Weggefährten

Beitrag von wize.life-Nutzer

Ein leben lang begleiten uns Menschen auf unseren Weg. Viele von ihnen nehmen wir kaum wahr. Andere kreuzen unseren Weg immer wieder. Manche begleiten uns nur ein kurzes Stück, andere eine lange Strecke.
Viele sind einfach nur „Wegbegleiter“ für eine bestimmte Zeit. Sie kommen, sie gehen und wir bemerken es kaum.
Andere sind schon wichtiger für uns, wir wünschen uns, das sie uns eine recht lange Strecke begleiten. Natürlich gibt es auch die, auf deren Begleitung wir verzichten könnten. Aber vielleicht ja ein anderer aus unserem Umfeld nicht. Sind sie auf einmal weg, bemerken wir es und sind vielleicht auch traurig darüber. Aber andere nehmen mit der Zeit ihren Platz ein.

Und dann gibt es die, die einen ganz besonders wichtig sind. Menschen, zu den man einen „besonderen Draht“ hat, aus den verschiedensten Gründen. Man möchte, das sie einen den ganzen Weg begleiten, was wohl nie der Fall sein wird.
Auch sie verlassen uns. Die einen, weil sie nach einen erfüllten Leben oder langer Krankheit sterben, anderen weil sie aus dem Leben gerissen werden, plötzlich und unerwartet.
Zu einigen verlieren wir den Kontakt. Wer weiß aus welchen Gründen auch immer.
Und diese Menschen vermissen wir schmerzlich.
Ich versuche immer an die schönen Stunden mit diesen Menschen zu denken. An ihr Lachen, an unser gemeinsames Lachen. An Stunden wo wir viel Freude hatten, an Stunden wo man sich gut „aufgehoben“ wusste. Das kann ich noch gar nicht so lange, um ehrlich zu sein.
Aber auch diese Erinnerungen, oder vielleicht auch gerade diese Erinnerungen, treiben mir die Tränen in den Augen.
Es sind nur wenige, die ich so schmerzlich vermissen …. aber sie waren und sind so wichtig in meinem Leben.