wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Fotogalerie
Mitmachen: Was ist Ihr Lebensgefühl?

Mitmachen: Was ist Ihr Lebensgefühl?

News Team
08.04.2014, 12:40 Uhr
Beitrag von News Team

Zeigen Sie uns Ihr Lebensgefühl in Bildern, Filmen oder schildern Sie es einfach in einem Kommentar!

Irgendwie fühlt man sich ja immer und dem verleihen wir auch gerne Ausdruck. Wenn wir glücklich sind, weil wir einen netten neuen Menschen kennengelernt, der jetzt unser Leben bereichert.

Erholt, weil wir Urlaub gemacht haben. Die Zeit vergessen konnten, tolle Eindrücke erlebt haben und die Dank der schönen Fotos Revue passieren lassen können. Reich, weil wir neue Erfahrungen gemacht und andere Kulturen kennengelernt haben. Frei, weil wir mit dem Bulli losgefahren sind und ganz alleine eine Kanu-Tour gemacht haben. Oder weil wir gerade von zu Hause ausgebüxt sind, um die Lieblingsband zu sehen. Angekommen, weil wir den Menschen gefunden haben, mit dem wir unser Leben teilen möchten.

Aufgeregt, weil wir den Job gewechselt haben. Voller Energie, weil wir positives Feedback erhalten haben. Zufrieden, weil uns etwas wichtiges gelungen ist. Stolz, weil die Tochter wieder aufs Pferd gestiegen ist obwohl sie runtergefallen war. Zufrieden, weil man endlich die Zeit hat, mit seinen Freunden den ganzen Nachmittag Karten zu spielen. Wie fühlt sich Ihr Leben gerade an?

Beschreiben Sie Ihr Lebensgefühl in Bildern, Filmen oder schildern Sie es einfach in einem Kommentar!
Mehr zum Thema

75 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
heut ist ein schöner tag für mich habe erfahren das am freitag meine tochter mit mann und ben florian sowie vanessa zu mir nach leipzig kommen da geht in meinen herzen die sonne auf
  • 15.04.2014, 14:48 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich fühl mich gut und bin zufrieden
  • 12.04.2014, 03:09 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mein Lebensgefühl hat sich Anfang des Jahres schlagartig verändert. Mein Mann ist ganz plötzlich verstorben, ohne irgendeine Vorankündigung! Er ist einfach morgens nicht mehr wach geworden. Ich bin früh morgens aufgewacht, da lag er tot neben mir. Ich war immer lebensfreudig, nun bin ich nur noch traurig und verzweifelt.
  • 11.04.2014, 20:55 Uhr
Alles Liebe für dich und sorry wenn ich das schreibe. Besorge dir Rescou remedy das sind die Bachblüten Notfalltropfen. Bei mir haben sie sehr gut geholfen!!!
  • 12.04.2014, 12:24 Uhr
so erging es mir am 17.03.2008 wie dir früh um 4.00 uhr ist mein mann im schlaf gestorben,mir hat nur eine 4 wöchige kur geholfen
  • 13.04.2014, 13:04 Uhr
Ich danke euch für euer Mitgefühl. Gerade habe ich mein neues Bett bekommen. Ich habe mir das Schlafzimmer ganz anders eingerichtet und hoffe, das mir das hilft, wieder in diesem Raum zur Ruhe zu kommen und schlafen zu können. Bis heute habe ich im Wohnzimmer auf meiner Matratze geschlafen.
  • 14.04.2014, 13:17 Uhr
Alles Gute für dich und das du wieder zur Ruhe kommst!
  • 14.04.2014, 13:22 Uhr
Hallo Ulla, da bin ich wieder. Habe gerade d einen Neukauf Schlafzimmer gelesen. Wenn ich endlich in die ganze Wohnung ziehe, kommt auch bei mir ein neues Bett, es ist schon gekauft. Aber der a Anlass ist ein anderer: Meine Schlafstätte war uralt. Wir müssen nun einiges verändern, um uns wieder gut zu fühlen.
Im übrigen, was machst du Ostern? Bist du allein oder kommen Kinder? Ich bin allein, treffe mich am Karfreitag mit einem befreundeten Mann zum Essen. Ihn kenne ich seit 50 Jahren, es ist der Mann meiner vor 14 jahren verstorbenen Freundin. 1x im Monat gehen wir essen und quatschen über alles.
  • 14.04.2014, 17:48 Uhr
Hallo Helga, ich bin Ostern alleine, nein Kinder kommen leider nicht. Aber meine jüngste Schwester hat angerufen und hat mich für Karfreitag eingeladen, da bleibe ich dann bis Samstag, dann sind die ersten beiden Tage schon mal rum. Und Sonntag u. Montag verkrieche ich mich am besten. Darf gar nicht daran denken, 1. Osterfest ohne meinen Wolfgang.
Und das mit dem schlafen hat auch nicht geklappt. Bin heute morgen wie zerschlagen und mit miesen Kopfschmerzen aufgestanden. Es ist alles andere als schön! Bin ziemlich mies drauf und frage mich, wie es weiter gehen soll.
alles Liebe
Ulla
  • 15.04.2014, 13:45 Uhr
Hallo Ulla, ich weiß genau, wie es dir geht. Man sucht immer nach einem Ausweg, aber am Ende bleibt man doch allein. So bin ich Weihnachten einfach allein weggefahren, weil ich meinem Sohn und Familie die Stimmung nicht verderben wollte. Ich wollte nur weg. Such dir irgend etwas was du besuchen kannst, Eine Ausstellung, ein Konzert oder besuche jemand den du schon lange nicht gesehen hast. Ich werde Ostern ganz gut überstehen, da ich mir jeden Tag etwas vorgenommen habe: Karfreitag gehe ich mit Ibrahim essen, Sonntag kommt im BR Fernsehen ein Film über unseren Ort. Das muss ich mir angucken. Am Montag ist in der Klosterkirche Konzert, also gehe ich hin, wenn das Wetter passt zu Fuss, wenn es regnet fahre ich mit dem Auto. Und versuche wenigstens den Frühling zu bemerken, die Blumen blühen auch für dich. Viele Grüße Helga.
  • 15.04.2014, 14:48 Uhr
Hallo Ulla, ich weiß wie du dich fühlst. Mein Mann ist 2010 im Oktober verstorben. Das ganze Leben wird anders, bei mir haben sich sogar die Freunde distanziert weil sie nicht wissen wie sie mit mir umgehen sollen. Ich habe mir 2 große Hunde geholt. Die sind jetzt meine ständigen Begleiter wenn ich nicht arbeiten muss. Es tut immer noch weh aber man muss vor schauen.
  • 15.04.2014, 19:28 Uhr
Auch ich bin seit 2012 Witwe. Mein Trost ist meine Katze. Einen Hund zuzulegen habe ich mir auch überlegt. Da ich zur Zeit noch viel reise, habe ich es wieder zurückgestellt. Außerdem könnte ich mir keinen Welpen zulegen, dafür bin ich mit 74 Jahren zu alt. Bleibt ein Hund aus dem Tierheim. Und dazu muss man viel Zeit haben, damit alles für mich und den Hund gut wird. Helga
  • 15.04.2014, 19:42 Uhr
Hallo Helga,
lieben Dank für deine schnelle Antwort. Ja, der Frühling ist da, aber so richtig freuen kann ich mich in diesem Jahr nicht so wirklich. Es ist halt alles noch so frisch, als wäre es gestern passiert. Vielleicht hat`s ja Ostern schönes Wetter, dann gehe ich vielleicht doch ein bißchen raus. Wenn ich könnte, würde ich auch weg fahren. Vielleicht ergibt es sich ja noch, das ich Richtung Dresden fahre und mein Enkelkind besuche. Ich würde schrecklich gerne mal wieder an die See fahren, wenn das liebe Geld nicht wäre.
Ganz liebe Grüße
Ulla
  • 15.04.2014, 22:57 Uhr
Hallo Barbara,
danke für deine Antwort. Das ist ja schlimm, wenn sich dann auch noch Freunde zurück ziehen. Da habe ich ja Glück, meine sind geblieben, es sind eher noch welche hinzu gekommen. Und das ist viel Wert. Ich habe auch schon mal darüber nach gedacht, ob ich mir eine Katze oder einen Hund anschaffe, aber ich bin da noch nicht so schlüssig. Das wird sich ergeben. Wenn du noch arbeiten gehst, war dein Mann wohl auch noch recht jung? Mein Mann ist genau 3 Monate vor seinem 60. Geburtstag gestorben. Einfach zu früh.
Alles Gute und liebe Grüße
Ulla
  • 15.04.2014, 23:02 Uhr
Mein Mann war gerade mal 52 Jahre, er ist 6 Wochen vor unserem 30. Hochzeitstag gestorben.
  • 17.04.2014, 07:22 Uhr
Oh, ja, da muß ich wohl sagen, das wir noch Glück hatten. Wir haben im letzten Oktober unsere Silberhochzeit erleben dürfen. Und das ist schön.
  • 17.04.2014, 21:06 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mein Lebensgefühl ist zur Zeit geteilt, weil ich gerade umziehe. Seit dem Tode meines Mannes fehlt mir eine richtige Aufgabe. Da ich aber einen anderen Dialekt spreche, ist alles nicht so einfach Kontakte zu knüpfen. Ich bemühe mich und habe auch schon Freunde gewonnen. Trotzdem bin ich manchmal einsam, obwohl ich an Aktivitäten vor Ort teilnehme. Mir fehlt eine Person, mit der ich Ausflüge machen kann.
  • 10.04.2014, 17:48 Uhr
Hallo Helga! Welchen dialekt sprichst du denn? Falls das sächsisch ist, ist das alles locker!
  • 17.04.2014, 09:12 Uhr
Lieber Jens, ich lebe in der tiefsten Oberpfalz in einem Dorf. Und wenn man ein "zugezogner" ist dauert es lange, bis sie dich akzeptieren. Habe es in den letzten 24 Jahren geschafft, zum Dorf zu gehören. Es war schon kein leichter Weg. 1990 bekam ich beim einsteigen in den Bus noch gesagt: Türken und Ossis zuletzt. Nun kann ich noch schmunzeln wenn einer sagt: Ach ei Preiss. Das schwierigste an der Sache ist nur, es dauert eben immer lange, bis man echte Kontakte knüpfen kann. Gruß Helga
  • 17.04.2014, 18:42 Uhr
A danke was ist das für ein Dialekt bei dir Mein Heimatdialekt ist das Unterfränkische ZB: IIch ho gude frende do in Seniorbook gefunde. Ich habe gute Freunde in Seniorbook gefunden. Ban iich on mey alde heimat denk kelle do wird mirr schlacht Wenn ich an meine alte Heimat denke wird mir schlecht. Ich musst so viel ärbet dos ich wellich net ho denkt dos iich do überleb. Ich musste so viel arbeiten das ich nicht dachte das zu überleben

Schreibe mal wie du das schreiben würdest!

Alles gute für dich schöne Ostern Jens
  • 18.04.2014, 09:59 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Platz reicht hier leider nicht aus um mein/unser Lebensgefühl zu beschreiben, darum hier http://www.numinosa.at
  • 10.04.2014, 17:10 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schade das" Wetten dass"zu ende geht,das war schon eine" Kult Sendung"
für ganze Familie. Ich finde Marcus Lanz hat das gut gemacht und hat sich viel
mühe gegeben,aber leider durch Medien viel kritisiert,ob mann im Erfolg nicht
gegöhnt hat.
  • 09.04.2014, 15:49 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
sehe ihn öfters auf der Insel Borkum ,, ---- mit Familie.. ein ganz freundlich -einfacher Mensch,, man bemerkt ihn garnicht,, Putin hat er nicht dabei,,, aber seine Beschützer ,,Boddyg,,,,,,schade,,
  • 07.04.2014, 22:56 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Zufrieden! Habe heute ein ganzes Buch lesen können. Das spricht für den Bestseller! MILENA AGUS. "Die Frau im Mond"
  • 07.04.2014, 22:37 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
er sieht gut aus mit 70 Jahren , als Politiker gut ,aber er sollte den Putin Umpullen zu ein Vestpolitiker den er ist eiskalt
  • 07.04.2014, 20:49 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich komme gerade mit dem Fahrrad von der Stadt. Heute ist das Wetter wunderschön und der Blick auf die erwachende Natur auf den Feldern und im Wald stimmt mich froh und zufrieden. Ostern steht vor der Tür und ich freue mich sehr auf die Festgottesdienste und das Feiern mit den Mitschwestern.
  • 07.04.2014, 16:30 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren