wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Die "Letzten ihres Standes" - Alte Handwerke gesucht

Die "Letzten ihres Standes" - Alte Handwerke gesucht

11.02.2014, 20:32 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Die "Letzten Ihres Standes" - altes Handwerk neu entdeckt


Liebe Seniorbook-Nutzer, liebe Netzgemeinde,

eine fixe Idee aus zurückliegenden Jahren drängt sich bei mir in den Vordergrund.

Als Kunsthandwerker bekomme ich seit langer Zeit immer wieder Kontakt zu anderen Handwerksberufen und schaue jedem meiner Kolleginnen und Kollegen, die (der) da irgendwo hämmert, klopft, schraubt, streicht, näht ... über die Schulter.

Und sehr oft kommt man ins Fachsimpeln und bald auch auf den Punkt, dass dieses Handwerk, welches man gerade voller Begeisterung in sich aufsaugt, keine Nachfolgerin oder keinen Nachfolger hat.

Sie sind die "Letzten ihres Standes".

Als Sachbuchautor möchte ich mich nun der fixen Idee widmen und einen Teil der Handwerkskünste bzw. des Kunsthandwerks für die Nachwelt zu bewahren.

Somit der Aufruf an Euch:
Wenn Ihr jemanden kennt, der ein ungewöhnliches, seltenes und interessantes Handwerk/Kunsthandwerk ausübt, oder Euch solch eine Person, Familie, Firma etc. bei Reisen auffällt und Ihr denk, dass sollte für die Nachwelt bewahrt werden, dann meldet Euch bitte bei mir.

Eure Angaben sollten beinhalten:
Art des Handwerks:
Name (am besten auch Vorname) des Handwerkers
Ort und mögliche Kontaktadresse (z.B. Postadresse, Telefon, eMail)
sonstige Informationen (Beschreibungen, Bilder, Links zu Homepages etc.)

Da ich damit rechne, dass ganz viele Zuschriften kommen, seid mir bitte nicht böse, wenn ich nicht jedem von Euch, der mir eine Empfehlung schickt, antworten kann.
Somit bedanke ich mich bei Euch jetzt schon für Eure Bemühungen von ganzem Herzen.

Die Idee ist nicht neu und es gibt auch einige Bücher und Zeitschriften und etliche Internetveröffentlichungen dazu, doch ich denke, es kann gar nicht genügend Sammler alten Wissens und alter Erfahrungen geben.

Somit werde ich mit den Recherchen beginnen und freue mich jetzt schon auf ganz viele interessante Kontakte, Interviews mit einzigartigen Menschen und die vielen Fotos und Filme derer, die die "Letzten ihres Standes" sind.

Nochmals herzlichen Dank an Euch für die vielen Anregungen.

P.S. Bitte die Zuschriften nach Möglichkeit an diese eMail-Adresse hist.handwerkskunst@gmail.com

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein sehr wichtiger Bericht ........ Für die nächsten Generationen müssen die alten Handwerkskünste erhalten bleiben.
  • 12.02.2014, 12:49 Uhr
Nicht nur das Erhalten scheint mir wichtig, sondern auch das vermitteln. Gott sei Dank gibt es für die Vermittlung noch ganz viel engagierte Menschen z.B. in den vielen Freilicht- oder Bauernmuseen
  • 12.02.2014, 18:22 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bin noch in so einem alten Beruf tätig und werde mich in nächster Zeit mal per E-Mail an Sie wenden.
lg Christa R.
  • 12.02.2014, 09:55 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren