Meine Lebensgeschichte

Beitrag von wize.life-Nutzer

Ich suche mein Kind. Eigentlich hätten meine Zwillinge bald ihren 29. Geburtstag, doch mein Junge feiert ihn alleine, seine Schwester hat er nie gesehen. Und ich mein Kind nur kurz nach der Geburt im Krankenhaus in Burgstädt nahe Chemnitz ein paar Minuten, still lag es in einer Schale und wurde schnell ins Nebenzimmer weggebracht. Wohin? Lebte sie oder war sie tot? Kein Totenschein, nichts bestätigte mir den Tod. Auch das Verhalten der Hebamme war komisch und abweisend...sie wies mich knapp 20 jährige, unverheiratete Frau noch barsch auf meinen älteren Sohn hin, der ja auch noch sehr klein war. Jahre später sprach ich mit einem erfahrenen Arzt vor Ort über meine Geschichte, der nicht verstand, daß ich nichts..keinen Totenschein in den Händen hatte, das war unüblich. Also lebt das kleine Mädchen. Spätere Gespräche mit Arzt, Hebamme usw. brachten kein Licht ins Dunkel, Schweigen war die Antwort. Gerüchte schwirrten durch die Luft, aber keine Beweise. Ich hatte keine Ultraschallbilder, Arztberichte, Krankenhausakten, nichts. Bis heute renne ich gegen eine Mauer, trotz intensiver Suche auf Internetseiten und Rechechen. Wer kann Licht ins Dunkel bringen? Suche in Archiven waren ergebnislos. Wer kennt ein adoptiertes Mädchen mit 28. Jahren. Bitte besuchen Sie mich auf meiner Homepage...Danke. http://semi65.npage.de/

Mehr zum Thema