wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Keith Flint ist tot - "The Prodigy"-Frontmann wurde nur 49 Jahre

"The Prodigy"-Frontmann Keith Flint tot aufgefunden - Band verkündet Todesursache via Instagram

Von News Team - Montag, 04.03.2019 - 15:05 Uhr

Große Trauer in der Musik-Welt: "Prodigy"-Frontmann Keith Flint ist im Alter von 49 Jahren gestorben. Wie die "BBC" berichtet, wurde der Sänger in seinem Haus in Dunmow in der Grafschaft Essex tot entdeckt. Ein Verbrechen schließen die Ermittler aus.


Ein Polizeisprecher zur "BBC": "Wir wurden am Montag gegen 8.10 Uhr zum Haus gerufen, weil Sorge um das Wohl eines Mannes bestand". Und weiter: "Leider mussten wir den 49-Jährigen tot auffinden. Seine Angehörigen wurden informiert."

Laut "BBC" wurde der Tod nicht als "verdächtig" eingestuft. Wie die Band am Montag offiziell auf Twitter mitteilte, gehen die Kollegen von einem Suizid aus:

Erst kürzlich war Flint von einer Australien-Tour nach England zurückgekehrt. Im Mai stand eine US-Tour auf dem Programm.

Mehr zum Thema

13 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin nicht nur nur im Schlagermetier zuhause. Aber ich kenne weder die Gruppe noch den Verstorbenen. Von daher hält sich meine Trauer in Grenzen. Mehr über den Mann zu sagen, verbietet mir die Pietät.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe es vor kurzem erst im Radio gehört. Wieder einmal kann ich nur sagen: Danke für deine Musik und möge deine Seele in Frieden ruhen.
Seine Stimme hat sich mit "Firestarter" auf ewig in meine Erinnerungen eingebrannt. Leider habe ich ihn nie live erlebt - so wird er immer in meiner "Raupensammlung" fehlen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Weltberühmt ? Von Dover bis Edinburgh ? Oder von Hamburg bis München ?
Musste man sowas kennen ?
man muss gar nichts.... die Musikszene kannte ihn
und was meinst du mit "sowas " ?
ein Mensch ist gestorben.......
"Firestarter" - der Song ist weltberühmt. Wenn man allerdings nur im "Schlagerparadies" unterwegs sein sollte,dann geht solch eine Kultmusik natürlich an einem vorbei.
"Sowas" - finde ich herabwürdigend für einen Weltstar und vor allem Mensch.
Ich fand ihn sowas von klasse....... !
Wenn ich jetzt schreibe, was ich denke, ist mir die Sperrung sicher.
Sie waren in den 90er Jahre auf allen Musikmärkten mal auf Platz 1, da kann man schon sagen Weltbekannt - auch wenn nicht jeder auf der Welt die kennt. Firestarter war wohl so ihr bekanntestes Lied, aber auch durch das Genre (Breakbeat / Hardcore) eher nicht so mainstream...
90 jahre ,einfach nicht meine zeit
"Musik" nenne ich was anderes.
GsD sind die Geschmäcker verschieden. Was wäre das Leben und auch WL langweilig,wenn wir alle den Gleichen hätten.
Da gebe ich dir vollkommen recht ,eigenlich mag ich alles was man so musik nennt ,aber am liebsten ,ende 50er - bis Mitte ende 80er
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
R.I.P.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren