Selbstbefriedigung oder Vorlieben: "Darf es auch ein Neger sein?" Die Antwort nochchalant im Stile der errungenen Freiheit: "Ein Neger, warum nicht?"
Die Filme wurde von der Kritik in Grund und Boden geschrieben. Aber beim Publikum kamen sie ein paar Jahre lang gut an.

Was war der Reiz daran? Habt ihr selber sowas mal geschaut?

206 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
klar haben wir das geschaut.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Na ja, als echtem Westfalen(Münsteraner) war mir immer klar, dass in meiner Lederhose mindestens das zu finden war, was die jodelnden Bergleute so anbieten könnten.
Aber in der Pubertät ist, in "Vor-Internet-Zeiten" (auch für mich) jedes Angebot, auch des Kinos, interessant gewesen!
Klar, Themen, die in der Öffentlichkeit mit einem Tabu belegt sind, sind für suchende (junge) Menschen besonders interessant!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Waren doch hübsche Mädchen dabei, die dann später geleugnet haben in den Filmen mitgespielt zu haben
Danke
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja Ja...das waren noch Zeiten.....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das waren noch Zeiten und erst die Lederhosen geil
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ganz einfach - weil es damals noch keine Clips im TV gab - 3x die 9 und 2x die 5 RUF MICH AN!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
die filme waren immer zum lachen und das ist gut so denn das leben ist manchmal traurig
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Muss man sich dafür wirklich schämen? Denke ich nicht! Natürlich hatten sie nicht das Zeug im Feuilleton zu landen. Aber wer will schon immer Oper? Schlager macht auch Spaß. Und das war Spaß!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also, in so einem Film war ich nie im Leben. Nee Auch heute muss man sich überlegen, in welchem Film man geht. Dieses Jahr war ich ini "Honig im Kopf", den fand ich sehr gut. Und in unserem "Kino mit Flair" Programm wurde diese Woche "wir sind die Neuen" von einer "alten WG" und einer jungen normalen WG gezeigt. Sehr gut.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja zum Lachen zum Schmunzeln und dann aus Neugirde,oder wo Herbert Hissel das LSD zu sich nahm zum Kaputt Lachen mit wie viel Blödsinn das Prduziert wurde! Leider finde ich diesen Film nicht mehr! Humor und Lachen ist der Seele ihre Nahrung !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren