Ada mit Regenschirm
Ada mit RegenschirmFoto-Quelle: e-flux.com

LIEBSCHAFTEN: Der Maler Alex Katz und sein lebenslanges Model Ada

Beitrag von wize.life-Nutzer

Für Alex Katz, dem noch unbekannten New Yorker Maler, wurde es ein besonderer Abend als er unter dem Publikum seiner Ausstellung diese hinreißende brünette Frau entdeckte, schön mit einem strahlenden Blick. Sie wollte er kennenlernen und sie wollte er malen, sein Lächeln wurde erwidert und ADA trat in sein Leben .

Das war 1954 und der Beginn einer großen Liebe und einer ungewöhnlichen Künstler-Karriere.

Alex Katz, 1927 als Sohn russisch-jüdischer Einwanderer im Stadtteil Queens (N.Y) geboren studierte Kunst an der Cooper Union School in N.Y. Obwohl seine erste Ausstellung 1954 ein ziemlicher Misserfolg war - in diesen Jahren waren abstrakte Werke von J. Pollock und Willem de Kooning gefragt - hielt er an seiner gegenständlichen Malerei fest.
Seine Bilder hatten weder eine politische oder sozialkritische Aussage noch zeigten sie eine neue
Richtung der Malerei an. Trotz herber Kritik wollte er sich jedoch von seiner Art der Malerei nicht abbringen lassen. -So arbeitete er zeitlebens hart an seinem Stil. Sein bevorzugtes Model ADA wurde nicht nur seine Ehefrau, sondern unterstützte ihn klaglos und geduldig. Was ihn begeisterte, war die reine Oberfläche, die Leichtigkeit des Seins, die Schönheit einer Frau, Paare, typische Freizeit-Aktivitäten, Party-Gesellschaften, später auch Landschaften und Architekturbilder. Heute ordnet man seine Art Malerei unter modernen Realismus und Pop Art ein.

Ada del Moro Katz geb. 1928 in Bronx, New York City, seit 1958 und nun seit über 50 Jahren die Ehefrau des Malers Alex Katz und bekannt als sein bevorzugtes Model. Ob im kleinen Schwarzen auf Cocktailparties, noch häufiger als Porträt mit Hut, am Strand, im Regen. Immer ist es ADA. Doch was für eine Person steckt hinter dem Model ?
Als sie Alex Katz das erste Mal begegnete, war sie gerade aus Mailand zurückgekehrt. In New York hatte sie Biologie studiert und durch ein Fulbright-Stipendium konnte sie in der Universität von Mailand ihr Interesse für Genetik belegen und erweitern. Später arbeitete sie im Sloan Kettering Institute, einem Krebsinstitut zur Forschung von neuen Behandlungsmethoden und Medikamenten.
ADA, eine hochgebildete Frau mit großer Liebe für Literatur ließ sich nun auch nach dem Kennenlernen eines Malers nicht nehmen, durch Abendkurse Ihre Kenntnisse in Moderner Malerei zu erweitern.
So leben sie heute immer noch - mittlerweile 90 Jahre alt - ihr gemeinsames Leben im turbulenten Manhattan, den Sommer in ihrem kleinen Landhaus in Maine, wo Alex Katz weiterhin malt.
Seine Ausstellung im Brandhorst Museum in München wird Alex Katz im Dezember 2018 selbst eröffnen.