wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
"Silver King" alias Cesar Barron stirbt nach einer Herzattacke im Ring.

Wrestler stirbt nach Herzattacke im Ring – Zuschauer dachten, es gehört zur Show

Von News Team - Sonntag, 12.05.2019 - 12:13 Uhr

Der Wrestler „Silver King“ ist tot. Cesar Barron starb im Alter von 51 Jahren nach einer Herzattacke im Ring bei einer Show in London. Medienberichten zufolge war der beliebte Wrestler im Ring zusammengebrochen und kurze Zeit später verstorben.

Die Zuschauer gingen zunächst davon aus, dass der Zusammenbruch zur Show gehöre. Erst als Ärzte einen Notfall signalisierten, wurde der Ernst der Lage deutlich. Für Barron kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Freund und Wrestling-Kollege Chris Jericho nahm auf Instagram Abschied. Er schrieb: Danke, dass du auf mich aufgepasst und aus mir einen besseren Arbeiter gemacht hast, Cesar. Wenn es nach mir geht, wirst du bald zum Gold King ernannt."

Barron erlangte durch Auftritte der Lucha Libre Bekanntheit. Ende der 90er trat er auch bei der World Championship Wrestling auf. 2006 ergatterte der „Silver King“ eine Rolle im Film „Nacho Libre“ an der Seite des Hollywood-Stars Jack Black.

LESEN SIE AUCH

Tod auf der Bühne: Komiker (60) stirbt mitten in seiner Show - Publikum glaubt an einen Scherz

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren