wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
In München ist ein junges Paar von der Isar davon gerissen worden

Dramatische Szenen in München: Paar wird von Isar davon gerissen

Von News Team - Donnerstag, 06.06.2019 - 17:03 Uhr

Einem glücklichen Zufall und einer beherzten Reaktion eines jungen Mannes verdankt ein junges Paar in München wohl vermutlich sein Leben. Beide wurden von der starken Isarströmung davongerissen, als sich die Frau von den heißen Temperaturen abkühlen wollte.

Die 28-Jährige tauchte am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr ihre Füße in die kalte Isar, verlor das Gleichgewicht und fiel in den Fluss, wie die Polizei München berichtete. Ihr 29 Jahre alter Freund wollte sie festhalten und wurde dabei selbst in die Isar gezogen.

Erst durch Wasserwalze gezogen, dann an Beckenmauer gespült

Das Paar konnte kam nicht gegen die starke Strömung an, wurde durch eine Wasserwalze gezogen und etwa 200 Meter weiter an eine Beckenmauer gespült. Mit letzter Kraft hätten sich die Beiden an einer Mauer „festkrallen“ können, heißt es in der Mitteilung. Lautstark riefen sie um Hilfe.

Slackliner knotet geschwind Equipment zusammen

Ihr Glück: Ein junger Mann, der in der Nähe auf Höhe der Luitpoldbrücke auf einer Slackline balancierte, hörte sie. Geistesgegenwärtig verknotete er sein ganzes Equipment und warf dem Paar das „Seil“ aus zusammengebundenen Bandschlingen zu.

Daran hielt sich das Paar fest, bis Rettungskräfte eintrafen. Mit Steckleiterteilen überbrückten sie die etwa fünf Meter runter zum Fluss, dann konnte das Paar in Begleitung von Tauchern aus dem Wasser gerettet werden.

Außer ein paar blauen Flecken und einer leichten Unterkühlung waren beide wohlauf, kamen vorsorglich aber zur Untersuchung in eine Münchner Klinik.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren