Schreiben über das Leben

Beitrag von wize.life-Nutzer

Seit mehr als 50 Jahren, schreibe ich meine täglichen Erlebnisse und Eindrücke in ein Tagebuch.
Viele schöne, aber auch traurige Erlebnisse und Begegnungen, hätte ich ohne das geschriebene Wort, längst vergessen.
Thomas Mann, schrieb einst in sein Tagebuch "Die Nacht war sehr kalt, und ich schlief in drei wollenen Decken."
Für ihn hatten banale Alltagserlebnisse gleichberechtigt ihren Platz, neben literarischen Überlegungen.
Wer immer schon Tagebuch geschrieben hat, der wird auch im Alter nicht aufhören, seinen Tagesablauf zu dokumentieren.
Mir persönlich, hilft es im Hier und im Jetzt, den Tag bewusster zu erleben.
Für Kinder, Enkel, oder gute Freunde, wird aus banalen Worten, eine autobiografische Hilfe zum Verstehen.
Das Leben hat vieles zu bieten, auch in persönlichen Krisenzeiten.
Tagebucheinträge, sind Worte, die das Leben schreibt.
Jeden Eintrag, beende ich mit einem Wort der Dankbarkeit.

Peter Böttcher

22880 Wedel auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema