wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video
TV-Moderator Frank Elstner ist an Parkinson erkrankt

Frank Elstner (77) an Parkinson erkrankt - So geht es der Fernseh-Legende

Von News Team - Mittwoch, 24.04.2019 - 14:31 Uhr

Fernsehmoderator Frank Elstner ist an Parkinson erkrankt. Das sagte der 77-Jährige der Zeitung "Die Zeit". Vor drei Jahren habe er die Diagnose erhalten, bisher aber nur seiner Familie und seinem besten Freund davon erzählt.

Sein Gedächtnis sei von der Nervenkrankheit bisher nicht beeinträchtigt, sagte er im Interview mit der Zeitung, auch an Schluckbeschwerden leide er derzeit nicht. „Doch wenn ich heute Morgen meine Pille nicht genommen hätte, würde ich jetzt mehr zittern. Wenn ich eine nehme, dann hält es wieder ein paar Stunden. Ich hoffe, dass das noch ein paar Jährchen so geht.“

Erste Symptome vor fünf Jahren

Dass gesundheitlich etwas nicht stimmt, hat der Entertainer demnach bereits vor fünf Jahren gemerkt: "Als ich ein Wasserglas nahm, zitterte ich", sagte er der Zeitung. Da habe er geahnt: "Hoppla, ich habe was."

Im Video: Moderator Frank Elstner an Parkinson erkrankt


Seine Erkrankung mache ihm Angst, verriet er, aber als „Weltmeister im Verdrängen“ versuche er, Parkinson etwas von sich fernzuhalten. Elstner: „Warum soll ich den jetzt reinlassen und sagen: Mach mit mir, was du willst?“

Die Nervenkrankheit Parkinson

Bei der Nervenkrankheit Parkinson entwickeln sich die Beschwerden im Laufe der Jahre. Die Krankheit hat von Patient zu Patient einen unterschiedlichen Verlauf. Als Hauptsymptome gelten Bewegungsstörungen und Zittern der Hände.

Die Krankheit ist nicht heilbar. Durch Medikamente lässt sich zwar nicht verhindern, dass die Krankheit fortschreitet. Doch sie können Komplikationen abmildern und eine Pflegebedürftigkeit hinauszögern.

Der TV-Star, der vor allem als Moderator von „Wetten, dass..?“ ein Millionenpublikum begeisterte, fragt sich demnach, ob die Krankheit womöglich eine Spätfolge seiner beruflichen Überanstrengung aus seiner aktiven Zeit sei.

Ich habe den Frank Elstner immer nur gespielt

"Ich bin nicht fürs Fernsehen gebaut", sagt Frank Elstner, "ich habe ein kaputtes Auge, so fängt’s schon mal an“. Zudem sei er ein „verhältnismäßig introvertierter Mensch". Er müsse sich zwingen, rauszugehen. Er selbst sei die Rolle seines Lebens: „Ich habe den Frank Elstner immer nur gespielt.“

Seit 70 Jahren im Showgeschäft

Frank Elstner, der in Österreich geboren wurde und in Baden-Baden lebt, ist seit fast 70 Jahren im Showgeschäft. Als Sprecher von Hörspielen war er in den 50-er Jahren ein Kinderstar, später drehte er auch Tierfilme und entwickelte Konzepte für Fernsehshows, darunter „Wetten, dass..?“, die einst erfolgreichste TV-Show Europas.

„Ich habe meine Anfangskarriere gemacht, indem ich versucht habe, Everybody’s Darling zu sein“, gesteht Elstner in dem Interview. Doch irgendwann habe er gemerkt: „Bei allem, was man für Mehrheiten tut, muss man sich klar sein darüber, dass man den Leuten ein bisschen in den Arsch kriecht.“

Neue Show auf Youtube

Trotz seiner Erkrankung will der Entertainer nicht mit dem Fernsehen aufhören. Seine neue Talkshow „Wetten, das war’s..?“ startet am morgigen Donnerstag (25. April 2019) auf Youtube.

In der ersten Folge ist Jan Böhmermann zu Gast. Angst, dass ihm seine Parkinsonerkrankung dabei hinderlich sein könnte, habe er nicht, sagt der 77-Jährige: „Dann zittere ich halt.“

Jedes Jahr, das jetzt dazu komme, sei für ihn ein Bonusjahr.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich durfte Gast von Frank Elstner auf einer Weihnachtsfeier meiner Firma sein und hatte auch einen Preis gewonnen. Ein sehr sympathischer, natürlicher Mensch. Keine Allüren, einfach nur nett. Ich würde ihm so sehr wünchen, dass diese Krankheit heilbar wäre und alles wieder gut ist.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren