wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Gefühle

04.03.2014, 08:16 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Ihr möchtet das ich eure Tränen auffange,
euch umarme, euch tröste. wenn ihr Traurig seit.
Ihr gebraucht mich als Kummerkasten,
dem ihr eure Ängste, die Ungerechtigkeiten, die ihr empfindet,
eure Nöte, eure Streitigkeiten anvertraut.
Manchmal missbraucht ihr mich als „Wutkissen“,
dem ihr euren Zorn lautstark entgegen schmettert.

Diese ganze Gefühlspalette breitet ihr aus vor mir,
möchtet das ich sie auffange,
euch tröste, euch rate, Streit schlichte
und Probleme beseitige und euren Zorn aushalte.

Doch auch ich hätte manchmal gerne einen Arm der mich umfängt.
Jemanden der meine Tränen akzeptiert und auffängt.
Jemanden der sich meine Nöte und Sorgen anhört
und auch noch ein wenig ernst nimmt.
Meine Wut, ich hoffe die schmettere ich niemanden entgegen,
aber vielleicht brauch ich auch das einmal.

Wo, außer in meinen Träumen,
ist dieser Mensch?

Mehr zum Thema

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Diese Menschen sind deinem Umfeld, wenn du dir gestattest ihnen mitzuteilen wie es um dich steht, wenn du dir gestattest schwach, zornig, anlehnungsbedürftig zu sein. Vielleicht lernst du dich und die Deinen von einer ganz anderen Seite kennen.
  • 04.03.2014, 19:01 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
liebe Renate, was ich so am Rande mitbekommen habe, sind es nicht wenige unter uns, die Deine Beiträge regelmäßig lesen.
Die auch versuchen, Deine Situation zu verstehen und Dir mit Kommentaren, oder pers. Nachrichten Mut zusprechen.
Es ist unheimlich schwierig, Dir den richtigen Rat zu geben, so sehr man sich auch bemüht. Das mußte auch ich feststellen. Sich in Deinen, bitte entschuldige den Ausdruck, etwas chaotischen Familienverhältnissen, auszukennen, ist mir nicht ganz gelungen. Aber ich, uns sicher nicht ich allein, hab es versucht.

Ich kann mir aber wirklich nicht vorstellen, daß Dich hier jemand als "Wutkissen" missbraucht, oder Dir seinen Zorn lautstark entgegenschmettert. Solltest Du aber so ein Gefühl haben, dann lehne solche Kontakte ab. Denn entweder ist man gerne für die Sorgen und Nöte anderer da, oder man lehnt sie sofort ab.

Du erwartest für Dein "Zuhören" nun eine Gegenleistung, übersiehst aber die jenigen, die es (erfolglos) versucht haben.

Nicht böse sein.
  • 04.03.2014, 16:43 Uhr
Liebe Rosi mit diesem Gedicht ist von hier niemand gemeint, denn hier habe ganz andere Erfahrungen gemacht. Posetve! Es ist mein häusliches Umfeld gemeint. Die Menschen die mir jeden Tag real über den Weg laufen.
Ich wollte nicht das der Eindruck entsteht das ich irgendjemanden von SB meinen könnte.
Hier habe ich wunderbare Freunde gefunden.
  • 04.03.2014, 17:36 Uhr
liebe Renate, dann habe ich Dein Gedicht mißverstanden.
Entschuldige. Es ist gut, daß Du das richtiggestellt hast.
liebe Grüße
  • 04.03.2014, 18:26 Uhr
Gedichte kann man schon mal mißverstehen, denn nicht immer sind sie eindeutig. Danke das du so offen geschrieben hast.
liebe Grüße zurück
  • 04.03.2014, 18:29 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren