Haustiere - Freundschaft
Haustiere - Freundschaft

Haustiere - Freundschaft

Beitrag von wize.life-Nutzer

Hunde sind schon was ganz besonders. Meine Frau und ich sind für fast 15 Jahre von Afrika ausgewandert. Damals hatten wir zwei Hunde, ein Schäferhund und ein Mischling. Der Schäferhund war erst 2 Jahre Alt und wir konnten ihm leicht ein neues und zuverlässiges Zuhause finden. Dagegen war der Mischling viel älter und keiner wollte ihm haben. Für mich gab es kein Zweifel, er sollte mit kommen, kosten was wollen und gekostet hat es fast so viel wie für meine Frau und ich zusammen.

Vielleicht im Rückblick war die Entscheidung ihm mit zu nehmen, doch noch den falschen. Erstens der lang und anstrengende Flug, dann musste er für 6 Monate in Quarantäne und danach sich in eine völlig fremde Umgebung einleben. Nun, verkraftet hat er das alles und war zweieinhalb Jahre sehr glücklich.

Als er starb war ich untröstlich. Nicht nur habe ich einen einmaligen Freund verloren, sondern auch Teil meiner Heimat. Ich wollte kein neuer Hund mehr, aber wie der Schicksal es so oft bestimmen ließ, bekam ich von einem Arbeitskollegen, der offensichtlich mein trauriger Blick nicht mehr aushält, ein Angebot. Seinen Schwiegereltern hat einen unerwünschten kleinen Hund die Sie zu Last fällt und unbedingt los werden wollte. Ich könnte einfach nicht Nein sagen. Jetzt nach ein 12 Jähriger zusammen sein, habe ich „Pepper“, mein Ein und Alles und dazu mein bester Freund. Von allen Dingen, die das Glück des Lebens ausmachen, schenkt die Freundschaft uns den größten Reichtum.

Mehr zum Thema