wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Poesie
Poesie

Der alte Mann vom Nachbarhaus

Peter Leopold
Beitrag von Peter Leopold

Warum das hier unter dieser Rubrik steht ? Weil es mitten aus dem Leben gegriffen ist und wenn man die Umstände kennt, in denen DAS entstanden ist, auch einen tieferen Sinn hat.
Ich werde NICHT erklären, war ich das zu diesem Zeitpunkt geschrieben habe. Das ist meine Sache. Aber man kann in Krisensituationen schon mal Dinge entdecken, die man nicht vermutet hätte. Übrigens war ich damals 12 Jahre alt.

Der alte Mann vom Nachbarhaus - ist traurig und betrübt. Er sieht oft stumm zum Fenster raus, weis,daß es niemand gibt - dem er noch wichtig wär. Zwar sitzt er oft beim Radio, doch Freunde hat er keine mehr. Jeden Tag geht er den Berg hinauf zum Grab von seiner Frau. Dort legt er frische Blumen drauf, spaziert dann durch die Au - und hört den Wind, der ihm erzählt von seiner Zeit als Kind. Seit Tagen sieht man ihn nicht mehr, den alten Mann vom Nachbarhaus. Man fragt sich,was geschehen wär- und geht man dann zum Friedhof raus, steht dort ein Grabstein mehr. Gestorben an Kummer Leid und Not. War viel zu viel allein zu Haus. Ging selber in den Tod, der alte Mann vom Nachbarhaus. ©Peter Leopold


Übrigens noch ein Hinweis. Der Text ist urheberrechtlich geschützt und ich besitze 35 Jahre alte handschriftliche Aufzeichnungen darüber. Also Klauen zwecklos

42651 Solingen auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

17 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sehr berührend und erschreckend wirklichkeitsnah.
Macht nachdenklich...
Peter Leopold
Das war damals meine Realität
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Peter... So, wie Du uns diesen alten Mann schilderst, genau so ist es sehr oft im Leben, auch wenn es diesen Deinen alten Mann nicht gab, es gibt so viele Männer die einsam und alleine, vielleicht sogar verbittert vor sich hin vegitieren, leider ist es oft so, dass sie in ihrer Einsamkeit noch böse werden und kein Mensch etwas mit ihnen zu tuen haben will.
Wir, die Jüngeren sollten einfach mehr auf sie zugehen auch wenn wir uns eine Abfuhr einhandeln.
Peter .. Dir einen schönen Tag
Peter Leopold
Ja, da ist etwas dran. Aber lässt das der ureigenste deutsche Egoismus zu ? Das einzig Schlimme an der Geschichte...ich hatte MICH als diesen alten Mann gesehen und das finde ich schon dramatisch in diesem Alter....rückwirkend betrachtet...
Dir auch einen schönen Tag!
Ohh ja Peter.. Du hast Dich damals vielleicht auch alt und unnütz gefühlt.. man sagt ja der alte Mann, vergißt dabei dass es vielen Menschen schon viel frühr so geht.

Danke Peter !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Lieber Peter Leopold, Dein letzter Beitrag "Der alte Mann vom Nachbarhaus", stimmt mich etwas traurig, weil ich auch ein alter Mann mit fast 89 Lenzen bin. Nun das ist der Punkt im SB, es gibt keine Nutzer mit gleichem Alter, wo man eventuellen Gedankenaustausch pflegen könnte. Deine anderen Beiträge haben mich sehr gefallen. LG Willibald
Peter Leopold
Was aber Keiner weiß... Diesen Mann gab es gar nicht. Es war MEINE Stimmung damals...
Solche Männer gabs sehrwohl viele, ich lasse solche Gedanken erst garnicht aufkommen, denn mit allerlei Beschäftigung ist das einigermassen zu schaffen. LG Willibald
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wahr aber schön Geschrieben
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Leider ist dieses Gedicht immer wieder aktuell. Die alten Menschen vereinsamen, die keine Angehörigen mehr haben.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
In diesem Gedicht liegt so viel Wahrheit . In unserer hektischen Zeit sieht und hört kaum einer mehr richtig hin . Jeder hat mit sich selbst genug zu tun und irgendwann ist es zu spät . Ab und an inne halten , ein nettes Wort und die Welt wäre etwas heller und solche Tragödien würden weniger werden . Denn jeder braucht ein bißchen Nähe und Zuspruch .
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Obwohl die Geschichte alt ist, ist sie genau so aktuell, leider
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das gibt es leider auch heute immer noch unsere Zeit ist oft sehr oberflächlich. Doch nicht jeder will sich helfen lassen.
Peter Leopold
Vielleicht deshalb, weil ohnhin nichts erwartet wird ?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Danke Peter…..
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist sehr traurig, aber es gibt immer wieder Menschen die in Einsamkeit sterben und niemand etwas davon mitbekommt. Sie besitzen keine soziale Infrastruktur und versinken in der Anonymität und in seelischer Armut. Man kann diese Menschen wenn man sie denn findet oft nirgends oder niemandem zuordnen.
Peter Leopold
Einfach, weil sie sämtliche Kontakte schon lange abgebrochen haben - aus welchen Gründen auch immer...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren